Bewerbungsfoto auf Lebenslauf

XII... 29.02.12 13:00

Hallo ich hab mal eine Frage bezüglich des Bewerbungsfoto. In den USA und UK ist es ja unüblich bis sogar verboten ein Foto auf den Lebenslauf zu drucken. Ich wollte mal Fragen, wie das mit US/UK-Unternehmen in Deutschland aussieht. Muss man dann ein Foto beilegen oder eher nicht und ist es in der Finanzbranche generell ein Muss in Deutschland ?
Mfg Tilman

  1. sch... 01.03.12 16:43

    Hallo Jacob,
    ich stand vor kurzem vor der selben Frage und habe Sie für mich so gelöst. Dabei muss man unterscheiden zwischen
    1. der rechtlichen Situation und
    2. Deiner Präferenz und der der Unternehmen

    zu 1.: nach der rechtlichen Situation darf es dir nicht mehr zum Nachteil gereichen, wenn du kein Foto beilegst, auch wenn Du früher obligatorisch verpflichtet warst. Daher also wie du willst.
    (Im angelsächsischen Rechtsraum ist das Problem etwas schärfer und daher ist das Beilegen eines Bildes meines Wissens nach sogar u.U. ein sofortiger Ausschlussgrund)
    zu 2.:
    a) Zunächst mal auf die Unternehmensseite geschaut: hier habe ich mich bei Bekannten in HR Abteilungen großer Unternehmen erkundigt und die sehen normalerweise schon noch ganz gerne ein Bild, weil es in Deutschland lange üblich war. Wenn du aber keins hast dann macht es wiegesagt auch nix. Also ein 'entschiedenes Vielleicht', das auch nicht wirklich hilft.
    b) dann mal auf die persönliche Seite geschaut: hier würde ich mir mal die Frage stellen ob das Bild nicht ggf. ein Vorteil für Dich sein kann. Bist du (sehr) jung für das was du schon erreicht hast und man sieht dir das an? Hast du ein sympathisches Lächeln? Hast Du ein gutes Bild von Dir?
    Ich würde also sagen, dass es im Großen und Ganzen auf eine Kosten-Nutzen Frage rausläuft, die Du Dir ggf. selber stellen musst (das Alter kann dir auf der falschen Position auch zum Nachteil gereichen, auch wenn das natürlich rechtlich nicht so kommuniziert werden kann).

    Ich persönlich habe mich im Endeffekt für ein Bild entschieden, da ich denke, dass der Nutzen die Kosten oder Nachteile überwiegt.

    Gruß
    Markus

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  2. XII... 01.03.12 17:14

    Hallo Markus ,
    danke für die Auskunft. Deine Aspekte sehe ich genauso und ich würde auch gerne ein Bild beilegen. Nochmal zum Thema der US-Unternehmen. Konkret will ich mich für ein Praktikum bei MS in Frankfurt Bewerben. Die Bewerbung läuft aber, so wie ich das sehe, erstmal über die englische Internetpräsenz und da bin ich mir nicht sicher : Bewege ich mich im angelsächsichen Raum = also kein Foto , oder weil ich mich ja in Deutschland bewerbe eher doch ein Foto. Generell sicherer müsste ich ja ohne Foto dastehen, da es ja auch eine US-Bank ist.

    Gruß
    Tilman

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  3. Anonym 01.03.12 19:49

    ich kann bei modernen Unternehmen (z.B. Beratungsunternehmen) empfehlen, ALLES aus dem Lebenslauf zu entfernen, was nicht sehr relevant fü die Bewerbung ist:

    -Foto
    -Familienstand
    -unspekakulärer PC-Kenntnisse
    -nicht beeindruckende Aktivitäten (z.B. normale Mitgliedschaften Fußballclubs, Hochschulgruppen)

    so kann man seinen Lebenslauf gut kürzen und interessanter machen, sodass jeder Punkt ein WOW auslöst

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  4. sch... 07.03.12 16:26

    Hallo Tilmann (entschuldige bitte die Namensverwechslung vorher),
    ich würde sagen das hängt in dem Fall davon ab wie das Bewerbungsportal aufgebaut ist. Normalerweise kannst Du oft auswählen in welchem Land Du dich bewirbst und damit sollte die Software dann schon steuern wo die Bewerbung hingeht. Allerdings würde ich mir auch keine Gedanken machen falls das nicht der Fall sein sollte. Denn kaum ein Personaler möchte normalerweise Die Zeit damit verbringen den Lebenslauf oder das Foto zuerst anzusehen, wenn er weiß, dass die Bewerbung nichtmal für eine Niederlassung in seinem Land bestimmt ist. Nicht zu vergessen, dass auch der Personaler weiß, dass in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Rechte und Gewohnheiten herrschen. Daher wird das sicher den Mitarbeitern vor Ort überlassen.

    Alles in Allem würde ich mir darüber also keine Gedanken machen und wenn Du das bevorzugst, ein Foto mitschicken.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  5. XII... 08.03.12 17:51

    Hallo Markus,
    kein Problem, das mit dem Namen passiert Vielen ;)
    Ja das klingt auf jeden Fall plausibel. Dann gucke ich mal in wie weit eine Foto die Bwerbeung aufwerten würde oder ob ich es weglasse :)

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  6. Eugenia 18.03.12 15:53

    Am Besten, man ruft vorher an und urkundigt sich nach dem gefordeten Layout des Lebenslaufs, bevor man Unterlagen einreicht. Die Personaler werden dir bestimmt weiterhelfen koennen und dann laeufst du nicht Gefahr Unterlagen einzureichen, die nicht den Anforderungen entsprechen.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen