Note Diplom vs. Note Vordiplom

Han... 27.06.07 21:56

Hey Leute!

Schliesse bald mein Studium ab, und würde dann gerne ins Investment Banking einer Bank. Hatte ein ABI von 2,9, Vordiplom 3,1 und Diplom jetzt 1,1. (Leider ganz knapp an der 1,0 vorbei - jaja, ganz knapp ist auch vorbei *heul*). Bei meiner etwas "längeren" Studiendauer habe ich ein Auslandssemester und 8 Praktika gemacht (2x bei einer der Big4). Schreibe im Sommer meine DA bei einer der Big4. Habe auch schon 3 Jobangebote von verschiedenen Firmen. Leider ist da keine Investment Bank dabei (war auch noch nie bei einer). Würde gerne ins M&A.
Was mich nun interessiert, hat hier jemand Erfahrung was IB-Praktika und Noten angeht?
Hab ich schon keine Chance bei einer IB weil ich nen beschissenes ABI und VD hab??? Die Noten im Hauptstudium sind doch eh viel wichtiger...oder was meint Ihr???
Für ein Paar nette Antworten wär ich sehr erfreut.

Danke Euch schonmal!!!

Liebe Grüsse

J

  1. Jello 27.06.07 23:51

    naja, mich als Personaler würde die Diskrepanz zwischen ABI, Vor- und Hauptdiplom schon etwas durcheinander bringen... Aber sonst liest sich dein profil doch recht ordentlich... Angst würde ich keine zu große haben an deiner Stelle, aber was weiß ich schon :-)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  2. Chris912 28.06.07 00:02

    Hallo,

    soweit ich weiß ist nicht nur das Hauptstudium wichtig. Denn das HS ist ja nunmal nur noch das was man sehr gut kann und wofür man sich interessiert. Wäre schlimm wenn das nicht deutlich besser wäre. Von daher sollte man die Bedeutung des VD nicht unterschätzen! Sogar das ABI hat manchmal (wenn auch schon seltener für eine Anstellung nach dem Studium) Bedeutung.

    Trotzdem hast du sicher gute Chance bei deinen Angaben.

    Gruß

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  3. han... 28.06.07 01:11

    Beratungen achten sehr stark auch aufs Abi (und Vordiplom natuerlich auch). Mit den Noten hast du bei keiner guten Beratung eine Chance. Die grossen IBs rekrutieren noch eine Spur schaerfer, also duerfte das auch nix werden. So ab 2tier koennte das klappen. Aber natuerlich ohne Gewaehr. Wie erklaerst du dir eigentlich die Diskrepanz? Im Haupstudium nur muendliche Pruefungen oder frueher nie Bock auf lernen gehabt oder was?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  4. Han... 28.06.07 08:00

    Also zum einen hab ich früher gelernt ohne Ende (zumindest was das Vd angeht) und es hat trotzdem nicht gereicht! :-( Habe teilweise Prüfungen nochmal geschrieben obwohl ich sie bestanden hab und die Note hat sich trotzdem nicht verbessert. Warscheinlich bin ich dann zu dumm?! :-P
    Hinzu kommt, dass ich einfach kein Klausurentyp bin. In mündlichen Prüfungen hab ich ganz gut gerockt und ich kann einfach gut präsentieren...

    Wie würdest Du denn die Diskrepanz erklären? Hast Du einen besseren Vorschlag?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  5. mac... 28.06.07 08:19

    nein, nein, die erklärung passt schon. du bist einfach ein idiot. aber ein sympathischer idiot.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  6. Benjaminham 28.06.07 08:54

    mich würde mal interessieren wo du auf der Uni warst?? Einen derart großen Unterschied zwischen ABI Vordiplom und Diplom habe ich echt selten gesehen. Ich meine du bist von einem überaus durchschnittlichen Ergebnis auf "Top of the Pops" innerhalb von zwei Jahren gekommen. Wie geht das??

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes
  7. Han... 28.06.07 09:17

    Habe an der Wirtschaftsuni in Wien studiert. Zählt laut FT zu den führenden Europäischen Business Schools. Da ists so, dass Du im 1.Studienabschnitt (=VD) 17 Klausuren hast. Und im 2.Abschitt (=HS) 47 Scheine. Und wie so üblich ist das HS persönlicher. Auch gibt es im HS mehr Klauusren mit offenen Fragen, während im VD doch mehr diese öden MC-Klausuren dominieren!

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  8. Benjaminham 28.06.07 09:27

    Also einen Versuch würde ich schon starten aber generell sehe ich das genauso wie Hanscorsten. Viel Glück

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  9. Hauptstadtrocker 28.06.07 09:28

    Sorry, aber warum kann man einem Menschen keine Entwicklung zugestehen? Da liegen doch auch ein paar Jahre dazwischen...
    Kann nicht verstehen, warum das Abi zählt...

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  10. Raul1 28.06.07 11:58

    Zum Thema Entwicklung: warum jemanden Einladen der 2,9 ABI hat, wenn doch die anderen Bewerber ein viel besseres Abi haben. Die Firmen haben bei den hohen Bewerberzahlen einfach die Möglichkeit so zu selektieren!

    Beispiel:-) Der Charakter ist entscheiden - aber trotzdem werden in der Disco die "unschönen" aussotiert:-)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  11. han... 28.06.07 12:25

    Das Abi zaehlt mit (und fuers Vordiplom gilt das gleiche), weil man Leute haben will, die konstant gut sind und auch in Dingen, die sie nicht nur aus reiner Lust (Wahlfaecher im HS) machen. Abi ist noch sehr weit gefasst und beinhaltet viele Faecher die einem vielleicht nicht so liegen. Und dann gerade so Sachen wie Mathe, Physik werden gerne rangezogen um zu kucken "wie schnell man unterwegs ist"(hat hier einer im Forum mal so ausgedrueckt, find ich gut;-) Ausserdem gilt natuerlich, dass es Leute mit gutem Diplom wie Sand am Meer gibt (auch die mit 1,x) und man einfach besser auswaehlen moechte. Ich finde das macht durchaus nen Unterschied, aber das sieht ja leider jeder so, wie es ihm am besten passt. Beispiele: Leute die immer schlechte Noten haben sagen auch immer, dass die Noten doch eh nix aussagen (Leute mit guten Noten sagen sowas nie). Wenn ich ein schlechtes Abi hab und gutes VD und Diplom, laufe ich rum und sag, dass das Abi ja nun nicht so wichtige sei. Etc. laesst sich beliebig fortspinnen. Man kriegt auch nen Job mit schlechten Noten, aber eher nicht den mit der dicken Kohle und dem dicken Auto, ist leider so.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  12. Benjaminham 28.06.07 12:57

    Oder du hast Connections. Das läuft auch immer. Dann kannst dir die ganze Notensülze sparen :-)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  13. han... 28.06.07 13:04

    Jo, connections sind super.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  14. ele... 28.06.07 13:47

    Sagst Du das aus eigener Erfahrung, klappt es wirklich ? ich meine bei Top-tier UB auch? ;-)

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  15. Han... 28.06.07 13:52

    Okay, da ich jetzt weiss dass ich bei den Top-Unternehmen eh keine Chance habe...bei welchen Investment Banken kann ich mich denn dann Bewerben?
    Ich muss dazu sagen, dass ich da ich in meiner SBWL "Investment Banking" einen 1er hatte, eine Aufforderung von JPMorgan bekam mich dort zu Bewerben...ist das noch 1st Tier?
    Ich nehme an, dass ich mich dann Eurer Meinung nach nur bei 3rd Tier Bewerben sollte...die da wären???

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  16. han... 28.06.07 13:52

    Also,
    ich auch habe das Gefühle, dass die Abi-Note (die raltive Platzierung) am wichtigstens ist ... ist auch plausibel so ... die dichte von guten / durchnittlichen Bewertungen (unter verschiedenen Bedingungen und in unterschiedlichen Themen) ist auch ein zuverlässiger Indikator ...
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass luckenlose "zu gute" Noten eher kontraproductiv sind ... ;) witzig aber ist echt so ...

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  17. ben... 28.06.07 14:25

    Ich sehe in den Noten eher das kleinere Problem.
    Für eine IB sind die Praktika etwas dünn. Für eine Analystenposition wird normalerweise ein IB-Praktikum vorausgesetzt. Wenn Du allerdings bei den Big4 im CF warst könnte das Defizit etwas ausgleichen.

    Außerdem: SCHWERSTENS zu empfehlen ein Praktikum gemacht zu haben, bevor man bei einer IB einsteigt. M&A ist kein Zuckerschlecken.
    Zudem sind Banker nochmal von einem deutlich anderem Schlag sind als die Leute von einer WP (habe beide Seiten gesehen)

    Mögliche Banken:
    HSBC Trinkaus, Commerzbank, WestLB, Helaba, DZ Bank, BayernLB

    Boutiquen eher nicht weil die die wenigen Analysten sehr selektiv auswählen

    Viel Erfolg!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  18. han... 28.06.07 17:47

    Ja, connections helfen schon, aber sicher nicht in der Beratung und im Banking denke ich auch nicht. Da helfen die max. um eingeladen zu werden. Aber Leute die Connections fuer den Berufseinstieg brauchen, spielen meist eh nicht in dieser (geistigen) Liga (klingt hart, ist aber so).
    Wo du dich Bewerben sollst? Natuerlich ueberall. Waer ja bloed wenn JPMorgan dich nehmen wuerde, aber wir im Forum das nicht gedacht haetten:-)

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  19. Benjaminham 29.06.07 08:35

    Ne leider keine Erfahrungen mit eigenen Connections aber ich hab schon Nurds bei recht guten UBs und IBs gesehen die nur dadurch rein sind. Ich meine du musst kein High Fly Mathematiker sein um im M&A ein DCF anzuwenden. Daher meine MEinung du kannst mit Erfahrung und Wissen einiges ausgleichen. Und nachdem das GEschäft sich schon immer ähnelt und die Fragen im Gespräch auch immer aus denselben Ecken kommen sollte das dann mit guten Erfahrungen und einigem Wissen schon machbar sein. Außerdem eingeladen werden ist schon der relativ gesehen wichtigste Schritt (wenn man das auf die Anzahl der Bewerbungen mal runterbricht)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen