Bosch Bewerbertag

Hab07 10.06.07 18:46

Hi,

ich bin am 14. Juni zum Bewerbertag in Stuttgart eingeladen. Hierbei soll man einen Lösungsvorschlag für das Problem der drohenden Personalfreisetzungen bei der "Fahrsicher GmbH" präsentieren. Wer kann mir denn dazu ein paar Tipps und evtl. erste Lösungsvorschläge geben? Vielen Dank für eure Mühe!

  1. dri... 13.06.07 09:50

    Hallo

    ich habe den Bewerbertag am 24.05. mitgemacht und hatte dieselbe Fallstudie. Erstmal geht es darum dass Du das Problem erfaßt, vielleicht strukturiert darstellst: Ausgangssituation, Ziel, Lösung ... bei der Lösung haben wirklich alle Bewerber verschiedene PErsonalfreisetzungsmaßnahmen und deren Vor- und Nachteile diskutiert: Altersteilzeit, betriebsbediungte Kündigungen, Job sharing, Innovation etc. Wenn Du wirklich punkten willst überleg Dir eine Lösung die Kündigungen etc. vermeidet, denn Bosch ist ein sehr soziales Unternehmen und hält am Standort Deutschland und seinen Arbeitsplätzen fest, z.B. mussten sie einen Produktionsstandort komplett dichtmachen weil Volkswagen Ihre Dieselpumpe nicht mehr kaufen wollte, dafür haben sie aber extra in nem anderen Feld (Halbleiter) eine Inverstition getätigt und dorthin alle Mitarbeiter des geschlossenen Produktionsstandortes übernommen.

    Tipp für die anschließenden Gruppendiskussion: Ihr sollt Euch am NAchmittag auf einen Lösungsvorschlag Eurer Gruppe einigen. Also NICHT das beste aus allen zusammenschmeißen, sondern EINE auswählen. Dann sollt Ihr es der "Geschäftsleitung" (die AC Beobachter) präsentieren, und die wollen dann noch was von "Kosten" wissen. Also macht Euch in Eurer Gruppendiskussion vorher Gedanken über die Finanzierung der Personalplanung!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  2. Hab07 13.06.07 10:27

    Hi,

    das ist ja super. Vielen Dank für deine Informationen. Damit hast du mir auf jeden Fall geholfen. Verlief es bei dir positiv?

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen