Toefl-Test

mar... 21.08.07 11:42

Hallo zusammen,

werde bald einen Toefl-test machen.
Die Vorgabe von der Uni, für die ich ihn brauche, liegt bei 570 Punkten.
Hätte 2 Fragen:
1. Wie habt ihr euch vorbereitet???
2. Auf der aktuellen Toefel-Seite steht, dass man nur 120 bei einem internet-basierten test erreichen kann, könnt ihr das BESTätigen???

Viele Grüße,

Marc

  1. pantii 21.08.07 12:23

    Gibt verschiedene Tests mit verschiedenen maximal erreichbaren Punkten, die man dann aber umwandeln kann.
    Du solltest jedoch trotzdem den test machen, der von deiner Uni vorgeschrieben/empfohlen wird (es gibt internet based, computer based und noch einen, der mir grad nicht einfällt :)

    vorbereitet hab ich mich bei meinem test nicht, die Fragen sind relativ schwer, vielleicht liest du ein Buch auf Englisch oder sprichst häufiger Englisch mit Freunden/Bekannten das wird m.M.n. am meisten weiterhelfen, da die Themen abstrakt sind und man sich auf kein spezielles vorbereiten könnte.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   6 Votes
  2. mam... 21.08.07 12:48

    Hallo Marc,

    reservier am besten drei Vorbereitungstage und besorge dir ein
    Buch, denn:
    1. Es werden sehr spezielle Grammatikfragen
    abgehandelt, die man im Alltagsenglisch selten uebt. Es gibt spezielle Buecher, die genau darauf vorbereiten.
    2. Wenn du einen Aufsatz schreiben musst,
    empfiehlt es sich, dies vorher zu ueben.
    Es muss eine feste Gliederung eingehalten werden und es gibt eine strenge Zeitbegrenzung von 30 Minuten.
    Einfach kreatives Schreiben ist da eher kontraproduktiv.

    Gruss
    Ben

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  3. Anonym 21.08.07 13:38

    Es gibt keine verschiedenen TOEFL - Tests mehr, sondern in Europa nur noch den einen Internet-Based TOEFL-test (IBT). Der computer-based und der paper-based test wurden abgeschaft. Beim IBT kannst du höchstens 120 Punkte erreichen, die meisten Schulen verlangen für die Aufnahme 100 Punkte (beim CBT waren das 250).

    Grüße
    Flo

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  4. pml22 21.08.07 19:18

    Die vorherigen Antworten sind leider ein wenig veraltet. In Europa nur noch IBT bei dem max. 120 zu erreichen sind. Umrechnungstabelle s. Toefl-Homepage. Wobei der IBT voll anerkannt wird und deine Uni die Homepage nicht upgedated hat. Die richtig guten Unis verlangen 100-105Punkte bei etwas schlechteren hat man aber auch mit 91 noch sehr gute Chancen. Ferner gibt es keinen Grammatikteil mehr, dafür einen Speaking Teil, wo man selbst sprechen muss (per Aufzeichnung in ein Mikro -bißchen komisches Gefühl, da man keine Antwort erhält; also kein Zweiergespräch) Details s. Toefl Homepage...

    Nimm ein Übungsbuch und ein paar Tage Zeit und es sollte passen. Habe mir auch mehr Stress als nötig gemacht und mit zwei Tagen üben 107Pkt. erreicht. War noch nie länger im Ausland und hatte im Englisch-LK immer nur so 8-9Pkt.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  5. KingSlim 23.08.07 14:43

    Hallo Marc,

    ich kann die Angaben von pml nur BESTätigen - ich habe am Samstag einen Testtermin für den TOEFL-test (iBT). Die meisten Unis verlangen 100/120 Punkten, aber viele Unis haben noch die Zahlen von dem paper-based oder computer-based test stehen.
    Dass man sich nicht vorbereiten kann, stimmt definitiv nicht, es gibt mannigfaltige Literatur dazu und auch Software zum Üben, die den test simuliert. Ich bereite mich mit dem Buch von Barron's vor (Autorin: Pamela J. Sharpe), NP inkl. CDs: 27,43 Euro. Wenn ich Samstag zufrieden bin, kann ich Dir's auch gern verkaufen ;-).

    @pml: Krass, mit so wenig Vorbereitungszeit so viele Punkte? Ich hab schon etwas Sorge, taxiere mich so um die hundert. Bei Reading/Listening gebe ich in den Übungstest immer so knapp 10 Punkte ab. Muss vor allem noch wieder ein bisschen Speaking auffrischen... Ach so, sehe gerade, dafür hattest Du auch Englisch-LK! :-) Wo werden eigentlich 105 Punkte verlangt, und wie lange hat es bei Dir gedauert, bis Du das Testergebnis bekommen hast?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen