Meine Erfahrungen im Einstellungsgespräch PWC Advisory

Law... 04.11.07 02:26

Hi Leute,

hier mal meine Erfahrungen bezüglich eines Einstellungsgesprächs bei PwC Advisory Strategy & Evaluation, welches ist vor knapp 2 Wochen hatte:
Es gab 2 Gesprächspartner, 1 Manager und 1 Partner. Die Atmosphäre war sehr nett, ja sogar ein wenig humorvoll. Es ging relativ belanglos los: Anreise, Wetter etc. etc. Danach wurde fließend in den Lebenslauf übergegangen: Warum dies, warum BWL, warum gerade die Vertiefung, welche Erfahrung in den Praktika. Über die Praktika ging es denn über ins Fachliche: Das war schon recht fordernd, blieb aber immer in einer lockeren Atmosphäre: Markowitz-Portfolio, CAPM, Beta-Faktor, DCF-Verfahren, Stuttgarter Verfahren, auch IFRS & US GAAP (a la Erklären Sie mir doch mal, was eigentlich der grundsätzliche Unterschied zwischen HGB und IFRS ist?), dann aber auch ein wenig Marketing: "Was ist eine OVA, wie funzt die?"

Ein Tag später bekam ich das Angebot. Ich bin eigentlich ganz zufrieden. Die Überstunden, wie hier schon geschrieben, kann man abbummeln. Gehalt stimmt auch.

Falls jemand noch ne Meinung oder Erfahrungen zu PwC Advisory hat, gerne her damit.

  1. Jello 04.11.07 12:35

    kannst du mal ein paar eckdaten zu deinem Lebenslauf nennen? Noten, etc...? Nur um mal nen Kriterium zu haben... wär nett.

    Gruß

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  2. stefan1315 04.11.07 14:28

    Hi Lawrence,

    guter Post, werd da bald auch mal vorstellig werden.. warst du in FFM oder Muc?

    Wie lang war denn das ganze Interview und wie das Verhältnis persönlich/fachlicher Teil?

    Beim Gehalt hab ich gehört 3500 monatlich, d.h. 42k fix und so 1-2 Gehälter Bonus? Wie sieht es mit Car Leasing aus?

    Gruß

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  3. Law... 04.11.07 23:22

    Hallo,

    hier nen paar Daten:

    zu mir: Bankausbildung, Vordiplom 1,7, Diplom wohl 1,5 1,7, Praktika in einer Bank in New York und in der Schweiz

    Zum Anteil fachlich/ persönlich: Bei mir mehr persönlich, man konnte aber auch das Fachliche sehr gut lenken, indem man über die fachlichen Aspekte der Praktika geredet hat. Insgesamt hat es 2 Std. gedauert. Mit dem Gehalt liegst Du ziemlich richtig, wobei der variable Anteil mit jedem Jahr steigt.

    VG

    Law

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  4. stefan1315 05.11.07 13:19

    Danke für die Infos! Warst du eigentlich in Muc oder in FFM, die Fragen werden ja auch vom jeweiligen Partner abhängen...

    Viel Spaß bei PwC!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  5. stefan1315 05.11.07 20:41

    Und was ist eine "OVA"?;-)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  6. Law... 05.11.07 23:55

    OVA = Overhead Value Analysis = Gemeinkostenwertanalyse von McKinsey. Das wurde ich übrigens nicht gefragt, habe ich aber selber eingeworfen, als es allgemein um Kosten und Möglichkeiten Kostensenkung ging.

    PS: FFM

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  7. Anonym 06.11.07 03:53

    Hallo,
    für solch gute Noten hätte ich mich mit so einer schlechtbezahlten Stelle nicht abgefunden. Zumal die Gehaltssprünge auch nicht so wirklich hoch sind. Ich finde, Du verkaufst dich unter wert...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  8. Law... 06.11.07 21:46

    Hi Abachi,

    ich bin offen für Vorschläge. So bin ich ganz zufrieden. Gehalt finde ich deshalb OK, weil eben das auf einer 40h Woche basiert. Wenn ich zu einer der TOP-UBs gehe, mag ich vielleicht 60 Scheine im Jahr bekommen, kann aber sicher auch mit 12-14h am Tag rechnen.
    Aber wie gesagt: Ich bin offen für Vorschläge.

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  9. Law... 06.11.07 21:55

    Hi Abachi,

    ich bin offen für Vorschläge. So bin ich ganz zufrieden. Gehalt finde ich deshalb OK, weil eben das auf einer 40h Woche basiert. Wenn ich zu einer der TOP-UBs gehe, mag ich vielleicht 60 Scheine im Jahr bekommen, kann aber sicher auch mit 12-14h am Tag rechnen.
    Aber wie gesagt: Ich bin offen für Vorschläge.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  10. stefan1315 06.11.07 23:17

    Hast du denn nach den Arbeitszeiten gefragt? Von Kollegen, die bei PwC arbeiten, weiß ich zumidenst, dass man im V&S weniger arbeitet als im M&A bei PwC, das ist nämlich wirklich Ausbeute bei dem schlechten Gehalt... V&S wohl so bis 19-20 Uhr...

    Hast du dir schon mal über die Exit-Möglichkeiten Gedanken gemacht?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  11. Law... 07.11.07 00:16

    Also zu den Arbeitszeiten wird halt gesagt, dass die durchaus schon länger sind. Das ist auch OK und kein Problem für mich.
    Es wurde dabei gesagt, dass es das JAZ-Arbeitszeitmodell gibt. D.h. Überstunden können bezahlt oder abgearbeitet werden. Da bin ich irgendwie kritisch und kann das noch nicht so richtig glauben. Weil das klingt irgendwie zu gut. Weißt Du da mehr, Stefan? Wie machens denn die M&A Leute, wenn es das Arbeitszeitmodell gibt?

    Zur Exit-Strategie: Erstmal steige ich ein und schaue mal weiter. Ich denke, ich kann im Bereich V&S ne Menge lernen. Vielleicht noch den CFA versuchen. Nach 2 Jahren dann mal schauen wie es weiter geht. Vielleicht der Sprung in eine Finanz/ Controlling/ Rechnungswesenabteilung in der Industrie. Vielleicht MBA oder Promotion. Vielleicht aber auch weiter bei PwC. Warum nicht, wenns einem gefällt. Aber wie gesagt: Erstmal anfangen.

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  12. stefan1315 07.11.07 19:43

    Also soweit ich weiß, funktioniert Auszahlung der Überstunden nur in ganz seltenen Fällen und nicht alle Überstunden können in der Praxis aufgeschrieben werden. Sie werden halt meistens zur Examensvorbereitung genutzt!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen