Exotische Sprachkenntnisse

Anonym 01.04.07 22:09

Hallo Squakers,
habe mal eine banale Frage - sollte man in Einstellungsgesprächen bei großen Unternehmensberatungen (BCG, McKinsey etc.) mit den Kenntnissen der Russischen oder Ukrainischen Sprache protzen?
Sind die Kenntnisse dieser (zugegeben nicht exotischen) Sprachen vom vorteil oder wird es mein Image nach unten ziehen.
Danke im Voraus,
Cheerio

  1. nairolf 01.04.07 23:20

    wieso sollte es dein imgage denn nach unten ziehen???
    prinzipiell sind sprachkenntnisse wohl nie ein minus, und gerade osteuropäische könnten doch durchaus ein plus sein angesichts des wachstums in der region...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  2. simmeier 02.04.07 00:08

    Auf keinen Fall erwähnen! Kann sehr böse enden.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  3. lew... 02.04.07 01:59

    simmeier,
    könntest du vielleicht deine Antwort etwas ausgiebiger gestalten. Ich wäre ganz besonders daran interessiert was du unter "böse enden" genau meinst.
    Ich hatte nämlich die Erfahrung gemacht bei einem Assessmentcenter durchblicken zu lassen, daß ich ein Träger der Russischen Sprache wäre (Muttersprachler halt, was allerdings bis dahin nicht aufgefallen ist... bin ja auch in Deutschland seit dem ich 6 bin). Danach hat sich der Umgangston mit mir orthogonal verändert und ich bin wohl wegen meiner Abstammung stark ins Ungnade gefallen (schlecht vermarktbar wahrscheinlich).
    Ich wollte halt wissen, ob dies ein Einzelfall wäre oder hat jemand von ähnlichen Geschichten gehört....
    Cheerio und vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  4. simmeier 02.04.07 13:10

    Gestern war der 1.April, so habe ich auch deine Frage wahrgenommen und beantwortet... Eigentlich sehe ich kein Problem damit, es ist doch nur ein Vorteil. Ich glaube auch kaum, dass die Unternehmen das negativ sehen. Wenn doch, sind das schlechte Unternehmen, bei denen du dich so oder so nicht wohl fühlen wirst. International ausgerichtete Unternehmen wären aber ganz schön blöd, wenn sie dich deswegen schlechter behandeln würden.

    Aber deine Fragestellung zeigt doch, dass es eine Kopfsache ist! Entweder du kannst die Sprache sehr gut und präsentierst das selbstbewusst nach außen als zusätzliche Qualifikation und machst dir überhaupt keine Gedanken, wie das ankommt. Oder du hast Zweifel, versuchst das zu verbergen (bei deinem AC ist es wohl erst später ans Licht gekommen), fühlst dich unsicher, das bemerkt das Unternehmen und fragt sich seinerseits, warum du Probleme damit hast. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man bei ACS meistens bei der Vorstellungsrunde seine Abstammung erwähnt, später spielt es dann keine Rolle mehr.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  5. lew... 02.04.07 15:16

    Tja da bin ich wohl auf deinen Aprilscherz ganz schön reingefallen ;-)
    Das mit unsicher sein könnte schon wahr sein. Weil es halt erst beim "Vorstellungsgespräch" ans Licht gerückt ist waren die Interviewer recht überrascht und das hat mich dann etwas verunsichert.
    Wenn niemand sonst was Ähnliches erlebt hat dann ist das Sprichwort "Angst hat große Augen" wohl war.

    Cheerio

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  6. Anonym 02.04.07 00:21

    Grundsaetzlich gilt bei sprachen (finde ich): die sprache iste gal es gibt keine "guten" und "schlechten" ABER

    es gibt zwei levels:

    Erstens, so gut dass du einen case cracken, einen kunden beraten, eine verhandlung fuehren kannst

    zweitens, so gut dass den weg vom flughafen zum buero findest und ein sandwich ebstellen kannst

    zweiteres gehoert unter hobbies NICHT unetr sprachkenntnisse

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen