Berufseinstieg?

julius_m 25.09.07 08:32

Hallo squeaker,

ich würde gerne mal eure Meinung von M&A bei einer IB als Berufseinstieg die ersten zwei Jahre hören. Haltet ihr das für eine sinnvolle Station im CV?

Euer
Julius

  1. sudden 25.09.07 14:50

    wenn du nicht ins m&A oder beteiligungscontrolling oder management möchtest ist das quatsch.

    angenommen du würdest später ins DCM oder Derivatehandel etc. würden die sicherlich leute bevorzugen, die schon 2-3 Jahre Erfahrung haben statt leute die aus dem m&A kommen.

    Willst du in die wirtschaft wäre eine Unternehmensberatung sicherlich ein sinnvoller weg!

    Ansonsten gilt je höherwertiger dein Arbeitgeber, also je schwerer es ist an die m&A stelle zu kommen desto höher dein marktwert.

    m&A bei GS oder MS ist natürlich was anderes als DZ Bank oder ne kleine klitsche

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  2. julius_m 26.09.07 00:23

    Ich will später in Unternehmen. Nicht DCM etc.
    In eine UB möchte ich aber nicht. Ist mir zu viel im Hotel und die Leute leicht zu arrogant...
    Deshalb wollte ich M&A als Berufseinsteig wählen und dann nach 2-3 Jahren ins Unternehmen wechseln...
    Ist das ein gute Idee oder ist dort dann "M&A-Fachidiot"?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  3. sudden 26.09.07 11:44

    wie gesagt, von ner UB beispielsweise wäre es sicherlich einfacher direkt zum Kunden zu wechseln, bei M&A machen nur wenige Banken die großen DAX Deals.

    Wenn du zu den Top Banken willst kannst du dort sicherlich in relativ kurzer Zeit viel Geld verdienen. Vielleicht macht dir M&A auch länger Spass.

    Bei kleinen Banken verdient man immer noch besser als in der wirtschaft aber nicht signifikant.

    Bei welchen Banken kannst du dir M&A denn vorstellen? Denke von den großen Banken solltest du keine Probleme haben zu wechseln. Ansonsten ists sicherlich nicht der goldene Weg aber mit Sicherheit auch kein langweiliger

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  4. julius_m 27.09.07 08:45

    Nicht bei GS oder MS. Aber es gibt ja danach noch so 5-6 andere Top-IB's...
    Ich weiß nur nicht wie die weiteren Entwicklungsmöglichkeiten in einem Unternehmen dann sind? Schlechter als wenn man aus einer UB kommt? Oder gilt das Motto: Erst mal drin sein und dann ist alles möglich...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen