Mit MBA oder M&A zur Promotion?

Anonym 27.11.06 12:08

Hi squeaker, bin neu hier und dies ist mein erster Eintrag. Also ganz kurz über mich: bin 26, zur Zeit im 5. Semester, Studiere (Bachelor of Arts) BWL an der Fachhochschule, habe vorher eine Ausbildung gemacht und danach 3-4 Jahre im Vertrieb gearbeitet. Nun meine Frage: Wenn ich fertig bin, müsste ich Master of Arts machen um promovieren zu können. Könnte ich stattdessen auch den MBA machen und danach Promotion? Habe bis jetzt keine Auslandserfahrung, würde daher dann eine ausländische Schule wählen. Habt ihr irgendwelche Vorschläge wo man am besten MBA oder M&A macht ?Vielen Dank im Voraus

  1. ben... 27.11.06 15:15

    Du weisst schon dass "M&A" Mergers & Acquisitions heisst. Hat wenig mit MBA zu tun...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  2. Anonym 27.11.06 17:30

    pardon ich meine natürlich M.A. (Master of Arts)

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  3. StefSch 27.11.06 21:40

    nein, MBA ist im herkömmlichen sinne kein akademischer abschluss und berechtigt normalerweise nicht zur Promotion... möchte aber nicht auschließen, dass du dennoch eine Uni und doktorvater finden wirst, der dich betreuen würde...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  4. Larry_AT 29.11.06 22:00

    Hallo Mr. Starbucks,
    als erstes würde ich mir an deiner Stelle die Frage stellen, ob du später eher den akademischen Werdegang einschlagen möchtest oder lieber in der Wirtschaft tätig werden willst... Ich wollte an dieser Stelle darauf hinweise, dass der Doktor eher in Richtung akademischer Werdegang tendiert, aber prinzipiell dem privatwirtschaftlichen auch nicht ausschließt. Wenn du dir diese Frage beantwortet hast, kann ich dir folgendes empfehlen:
    a) Promotion: Das europäische Ausland bietet auch mit Bachelor Abschluss die Möglichkeit zur Promotion, wie z.B. Schweden.
    b) Privatwirtschaft: Solltest du dich für den MBA entscheiden, dann würde ich dir die USA oder England empfehlen.

    Da du noch keine Auslandserfahrung hast, habe ich bewusst beide Empfehlungen im englischsprachigen Raum erwähnt. Damit hättest du den Vorteil die englische Sprach zu festigen sowie wichtige Kontakte zu knüpfen... von der oft erwünschten Auslandserfahrung zukünftiger Arbeitgeber ganz zu schweigen.
    Ich hoffe, das hilft dir bei deiner Orientierung.
    Gruß,
    Larry

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen