Wie lange kann man Zusage auf Vertag (UB) rausschieben?

Anonym 18.07.08 18:08

OK, titel ist etwas verwirrend, einverstanden. Folgendes Problem: Gestern Zusage von einer UB zwecks Festanstellung erhalten. Würde Stelle antreten, allerdings habe ich in zwei Wochen noch ien weiteres Interview bei einer UB, die ich mir auf jeden Fall noch anschauen möchte, um danach eine Entscheidung zu treffen. Frage: sind 2 Wochen (und ein zwei Tage) noch vertretbar gegenüber der Zusage-UB, oder ist das zu lange? Im Vertrag steht nichts darüber. Wie kann man die 2 Wochen Bedenkzeit verkaufen?

  1. sholy 18.07.08 19:07

    Meine subjektive Empfindung ist, dass 2 Wochen durchaus vertretbar sind. Das kann man verkaufen, in dem man begründet, dass der Berufseinstieg eine ziemlich wichtige Entscheidung im Leben eines jungen Menschen ist und deswegen bräuchte man ein bißchen Zeit. Die sind nicht blöd und werden wissen, dass du es mit einer Alternative vergleichen möchtest, aber meiner Meinung nach ist es besser wenn man es doch nicht so ganz direkt sagt.

    Ich kenne es aus UK (allerdings IB, kein UB), dass wenn man dort ein "auslaufendes" Offer hat, aber auch Einladungen zu anderen Interviews, einfach bei der Firmen anruft und sagt man hätte gern einen früheren AC-Termin und auch den Grund ganz ehrlich nennt. Ich weiß nicht ob ich das in DE machen würde, zumal wenn das Offer nicht wirklich ausläuft. Ist aber auch eine Option.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  2. Vitesse 18.07.08 20:43

    Hallo

    ich habe ebenfalls vor kurzem Zusage zur
    Festanstellung bei UB erhalten. Laut Vertrag
    habe ich 5 Wochen Zeit mir das Ganze zu
    überlegen - im Zweifelsfall kann die Frist auch
    noch verlängert werden. Somit gehe ich davon
    aus, dass 2 Wochen kein Problem sind, auch
    wenn wir offensichtlich nicht bei der gleichen
    Firma einsteigen - sonst wäre in deinem Vertrag
    ja ebenfalls ein Grenzdatum angegeben.

    Zudem wissen auch die UBs ganz genau
    Bescheid, dass viele Ihrer Bewerber noch
    andere Interviews laufen haben.

    Alles gute weiterhin und viel Spaß bei der
    Entscheidung :)

    Antworten Melden
    (4.3/5)   6 Votes
  3. Anonym 19.07.08 14:12

    alles easy, ruhig blut...

    wenn die dich haben wollen, dann wollen sie die unterschrift von dir natürlich lieber heute als morgen. zum einen, damit sie so besser planen können (kapazitäten/project-staffing), zum anderen weil sie genau wissen, dass ein zweites offer einen gehalts-wettkampf unter den bietern auslöst. hat also keiner gern, man wird dir da das gefühl geben, dass du dich möglichst schnell entscheiden musst.

    aber, und das ist das entscheidende: hier und solange du noch nicht unterschrieben hast, bist du der entscheidende faktor. denn sie haben sich bereits für dich entschieden, du dich noch nicht für sie. jetzt ist der spieß also rumgedreht: sie wollen was von dir!

    darum mein rat (der sich übrigens auch in der praxis bislang jedes mal bewährt hat, wenn man das direkt offen und ehrlich, aber auch fair kommuniziert): sprich mit dem laden, bei dem du den termin in 2 wochen hast, ob sie auch früher könnten. falls nein, auch kein problem. dann rufst du die Firma an, von denen du das angebot schon hast und sage ihnen, dass es dir leid tut, du aber noch 2 wochen +x tage brauchst, weil du noch einen anderen termin hast. das sollte normalerweise ÜBERHAUPT KEIN PROBLEM SEIN!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  4. Anonym 19.07.08 14:15

    kurze ergänzung noch:

    vergiss nicht, dass du für die entscheidung nach einem möglichen zweiten offer auch noch zeit für die entscheidung benötigst! verträge müssen evtl. von befreundeten Juristen geprüft werden, dann wird evtl. noch einmal nachverhandelt etc, und dann musst du am ende eine entscheidung treffen, die vielleicht nicht ganz einfach ist!

    insofern, pass auf welchen verzögerungs-zeitraum du kommunizierst. einmal kann man so etwas problemlos verschieben normalerweise. beim zweiten mal sieht es dagegen unprofessionell und ungut aus.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen