Aktuelle Einstiegsgehälter in den Top UBs für Promovierte

Pas... 03.06.10 14:32

Hallo liebe squeaker,

wie sehen im Moment, also in der Krise, die Einstiegsgehälter in den Top-10 UBs für Promovierte aus?

Da ich im Bewerbugnsprozess bin und man mich nach meinen Gehaltsvorstellungen Fragen wird, möchte ich mich darüber informieren.

Wißt ihr wieviel Boutiquen wie Oliver Wyman Financial Services für Promovierte zahlen?

Schöne Grüße

Passe

  1. knstn 03.06.10 19:51

    Krise? Welche Krise? Wird doch gerade
    eingestellt wie blöde..

    Was hast Du vorher gemacht? Hast Du
    Berufserfahrung? Praktika während der
    Promotion absolviert? Wenn ja, wo (genau!)?
    Ansonsten 90k.


    Eine Frage an Dich: Seit wann ist OW eine
    Boutique?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  2. homofaber 04.06.10 09:55

    es gibt keine Top-10 UBs, sondern nur 7-8 breit aufgestellte:

    McK/BCG/Bain/Booz/Berger/Oliver Wyman/ATK und mit etwas guten Willen noch ADL

    Aktuell wird stark eingestellt - mit Promotion müsste man so 80-100 TEUR p.a. bekommen (inkl Bonus)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   7 Votes
  3. knstn 04.06.10 14:31

    Alles was in Richtung IB geht zahlt nix extra für
    Promotion. Finance guys pissen auf den Doktor.
    Bringt ja auch nix, außer, dass Du 3 Jahre
    irgendwo rumgehangen bist und keine
    Arbeitserfahrung hast. Strategieberatung finden
    das auch nur geil, weil mans dem Kunden
    verkaufen kann.
    In Richtung Finance wirst Du vielleicht als 3rd
    year eingestuft, aber das wars auch.

    Wüsste nicht, was Du mehr kannst als der 3rd
    year, der neben mir sitzt. Wohl eher weniger.

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  4. KingSlim 04.06.10 15:38

    Hi!

    Wie kommt es dann, dass derzeit wieder so heftig eingestellt wird. Die "Krise" ist doch eigentlich noch gar nicht vorbei... und vor einem Jahr sah es noch relativ mau aus!? Geht es jetzt an Restrukturierungsprogramme, oder woher kommt die Nachfrage?

    Zum Dr: Will mich hier jetzt nicht in elitäres Gefasel stürzen, aber... Klar ist, dass der 3rd year Analyst mehr Erfahrung hat. Andererseits hat der Doktor bewiesen, dass er (hoffentlich) unabhängig forschen, neue Konzepte entwickeln etc. kann... geschenkt wid man ja wirklich kein Doktor... :-) Ich meine, ist das nicht eine ähnliche Argumentation wie bei Ausbildung vs. Studium? Der ausgebildete Mitarbeiter hat natürlich einen Erfahrungsvorsprung, während man sich vom diplomierten Mitarbeiter zumindest langfristig stärkere Impulse erwartet... oder zumindest erhofft.

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  5. knstn 05.06.10 17:39

    KingSlim, Deine Argumentation ist absolut fair
    enough, allerdings denke ich, dass die 3rd year
    Analysts in einer IB locker auch einen Doktor
    hätten machen können. Du sprichst hier von
    "Potential" - dieses Potential haben 3rd year
    Analysts sicher schon durch die akademische
    Leistung im Diplom/Master/Bachelor bewiesen
    und stehen vom "Denkvermögen" - analytisch
    gesehen - einem Doktor sicher nicht nach.
    Vielmehr glaube ich, dass sie deutlich
    belastbarer sind, denn ein Doktorand kennt doch
    nur den 9-5h locker-locker Unialltag.

    Nichts für ungut, aber Leute, die nicht
    berufsbegleitend neben IB/UB einen Doktor
    gemacht haben, können gerne Professor werden
    - in aller Regel (Ausnahmen gibt es) taugen sie
    für die Praxis einen Dogshit. Sollen sie doch alle
    in die Industrie, das ist eher das entsprechende
    Arbeitstempo. Sorry. Das fängt schon mit der
    Einstellung zur Arbeit an...

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  6. Passe 04.06.10 10:22

    Hallo,

    als Boutique meinte ich Oliver Wyman Financial Services.

    80.000€-100.000€ sind eine Menge Geld inklusive des Bonuses.

    Während der Promotion durfte ich keine Praktika machen, habe aber vor dem Studium 4 lange Praktika, auch bei den UBs, gemacht.

    Na das sieht doch gut aus mit den Gehältern und Chancen. Kann es sein, daß bei Oliver Wyman die Promotion ohne Berufserfahrung nicht viel zählt?

    Schöne Grüße und danke für die Informationen

    Passe

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  7. Passe 07.06.10 17:44

    Hallo,

    die Diskussion driftet ab. Eine Doktorarbeit, neben der Lehre, in drei Jahren an einer Graduiertenschule zu verfassen schaffen nur 2%. Die meisten brauchen dazu 4,5 Jahre im Duchschnitt. Ein 9-5 Job war die Forschung noch nie, und wird sie nie sein, wenn man in guten Journalen international publizieren möchte. Wir arbeiten eher 50h die Woche, und im ersten Jahr mit den Promotionskursen auch wesentlich mehr, eher 60-70 bei 6-7 Tagen die Woche. Dies ist so gewollt um die Doktoranden weiter auszusieben. Von 10 die anfingen, alle mit Prädikatsexamen, waren nach dem ersten Jahr noch 5 übrig. Der Rest ist durchgefallen oder hat aufgegeben.

    Auch geht es hier nicht um die Investmentbanken, sondern um Strategieberatungen. Oliver Wyman Financial Services ist auch eine Strategieberatung, spezialisiert auf den Finanzsektor.

    Schöne Grüße

    Passe

    Antworten Melden
    (5/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen