Was heißt excellent, überdurchschnittlich usw.?

Anonym 16.06.09 08:48

Hallo, habe jetzt schon oft in Stellenanzeigen verschiedene Anforderungen an den Abschluss gesehen.
Mal steht da über die Anforderungen an die Studienleistung überdurchschnittlich, dann excellent, sehr gut oder gut, herrausragend usw.

Kann mir mal jemand sagen wie das ganzen Notenmäßig zu ordnen ist und was der unterschied zwischen herrausragend, excellent, sehr gut oder überdurchschnittlich sein soll!?

  1. sha... 25.10.14 11:52

    Hallo Anonym 1,

    weitere Antworten findest du auch unter dem folgenden Thread: http://www.squeaker.net/de/Forum/Aktuelle-Themen/Gute-Noten

    Cheers
    Sebastian

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes
  2. Anonym 16.06.09 10:26

    Hallo!

    Ich habe mir diese Frage im Hinblick auf Stellenanzeigen bzw. allgemein geäußerten Suchkriterien von vielen Unternehmen ebenfalls gestellt.

    Interessant wäre es sicherlich hierzu mal die Meinung / den Standpunkt eines Personalers zu hören.

    Persönlich bin ich der Auffassung, dass man herausragend/überdurchschnittlich/exzellent i.w.S. mit der Note 1,x gleichsetzen kann. Ich glaube allerdings nicht, dass hiermit nur die 1,0-Kandiaten angesprochen werden.

    Wenn man solche Anforderungsprofile liest, sollte man sich sicherlich nicht "schocken" lassen. Man muss aber auch realistisch selbst einschätzen, wo man steht und welche Leistungen man erbracht hat bzw. erbringen kann.

    Aus Unternehmenssicht ist es durchaus verständlich, wenn diese Anforderungen an zukünftiges Personal stellt - auch um schon zu Beginn einer Stellenvergabe eine gewisse Selektierung zu bewirken. Andernfalls würden sich wohl jeder "Interessierte" um die (Top-)Jobs/-angebote Bewerben.

    Darüber hinaus hängt bei Bewerbungen sicherlich auch viel von dem Gesamteindruck ab, den (zunächst einmal) der Lebenslauf/Anschreiben hinterlässt. Stimmt dieser, so wird i.d.R. wohl eher selten das letzte Zehntel nach dem Komma den Ausschlag geben.

    //Extremfälle seien ausgenommen//

    Ein "Insider"-Statement zu diesem Thema würde ich trotzdem sehr begrüßen!

    Thomas

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  3. nicod 16.06.09 11:59

    Ich denke, dass mit diesen Formulierungen nicht nur frühzeitig durchschnittliche Bewerber "abgeschreckt" werden sollen, sondern auch eine gehörige Portion Marketing dahintersteckt. "Wir beschäftigen nur die Besten..". Ich selbst habe jedenfalls bei Praktikastellen diese Erfahrung gemacht. Bei meinen ersten Bewerbungen nach dem 3. Semester erfüllte ich außer den sehr guten Noten (eine mittelmäßigen Uni) kaum Kriterien, wurde aber doch überraschend oft von bekannten second Tier eingeladen, die eigentlich auch sehr harte Kriterien veröffentlichen.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   7 Votes
  4. Den... 16.06.09 16:21

    Kommt auf Unternehmen an. Generell ist 2,5 threshold

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen