Trainee-Programme

Bigjessi 28.10.03 08:26

Welche Trainee-Programme haltet ihr für empfehlenswert?

  1. Seb... 28.10.03 10:51

    Ich denke das internationale Traineeships wohl am interessantesten für die zukünftige Karriereplanung sind. Sicher hängt viel von deinen Wunschbranchen ab, aber wenn man international geht dann lernt man einfach andere Kulturen kennen und kann Arbeitsfelder die in Deutschland nicht so interessant erscheinen plötzlich in einem ganz anderem Licht sehen.

    Allgemein halte ich ein gutes (1,5-jähriges) Trainee-Programm für den idealen Einstieg in ein Unternehmen, sollte das Unternehmen durch Praktika bereits bekannt sein dann lohnt es sich auch, das Trainee-Programm auf 1 Jahr zu verkürzen oder mehr Zeit in den interessanten Abteilungen zu erfragen.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  2. Anonym 29.10.03 10:26

    Hm. Welche Traineeprogramme empfehlenswert sind haengt doch von den eigenen Wuenschen ab: Will man ueberhaupt ins Ausland - oder reicht es zu sagen, "ja ich war mal da"? Also definitiv auch davon, WO man seine berufliche Zukunft sieht.

    Natuerlich auch, wie Sebastian sagt, die Branche, der Sitz des U, bzw. an welchem Ort man anfaengt.
    Ich fuer meinen Teil habe mich fuer eine Art Internationales Traineeprogramm entschieden: 2 Jahre, unbefristeter (Angestellten-) Vertrag, regelmaessige FK-Trainings, neue Projekte/Assignments alle 3-6 Monate, insgesamt 4-5 Stationen, die inhaltlich und geographisch auf meine Wuensche angepasst werden. Berichte inhaltlich an den Vorstand der Region und weltweit, habe ein klasse Team und Mentor -- kurz ein Programm wie ich es mir gewuenscht habe. Ich werde gefordert und gefoerdert, und fuehle mich hier sehr wohl.
    Allerdings wuerde ich nicht empfehlen, ein Traineeprogramm laenger als 2 Jahre zu machen...

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  3. Anonym 28.10.03 13:40

    Das kommt ganz auf dein Wunschaufgabengebiet und Unternehmen/Branche an. Ist der Vertrag befristet, auf einen Zielbereich festgelegt, welche Schulungen gibt es, Ausland wann und wo, und solche Fragen sollte man schon genau abklaeren. Manche Firmen bezahlen Trainees wie Direkteinsteiger, andere bezahlen weniger.

    Was haltet ihr von dem AuditPlus Traineeprogramm von Ernst&Young ? 18 Monate, davon 6 evtl. im Ausland, befristeter Ausbildungsvetrag, 2000 Euro Brutto ! Kann man so Absolventen fuer die WP koedern ?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  4. trc... 31.10.03 19:07

    Um mal auf das AuditPlus zurückzukommen. Um was handelt es sich denn dabei? Habe keine nähere Beschreibung dazu gefunden. Alles ein bisschen schwammig finde ich. Für mich hört sich das eher wie ein normaler Einstieg bei einem WP an, bei dem man mal für ein halbes Jahr ins Ausland geschickt wird.

    Dafür auf ca. 15T€ p.a. zu verzichten stellt denke ich mal keinen Anreiz für Leute dar, insbesondere für solche die bereits ein Auslandspraktikum / -semester hinter sich haben. Wie sind denn die Einstiegsgehälter im Prüfungsbereich momentan?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  5. Anonym 01.11.03 13:11

    - 6 Monate Assistent in der WP
    - 3 Monate Assistent in anderem Bereich
    - 3 Monate Ausland German Desk WP
    - 6 Monate Assistent in der WP
    - 3 Tage "Shadow" eines Partners
    - Schulungen, Trainings, Meetings

    Danach dann evtl. Uebernahme als erfahrener Junior mit entsprechend hoeherem Gehalt.

    Zielgruppe sind Absolventen mit Interesse fuer WP, die bisher aber wenig Erfahrung vom Studium und Praktika her haben. Ich war ueberrascht beim AC wieviel Absolventen fuer 2000 Euro anfangen wuerden - die Zeiten sind hart ;-)
    Sonst verdient man in der WP zwischen 3100 und 3500 brutto denke ich + Bonus etc.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  6. trc... 01.11.03 15:03

    Die Zeiten müssen wirklich hart sein. Ich gehe mal davon aus, dass Schulungen, Trainings und Meetings eigentlich selbstverständlich sein sollten, 3 Tage den Koffer des Partners zu tragen erscheint mir auch nicht so interessant.

    Bleibt also 1 Jahr WP Assi übrig, 3 Monate Praktikum im Ausland, 3 Monate Praktikum im anderen Bereich. Und das zu einem (nahezu) Praktikantengehalt.

    Ich dachte immer im WP Bereich werden noch eifrig Leute gesucht, im Gegensatz zum Corporate Finance. Was waren für Leute im AC? Ich denke da mal an Studiengänge und Praktika.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  7. Anonym 01.11.03 16:54

    Also ehrlich - wenn mir heutzutage jemand sagt zu seinem Gehalt würde ja noch ein Bonus dazukommen dann lach ich nur... ich glaub das durchschnittsgeahlt ist von 2000 oder so.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  8. Anonym 02.11.03 14:38

    Ich habe ein Traineeangebot fuer 3600 Brutto, 13. Monatsgehalt, Weihnachtsgeld, und ausserdem bis zu 30% individueller Leistungsbonus

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  9. trc... 02.11.03 21:42

    Das ist ordentlich. Bezieht sich das auf den WP Bereich bei einem der Big-4?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  10. trc... 02.11.03 23:02

    Das ist ordentlich. Bezieht sich das auf den WP Bereich bei einem der Big-4?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  11. Anonym 06.11.03 16:54

    Nicht schlecht. "individueller Leistungsbonus" hängt also nur von deiner beurteilung durch vorgesetzte ab, nicht von der ertragslage des unternehmens- richtig? dann ist das nicht die art von Bonus die ich gemeint hab.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  12. Anonym 06.11.03 16:56

    Nicht schlecht. "individueller Leistungsbonus" hängt also nur von deiner beurteilung durch vorgesetzte ab, nicht von der ertragslage des unternehmens- richtig? dann ist das nicht die art von Bonus die ich gemeint hab.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  13. Lin... 29.10.03 13:17

    Ich bin Trainee im Personalbereich bei der TUI AG und mir gefaellt es super. Das Programm ist international ausgerichtet, dauert zwei Jahre (wobei man bei einem interessanten Jobangebot auch frueher aussteigen kann) und sehr individuell. D. h. man kann eigene Schwerpunkte setzen und mitentscheiden, wenn es um Einsaetze geht. Ausserdem gibt es ein jaehrliches Budget fuer Weiterbildung. Momentan werden allerdings nur Trainees mit Schwerpunkt Finanzen oder Controlling gesucht.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  14. katie1 22.12.06 09:35

    Hi Linda, ich hätte grosses Interesse am Traineeprogramm der TUI. Es ist zwar schon 3 Jahre her, aber könntest Du mir etwas über den Aufbau und die Stationen erzählen? Lieben Dank, Katie

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  15. katie1 22.12.06 09:52

    Hi Linda, ich hätte grosses Interesse am Traineeprogramm der TUI. Es ist zwar schon 3 Jahre her, aber könntest Du mir etwas über den Aufbau und die Stationen erzählen? Lieben Dank, Katie

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  16. Soe... 29.10.03 15:25

    Interessantes Thema!
    Wisst ihr ungefäHR, wieviel % der Absolventen in einem Traineeprogramm landen? Ich habe keine Ahnung. Weiss nur, dass hier bei der BASF (habe Praktikum dort gemacht) ca. 20 Traineeplätze pro Jahr angeboten werden und dass sie pro Platz ca. 500 Bewerbungen haben.
    Direkteinstieg ist auch möglich, anscheinend hat man damit aber weniger gute Karriereaussichten im Konzern...
    Gilt das allgemein? Was meint ihr?

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  17. Anj... 29.10.03 18:35

    Hey, was ist das denn für eine Frage!? Welcher Bereich interessiert Dich denn?

    Bei Unilever kannst Du ein Programm machen "Direkteinstieg mit strukturierter Weiterbildung", was nichts anderes ist als ein Trainee. Bereiche: Absatz, Personal, Finance, Techn. Management und Supply Chain - da wird sicher was dabei sein für Dich. *g*

    www.Unilever-Karriere.de

    Auswahl: schriftl. Unterlagen, kognitiver Leistungstest, Telefon-Interview, AC (1,5 Tage).

    Ich kann's Unternehmen empfehlen ...

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  18. Anonym 30.10.03 09:44

    Mich würde interessieren was Eure Firmen dafür wollen...

    Ich habe mich nach meinem 2jährigen internationalen Programm zu mindestens 5 Jahren Auslandseinsatz verpflichten muessen-sonst droht mir eine Rückzahlungsverpflichtung von fast 20 000€.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  19. Anonym 30.10.03 10:02

    Hm.
    Also ich musste mich lediglich zu einem englischen Vertrag verpflichten... *zwinker*

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  20. Anonym 31.10.03 13:58

    Von Verpflichtungen habe ich noch nie was gehoert, die meisten Firmen bieten von Anfang an einen unbefristeten Vertrag, normalerweise halt fuer den Zielbereich des Traineeprogramms.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  21. Anonym 01.11.03 16:48

    du meinst nachdem deine Firma dich 2 jahre in der weltgeschichte herumgeschickt hat und von einem seminar ins nächste könntest du sagen "danke für die Ausbildung ich wär doch lieber hausfrau" - und die Firma sagt "ach, schön, gottes segen frau melsta"?

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  22. Anonym 01.11.03 18:13

    Lieber _ecco_,

    welchen Teil meines vorherigen Beitrages verstehst Du nicht?
    Schauen wir doch mal gemeinsam:
    Ich hatte geschrieben, dass ich mich lediglich zu einem englischen Vertrag verpflichten musste - und weiter oben (falls du das auch noch gelesen hast), dass ich einen normalen Angestelltenvertrag habe, mit Projekten/Schulungen etc.
    Es tut mir leid, wenn Du meine Aussagen nicht eindeutig genug fandest, aber hier noch einmal ausdrueklich fuer Dich:
    Ja, ich kann jederzeit aus dem Vertrag raus, ohne 20000 Strafe oder zu was-auch-immer Du Dich verpflichtet hast.
    Und uebrigens, ich meine das nicht nur, sondern es steht Schwarz auf weiss in meinem Vertrag.

    Bitte komm doch noch einmal auf mich zu wenn ich das noch weiter ausfuehren soll. Ich helfe gerne bei Verstaendnisproblemen.

    Gruss

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  23. Anonym 06.11.03 17:11

    Liebe melsta,

    ich habe den juristischen fachbegriff "englischer Vertrag" leider nicht in meinem duden gefunden. Meinst du einen Vertrag in englischer sprache, einen Vertrag der dem englischen Arbeitnehmergesetz unterliegt, einen Vertrag wie er in UK üblich ist (mit signing Bonus-gratuliere,...)? das zeigt wohl dass ich ziemlich dumm bin - vielleicht hast du deswegen geglaubt ich sei maennlich? *verzeihung, hat sein muessen*

    in den letzten jahren sind rückzahlungsverpflichtungen, konkurrenzklauseln und so weiter Total in mode gekommen - zuerst fuer azubis mittlerweile auch bei uniabsolventen, das wird dir ein blick auf die homepage jeder beliebigen arbeitnehmervertretung BESTätigen. es freut mich, dass dir sowas erspart geblieben ist. Ehrlich.

    Ich kenne einige, die solche Verträge unterschrieben haben, vor allem bei so genannten "Traineeprogrammen". Vieles was da steht ist heisse Luft, die juritisch nie durchzusetzen sein wird. Trotzdem habe ich gefunden, dass dieser Aspekt interessant sein koennte, wenn wir schon von Gehalt usw reden.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  24. Anonym 07.11.03 16:54

    Liebe _ecco_,

    Da wir ja nun alle wissen, dass Du weiblichen Geschlechts bist, kann ich das auch in meiner Anrede beruecksichtigen. (Und wo wir schon dabei sind: Weshalb ich annahm, Du seist maennlich – nicht wegen der Dummheit der Aussage, sondern der Arroganz in Bezug auf die ewige Prallelkarierre oder Ausweichoption der Frauen. Aber vielleicht weisst Du ja auch nur besser wovon Du sprichst. *Verzeihung, auch das hat sein muessen*)

    Was diverse Klauseln in Arbeitsvertraegen, insbes. Traineevertraegen angeht, bin ich mir dieser Trends durchaus bewusst, wie die meisten anderen hier auch (nehme ich an). Was mich betrifft, ich habe mich vorher informiert ueber eventuelle Moeglichkeiten aus einem solchen Vertrag herauszukommen, wie die Praxis ausschaut in meinem Fall, etc..

    Es wundert mich, wie Du, die Du ein gewisses Level an Erfahrung durch Deine Kommentare vorgibst, so negativ und destruktiv mit den Fragen oder Kommentaren anderer umgehst. Kritisch hinterfragen ist doch eine Sache, aber muss man wirklich gleich anderen ein paar vor den Latz ballern? (Die ueberfluessigen Forenbeitraege, gemeinhin als „Muell“ bezeichnet mal aussen vor). Ich dachte, in den Foren ginge es um Austausch und Tips – oder doch zum Frust abladen?

    Sicherlich sind Rueckzahlungsverpflichtungen o.ae. Klauseln sowie Gehaelter von Interesse, und es waere auch von Vorteil fuer alle die interessiert sind, wenn Du Deine Erfahrung ein wenig teilen koenntest...?
    Was hat Dich denn zu dem Traineeprogramm verleitet, das Du durchlaeufst / durchlaufen hast? In welcher Branche bist Du? Wieso hast Du eine Rueckzahlungsverpflichtung in Kauf genommen? Ist das typisch fuer die Branche in der Du taetig bist? Wuerdest Du heute genauso entscheiden? Welche Erfahrungen kannst oder moechtest Du denn weitergeben, die fuer die Frage dieses Forums relevant waeren, und wovon andere auch profitieren koennten?

    Mich wuerde das schon interessieren.
    Vielleicht findest Du ja Die Zeit auch auf diese Frage aufrichtig zu antworten. Wuerde mich freuen. Ehrlich.

    Schoenes WE.

    Melanie

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  25. Anonym 07.11.03 22:33

    Das sind ja ganz schoen viele Fragen fuer jemanden der nicht mal erklären kann was denn nun ein "englischer Vertrag" ist...

    Ich nehme dann einfach an dein Zweizeiler weiter oben hatte mehr Selbstdarstellung zum Sinn als die Weitergabe von Hilfreichem.

    Und nachdem du folglich das was du an mir kritisierst selber tust nehme ich weiters an du kannst dich selber nicht ganz leiden...

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen