Einstiegschancen bei BCG, McKinsey & RB??

LesRoches 16.05.09 09:31

Hey Squaker-folks.

Ich bin interessiert an dem Beruf der Unternehmensberatung und um einen Vorgeschmack zu bekommen besonders an einem Praktikum in einer der groesseren consultancies.

Man hoert ja sehr viel davon dass lediglich die absolute Spitze ausgewaehlt wird und ich wuerde nun gerne in Erfahrung bringen ob ich mich ebenfalls qualifizieren koennte.

Ich habe einen mittelmaessigen Abi-schnitt mit 2,2, Lk's waren Englisch, Mathe und Geschi (in Rheinland-Pfalz gibt es an einigen Schulen 3^^)

Ich studiere in der Schweiz an einer sehr renommierten amerikanischen Uni internationales Hotelmanagement und habe hier einen bisherigen Notenschnitt von 93 %. Habe fuer mein Studium ein 6 monatiges Praktikum im Marketind & Sales im Emirates Palace Hotel in Abu Dhabi gemacht und mein naechstes wird im Mandarin Oriental in Bangkok sein, ebenfalls wieder fuer ein Semester.

Zusaetzlich kommt dann noch so nen Kram wie viertel Jahr in Australien gelebt, Klassensprecher und Assistant Class-Delegate in der Uni.

Muss ings. 3 Praktikas machen und daher wuerde ich mein letztes gerne bei einer der o.g. UB machen, und falls moeglich dort auch spaeter einsteigen.
Meinen BBA werde ich wahrscheinlich in Chicago machen.

Frage ist nun ob das ganze recht gut aussieht oder on z.b. der Abischnitt ein Problem sein koennte un mich direkt disqualifiziert?

Ich danke im Voraus fuer jeglichen (ernst-gemeinte) Beitrag und Rat,
Cheers

  1. leg... 16.05.09 12:04

    klappt nicht.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  2. LesRoches 16.05.09 12:25

    super danke, kannst du dann auch bitte ausfuehren woran es mangelt und vielleicht wodrauf ich mehr wert legen sollte damit es vielleicht doch noch klappt???

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  3. LesRoches 16.05.09 12:38

    super danke, kannst du dann auch bitte ausfuehren woran es mangelt und vielleicht wodrauf ich mehr wert legen sollte damit es vielleicht doch noch klappt???

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  4. nicod 16.05.09 13:07

    ich kenne deine studieninhalte natürlich nicht, aber mein erster gedanke war auch, dass es nicht passt. grund ist, dass ich mir unter deinem Studium etwas sehr ausbildungsnahes vorstelle, das für Beratung relevante denkstrukturen und -weisen nicht fordert und fördert.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  5. LesRoches 16.05.09 13:52

    na da kommen wir der sache doch schonmal naeher, vielen dank.
    hhm es ist richtig dass die ersten beiden semester sehr praxisnah waren und das hier gelernte eher unrelevant fuer die UB Branche, jedoch haben sie bestimmt soziale kompetenzen und umgang verbessert, sowie eigenstaendiges und problemloesungsorientiertes denken erfordert.

    inhalte der uebrigen semester sind unter anderem
    - financial Accounting and control
    - organisational behavior
    - effective communications
    - Managerial Accounting
    - Managerial Marketing
    - Economics
    - Psychology
    - Maths for Business
    - Leadership and human recources management
    - International strategic Marketing
    - financial management
    - research methods
    - performance management
    - Business planning
    - politics and international affairs
    - revenue and pricing management

    neben mind. 2 fremdsprachen...

    im grunde genommen lernt man ja einen betrieb zu leiten, am Beispiel eines hotels^^ ;)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  6. maj... 16.05.09 14:04

    Probiers doch einfach... Wenn hier jetzt alle sagen klappt nicht und sie nehmen Dich freust Du Dich, wenn jeder hier sagt sie nehmen Dich und Du bekommst keinen Platz dann ärgerst Du Dich. In jeden Fall bekommst Du nur Gewissheit wenn Du Dich bewirbst...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  7. LesRoches 16.05.09 14:17

    jut klar versuchen werde ich es auf jeden fall, aber kanns halt erst fuer mein 3. Praktikum versuchen, da ich vorher nicht im "hauptstudium" bin. und dieses Praktikum ist erst im januar 2011. also noch viel zeit und ich dachte mir bis dahin hole ich mir mal nen paar meinungen ein von leuten die anscheinend viel ahnung davon haben.

    wenn jetzt halt zb. mein abischnitt die sache erschwert muesste ich das halt bis dahin versuchen mit ausserschulischem engagement oder aehnlichem zu kompensieren oder so

    erneut vielen dank

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  8. leg... 16.05.09 15:13

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  9. leg... 16.05.09 15:16

    das oben war grad schlau, anyway.
    lieber hotelmanagementstudent einer
    super hochrenomierten hotelfachschule,
    entschuldige, einer hoteluniversität - ach
    mist, ich kriegs immer noch nicht
    zusammen. egal. also, das klappt aus
    folgenden gründen nicht:
    1.) lies den text einfach nochmal, vlt.
    kapierst du es dann. und wenn nicht:
    2.) wach auf! diese Unternehmen haben
    einen riesen bewerberpool mit leuten aus
    top unis und nicht deine pommesuni aus
    der schweiz!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  10. LesRoches 16.05.09 15:31

    alter ich weiss nicht was das problem hier von einigen leuten ist, wenn du es fuer unrealistisch haelst ok, mag es ja auch sein, aber ist objektiv bleiben so schwierig??? pommesuni...^^

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  11. leg... 16.05.09 15:39

    du willst meinen objektiven,
    ernstgemeinten rat hören? ich war grad
    auf der homepage deiner "Uni" (das ist
    by the way keine Uni). du bist noch jung,
    also wäre der einzige rat den ich dir
    geben kann. wechsel sofort auf eine
    solide Uni. das ist ja schlimmer als
    rentner auf ner kaffeefahrt zu
    verarschen. sry, für meine sprüche oben,
    aber das ding, in dem du studiert ist
    keinen cent wert. ganz, ganz ernst
    gemeint.

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  12. LesRoches 16.05.09 16:13

    na siehst du es geht doch ;) dankeschoen

    und ja es ist keine Uni, da es dafuer an einer forschungseinrichtung fehlt, dennoch ist der bachelor of Business administrations dieses colleges international anerkannt und qualifiziert mich fuer jedes MBA Studium. (theoretisch gesehen, klar kommt Note und andere auswahlkriterien noch dazu)...

    und wie erwaehnt habe ich vor meinen abschluss entweder am kendall college oder wenn ich finanziell gebacken kriege an der Cornell University zu machen. (da dort jedoch nur der bachelor of science angeboten wird muesste ich ein semester ranhaengen)

    also wenn es nicht klappen sollte sehe ich das problem eigentlich weniger an der akkreditierung des abschlusses, sondern wie einige schon erwaehnt haben an der vertiefung in hotelmanagement

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  13. nicod 16.05.09 19:07

    sorry, damit sehe ich deine chancen sehr schwinden. wenn du Berater werden willst, wechsel die Uni. ich habe keine ahnung was du da für einen abschluss bekommst, aber selbst als fhler aus deutschland kommst du i.d.r. nicht in die strategie (esb ausgenommen)

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  14. LesRoches 17.05.09 00:05

    alright ich sehe gut stehen meine chancen nicht :(
    hhhm haette nicht gedacht dass es am abschluss scheitert, der BBA den ich mache hat von der selben institution (NEASC) seine akkreditierung wie auch unter anderem die von harvard und MIT...
    anyway danke fuer eure antworten.

    aber Bewerben kostet ja nichts und wenns nicht klappt hab ich immer noch in der hotelerie einen der besten abschluesse die es gibt. dauert zwar doppelt so lange aber auch da laesst sich spaeter gut verdiehnen^^
    cheers

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  15. Anonym 17.05.09 12:23

    a.) NEASC ist die RA-Akkreditierung für den Nord-Osten der USA. Eine Aussage über Qualität oder Reputation der Uni macht dies nicht (im Sinne einer Differenzierung von RA-Unis)
    b.) ob Deine Chancen gut oder schlecht stehen, kann keiner sagen. Die Uni-Reputation ist auf jeden Fall das letzte Kriterium an dem es liegt, im Kollegenkreis eines der von Dir genannten Unternehmen kommen gefühlt 60% von "No-Name"-Unis. Einfach Bewerbung hinschicken und probieren.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  16. LesRoches 17.05.09 14:40

    um ganz ehrlich zu sein habe ich keine ahnung was mit RA-Uni gemeint ist ^^
    ich sehe es schon kommen dass ich dafuer wieder dumme kommentare ernte ;)

    als ich neasc erwaehnte wollte ich auch keine aussage ueber qualitaet treffen, sondern mich lediglich auf den eintrag beziehen, der hier vorher sagte mein abschluss seie kein cent wert. denn zumindest da kann ich sagen dass es nicht so ist^^

    hhm ja das war auch das was ich anfangs dachte, dass solange man in seinem fachbereich sehr gute leistungen erbracht hat, auslandserfahrung und anspruchsvolle Praktika hat man wenigstens schonmal nicht komplett falsch ist. ich hatte mir eigentlich die meisten sorgen wegen meiner abinote gemacht^^

    thx fuer den beitrag...
    cheers

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  17. a1123186 17.05.09 20:28

    Hi LesRoches,

    wegen der Abinote: Nach meiner persönlichen Erfahrung hast du tatsächlich Grund, dir da Sorgen zu machen.

    Habe die Erfahrung gemacht, dass Abinote sehr wohl was zählt. Hab auch in einer UB ein Praktikum gemacht, und die meisten dort haben 1,5 und darunter. Natürlich wird (jedenfalls meistens) nicht pauschal nach Abinoten aussortiert. Aber die meisten Bewerber, mit denen du konkurrieren wirst, haben eben 1,X Abi UND die guten Noten an der Uni UND Auslandserfahrung. Die kontinuierliche Leistung ist wichtig und rundet eben das Profil ab.

    Natürlich ist es ärgerlich, dass der Fokus auf Party als auf Lernen im Alter von 17, 18 Jahren einem tatsächlich noch später zum "Verhängnis" werden kann. Aber gerade bei Praktikabewerbungen und auch beim Berufsstart ist es trotzdem noch relevant.

    Hast du dir überlegt, dein zweites Praktikum bei einer kleineren und unbekannteren UB zu machen? Dann kannst du ja mal schauen, ob dir die Branche liegt, und außerdem wäre es da nicht so schwer reinzukommen.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  18. a1123186 17.05.09 20:31

    Hi LesRoches,

    wegen der Abinote: Nach meiner persönlichen Erfahrung hast du tatsächlich Grund, dir da Sorgen zu machen.

    Habe die Erfahrung gemacht, dass Abinote sehr wohl was zählt. Hab auch in einer UB ein Praktikum gemacht, und die meisten dort haben 1,5 und darunter. Natürlich wird (jedenfalls meistens) nicht pauschal nach Abinoten aussortiert. Aber die meisten Bewerber, mit denen du konkurrieren wirst, haben eben 1,X Abi UND die guten Noten an der Uni UND Auslandserfahrung. Die kontinuierliche Leistung ist wichtig und rundet eben das Profil ab.

    Natürlich ist es ärgerlich, dass der Fokus auf Party als auf Lernen im Alter von 17, 18 Jahren einem tatsächlich noch später zum "Verhängnis" werden kann. Aber gerade bei Praktikabewerbungen und auch beim Berufsstart ist es trotzdem noch relevant.

    Hast du dir überlegt, dein zweites Praktikum bei einer kleineren und unbekannteren UB zu machen? Dann kannst du ja mal schauen, ob dir die Branche liegt, und außerdem wäre es da nicht so schwer reinzukommen.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  19. LesRoches 18.05.09 08:48

    Hey a1123186
    genau das habe ich mir eben gedacht, gibt ja leute wie sand am meer die das gleiche vorweisen wie ich, und dadurch eben auch ne menge die mehr zu bieten haben. also konkurrenz ist hart aber es soll ja doch auch auf die faehigkeiten im umgang mit menschen und das auftreten ankommen (sofern man wirklich zum gespraech eingeladen wird) , und da denke ich hat man wenn man aus der hotelbranche kommt gute voraussetzungen...

    och und der fokus auf party hat natuerlich nicht nachgelassen, lediglich die lern-motivation hat zugenommen^^

    und ne, werde mein 2. Praktikum definitiv im oriental bangkok machen, sozusagen kindheitstraum und immerhin studiere ich ja auch hotelmanagement und UB ist "nur" die 2. option.
    und dafuer brauche ich nunmal diesen namen auf meinem Lebenslauf, sozusagen BCG/Mck/RB in der hotelerie^^

    um zu schauen ob mir die Branche liegt moecht ich ja ueberhaupt erst ein Praktikum in einer UB machen, aber leider werde ich es zeitlich nicht schaffen in der beratungsbranche erste Erfahrungen zu sammeln bevor es wirklich an die praktikumsbewerbung geht. leider auch nicht in ferien oder so, habe da nur max. 2 wochen am stueck :(

    gibt es eigentlich eine sprache die einem in der beraterbranche nuetzlich sein koennte, ich meine abgesehen von englisch und der des jeweiligen ausgangslandes von dem man aus operiert? in etwa russisch oder so?
    muss ja jetzt schauen wie ich meinen "marktwert" erhoehen kann ;()

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  20. homofaber 18.05.09 14:35

    bis vor ein paar Monaten hätte ich gesagt Russisch oder Chinesisch, aber die Märkte sind grade kollabiert

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  21. DagHammar 18.05.09 23:52

    RA = registration agency.. im Prinzip sowas wie "staatlich anerkannt", also nicht wirklich ein Prüfsiegel. Zumal, nur weil Harvard auch (!) diese Akkreditierung hat, heißt das nicht, dass Deine Hotelschule alle Akkreditierungen, die Harvard besitzt, ebenfalls erreichen würde.
    @ topic: denke, dass das mit McKinsey usw. schwer werden sollte, da momentan wirklich nur noch exzellente Kandidaten rekrutiert werden, die nach Möglichkeit auch den Background haben, in dem sie arbeiten sollen (technisch, medizinisch, naturwissenschaftlich, BWL (Finance)...). Aber mehr als nein sagen können sie nicht, also Bewerben!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  22. LesRoches 19.05.09 11:43

    kaeme mit sicherheit nicht auf die idee meine schule mit harvard zu vergleichen, wollte damit lediglich zum ausdruck bringen, dass der studiengang und abschluss offiziell staatlich und international anerkannt ist, und damit nicht wertlos ist wie oben behauptet...

    hhhm an dem bzw. meinem background sollte sich arbeiten lassen. habe meine kurse mit starkem fokus auf Marketing and Sales gewaehlt, durch das jetzige und durch das naechste internship auch praktische Erfahrung und habe vor meinen BBA mit vertiefung in Marketing and Sales zu machen...

    aber nunja, rosig sieht es anscheinend ja nicht aus. denke auch, einfach Bewerben, wenns nicht klappt halt einfach internationale berufserfahrung im management / Marketing & Sales bereichen der dienstleistungs-einrichtungen sammeln (koennen genau so gut casinos, nachtclubs, krankenhaeuser etc sein. letztendlich alles wo service im spiel ist) und dann kann man es ja nach einiger zeit erneut versuchen.

    irgendwann wuerde ich eh wieder wechseln, aber muss meinen studienkredit zurueckzahlen und in der hotelerie sind die gehaelter im mitleren management nunmal nicht gerade prickelnt^^

    thx

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  23. tonyb 24.05.09 20:38

    Hey, ich will es mal strukturiert beantworten:

    1. Abischnitt von 2,2
    Ist sehr kritisch, das ist meistens schon das KO (denk dran, auf einen Platz kommen streckenweise 100 Bewerber... da wird ohne Rücksicht auf Verluste gesiebt).

    2. Hotelmanagement
    Da ist so ein Geschmäckle dabei. Wenn die Personaler zwischen BWLern, Mathematikern, Physikern, Medizinern, Ingenieuren etc. auswählen klingt Hotelmanagement mehr so nach "glorifizierte Hotelfachfrau" (sorry)

    3. Viertel Jahr in Australien gelebt
    Ähm, 3 Monate am Strand gelegen also. Die anderen Bewerber sind da anders aufgestellt.
    A) Sie studieren ganz oder teilweise im Ausland oder
    B) sie haben dort gearbeitet oder
    D) irgend ein anderer Kram, meinetwegen ein Jahr in Afrika an einem Malaria-Medikament geforscht.

    4. Assistant Class-Delegate
    Wenn ich als Personaler einen sehen würde, der "Stellvertretender Klassensprecher" auf seine Bewerbung schreibt, wär der sofort raus. Engagier dich richtig, kandidier für Studentensprecher.

    Top-UB sehe ich aktuell so nicht, aber 2011 sieht die Welt sicher wieder anders aus. Bewirb dich halt einfach, aber lass nicht die kleineren Beratungen oder Häuser wie Accenture, Bearin Point aus (auch wenn die chronisch unsexy und mega IT-lastig sind).

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  24. tonyb 24.05.09 20:39

    Hey, ich will es mal strukturiert beantworten:

    1. Abischnitt von 2,2
    Ist sehr kritisch, das ist meistens schon das KO (denk dran, auf einen Platz kommen streckenweise 100 Bewerber... da wird ohne Rücksicht auf Verluste gesiebt).

    2. Hotelmanagement
    Da ist so ein Geschmäckle dabei. Wenn die Personaler zwischen BWLern, Mathematikern, Physikern, Medizinern, Ingenieuren etc. auswählen klingt Hotelmanagement mehr so nach "glorifizierte Hotelfachfrau" (sorry)

    3. Viertel Jahr in Australien gelebt
    Ähm, 3 Monate am Strand gelegen also. Die anderen Bewerber sind da anders aufgestellt.
    A) Sie studieren ganz oder teilweise im Ausland oder
    B) sie haben dort gearbeitet oder
    D) irgend ein anderer Kram, meinetwegen ein Jahr in Afrika an einem Malaria-Medikament geforscht.

    4. Assistant Class-Delegate
    Wenn ich als Personaler einen sehen würde, der "Stellvertretender Klassensprecher" auf seine Bewerbung schreibt, wär der sofort raus. Engagier dich richtig, kandidier für Studentensprecher.

    Top-UB sehe ich aktuell so nicht, aber 2011 sieht die Welt sicher wieder anders aus. Bewirb dich halt einfach, aber lass nicht die kleineren Beratungen oder Häuser wie Accenture, Bearin Point aus (auch wenn die chronisch unsexy und mega IT-lastig sind).

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  25. LesRoches 25.05.09 08:35

    danke tonyb, informative antwort...

    zu 1) japp abischnitt ist leider so ein problem an dem ich rein nichts mehr aendern kann, worauf jedoch mit als erstes geguckt wird :( genickbruch-kriterium^^

    zu 2) und mit dem hotelmanagement, mehr und mehr neige ich dazu in betracht zu ziehen meinen BBA ohne vertiefung in diese richtung zu machen, aber das ist noch unklar, mache eigentlich ungern kompromisse^^
    haengt auch davon ab ob ich es finanziell gebacken kriege und in einer meiner favorisierten unis fuer diese option genommen werde. sonst BBA mit hotelmanagement halt am kendall college

    aber ich stimme zu dass es auf den ersten blick wie du sagst nach einer verschoenerten hotelfachausbildung aussieht, jedoch wenn man sich die faecher anschaut ist es sehr managementlastig und deckt eigentlich von HR ueber financing, controlling, Sales and Marketing etc alles ab. die Frage ist halt ob die sich Die Zeit nehmen sich das wirklich anzuschauen, wohl eher nicht. aber da sehe ich bisher eigentlich kein problem, haben einige alumnis die dort eingestiegen sind.

    3) um ehrlich zu sein, jaaaa es waren 3 faule monate, jedoch kann man das ja auch als sprachreise und zur horizonterweiterung abtun ;)
    und nunja, ich studiere letztendlich ja auch komplett im ausland, grossteil ist zwar nur schweiz, aber immer noch amerikanische Uni, halt auf englisch.
    "lebe" jetzt seit fast nem halben jahr in den arabischen emiraten (wie oben erwaehnt Sales & Marketing im emirates palace hotel) und bis zum zeitpunkt meines 3. praktikums (das um das es hier in dem thread geht) werde ich auch noch nen halbes jahr in thailand gearbeitet haben.
    zum zeitpunkt meiner graduation zusaetzlich ein jahr usa...
    also praktikas und auslandserfahrung ist schon da

    4) mit dem engagement ist es leider so, dass an unserer Uni die unteren semester nicht fuers social committee und die hoeheren speaker-positionen zugelassen sind, jedoch arbeite ich dran sobald ich wieder in die schweiz zurueckkehre... da sehen die chancen denke ich auch nicht sehr schlecht aus

    werde definitiv auch die anderen haeuser miteinbeziehen, jedoch wie du sagst unsexy^^ aber als backup nicht zu verachten.
    it lastig ist leider nicht so mein ding. hab zwar mehr oder weniger unfreiwillig ein bisschen Erfahrung bis jetzt, da ich hier im emirates palace auch fuer e-commerce, die website etc. zustaendig bin... mal sehen

    ich hab mich mal mit Roland Berger in verbindung gesetzt (recruitment) und mal so unverbindlich angefragt ob das visiting consultant in china programm ihrer meinung nach auch in 2011 noch verfuegbar sein koennte. hab nebenbei noch nen bisschen meinen background erlaeutert und wenigstens wurde ich nicht ausgelacht^^

    also bleibt wohl wirklich nur noch abwarten und dran arbeiten.
    thx n' cheers

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen