Frage zum Master

SK1984 05.10.09 10:14

Hallo,

ich habe gerade mein BWL Studium Fachrichtung Handel an der Dualen Hochschule in Mannheim abgeschlossen und bin 25 Jahre alt. Mein Schnitt wird bei 2,0 liegen, ich hatte ein Aulandssemester in den USA an der University of California in Santa Barbara mit dem Schwerpunkt Finance und ich möchte unbedingt einen Master Richtung Finance bzw. Banking machen an einer guten Universität. Hierzu brauche ich einen guten GMAT Score.
Ich habe ein Paar Fragen bei denen mir hier vielleicht jemand helfen kann.
1) Welche Uni wäre zu empfehlen? In meiner engeren Auswahl sind gerade Maastricht, St. Gallen und Mannheim, wobei mich auch auch ein Studium in den USA reizen würde was aber Finanziell wohl schwer realisierbar wäre.
2) Es gibt zwei Wege zwischen denen ich mich entscheiden muss.
a) Ich fliege Ende November für rund 6 Monate nach Australien wo ich zunächst GMAT Preparation Kurse besuche und dort dann auch den GMAT mache, die restliche Zeit verbringe ich mit Work & Travel. Nach dem test bewerbe ich mich von dort aus bei den Unis zum Anfang September.
Der Vorteil hier ist, dass ich noch Zeit hätte um mich zu orientieren und vor Allem um für GMAT zu üben und mein Englisch zu verbessern. Der Nachteil ist, dass ich erst im September 2010 mit dem Master anfangen kann und somit auch mit dem Berufsstart danach.
b) Die Deadline für Bewerbung an der Uni Maastricht zum für Studienbeginn Februar 2010 ist der 1 Dezember, dass heisst ich hätte rund 1 Monat Zeit um für GMAT im Selbststudium zu Trainieren und dann quasi Last Minute versuchen nen Platz zu kriegen.

Welche der beiden Varianten wäre empfehlenswerter? Wäre so ein halbes Jahr in Australien (was ja hauptsächlich eher eine Spassveranstaltung wäre) für die Karriere schädlich? Wie stünden meine Karrierechancen nach so einem Studium?

Vielen Dank im Voraus

  1. bugmenot 05.10.09 16:37

    Hast Du Dir mal die Unis in Schottland angeschaut? Die haben teilweise einen exzellenten Ruf, sind aber lange nicht so teuer wie die großen Nummern in England, und die Studiengebühren werden zum größten Teil von einem schottischen Bildungsfonds übernommen. Beste Schulen für Finance sind die Uni Edinburgh und die Uni Aberdeen.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen