rekruiting event von arvato (bertelsmann)

Oll... 22.03.06 14:49

Hallo zusammen,

bin nächste woche auf einem rekruiting event von arvato eingeladen, wo unter anderem eine fallstudie in gruppenarbeit bearbeitet werden soll. weiß jemand von euch, wie eine solche fallstudie aussehen könnte, bzw. wie man sich am besten darauf vorbereitet?

danke, Julia

  1. Treepwood 22.03.06 19:15

    Hi Julia,

    ohne klugscheissern zu wollen würde ich mir in Zukunft mehr Mühe beim Verfassen deiner Posts geben... obiger Post ist nicht gerade eine Auszeichnung für deine Fähigkeiten, auch wenn dies "nur" ein Forum ist. Groß- und Kleinschreibung sollten schon drinnen sein. Und an einem "rekruiting" Event nimmst du wahrscheinlich auch nicht teil.

    Genug geklugscheissert. Bei dem von dir genannten Event wirst du dich diversen GFS vorstellen dürfen und dich mit ihnen in ungezwungener Atmosphäre unterhalten können.

    Zu der Case Study kann ich dir nichts Näheres sagen, nur soviel: du hast ca. 2,5 h Vorbereitungszeit in der Gruppe und knapp 1,5 h Zeit für Präsentation und Fragen.

    Gefragt ist ein breites BWL Wissen, keine Expertenwissen. Arbeite viel mit Zahlen und belege jede vorgeschlagene Maßnahme auch quantitativ.

    Ich wünsche dir viel Erfolg,

    Treep

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  2. Treepwood 23.03.06 23:05

    Da hätte ich fast vergessen etwas zu Fragen: Welches Einstiegsgehalt würdet ihr für eine Position als Assistentin der Geschäftsführung bei Bertelsmann/arvato "fordern"?

    Sind 50k zu viel oder eher angemessen?

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  3. Oll... 24.03.06 19:59

    Hallo Treep,

    danke erstmal für deine antwort.
    ich find 50 T zuviel. kommt natürlich darauf an, was du vorher schon an berufserfahrung hast. aber für berufeinsteiger ohne MBA o.ä. ist das wohl ein bisschen hochgegriffen.

    Julia

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  4. prong 27.03.06 09:59

    Moin,

    kommt immer darauf an in welchen Bereich du in der arvato einsteigen willst.
    Es besteht ein unterschied zwischen Assistenz der Geschäftsführung in Bereich Vorstand und der Assitenz bei einem Bereichleiter, die ja auch als Geschäftsführung gelten.
    50k ist absolut okay, falls du eingestellt werden solltest, werden die 50k eh mit Zielvereinbarungen vermengt.
    Außerdem ist das für die erwartete Leistung fast noch zu wenig ;)

    Würde mich mal interessieren in welchen Bereich du dich bewirbst. Sitze selbst gerade bei der arvato (Diplomarbeit) und hatte schon ein Gespräch für eine ähnliche Position.

    Gruß

    prong

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  5. Oll... 27.03.06 12:21

    Hallo,

    bewerb mich für Infoscore in Baden-Baden als Assistentin der Geschäftsführung.

    Wie lief denn dein Gespräch?
    Viel Erfolg weiterhin,

    Grüße, Julia

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  6. prong 27.03.06 15:21

    Hallo Julia,

    ich denke das wird bei dir dann wohl diese Assessment-Aktion in Baden Baden sein.
    Kann man schlecht mit meinem Gespräch vergleichen, da ich mich direkt beworben habe.

    Allgemein kann man aber sagen, dass ein Teil aller Gespräche, die sich um Assistenz drehen aus einer allgemeinen Verunsicherungsphase bestehen (meine Erfahrung).
    Bloß nicht vom eigenen Standpunkt abrücken. Immer schön behaupten das du die beste für den Job bist. Egal was dein Gegenüber sich für utopische Anforderungen ausdenkt...

    Viel Erfolg

    prong

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  7. Treepwood 27.03.06 17:20

    Hallo Prong,

    auch ich bin in Gesprächen mit arvato mit verschiedenen Geschäftsführern (Geschäftsführer für einzelne arvato Tochterunternehmen). Woher nimmst du den Erfahrungswert mit 50k?

    Kannst du etwas über die Arbeit als Assistent erzählen? Du hast etwas von hohen Erwartungen geschrieben, die hat man aber auch in anderen Jobs.

    "Allgemein kann man aber sagen, dass ein Teil aller Gespräche, die sich um Assistenz drehen aus einer allgemeinen Verunsicherungsphase bestehen (meine Erfahrung)."

    Wie meinst du das?

    Ich stehe nun vor der Wahl ob ich bei einer Unternehmensberatung oder als Assistent des GFS anfange... nicht so leicht die Wahl.

    Schöne Grüße

    Treep

    Antworten Melden
    (4.3/5)   3 Votes
  8. prong 28.03.06 17:28

    Hallo Treep,

    über die Arbeit als Assistent an sich kann ich dir leider kaum was sagen. Allerdings kenne ich die Philosophie die dahinter steht.

    Schau dir einfach mal die aktuellen Vorstände an und deren Lebenslauf. Das deckt sich mit dem was Thomas Middlehof und der gute Herr Wösner gemacht haben.
    Daraus ergibt sich auch der Anspruch.

    50k ergibt sich aus dem Anspruch, wobei ich ja schonmal gesagt habe das 50k nicht gleich 50k sind. Jedes große Unternehmen hat einen flexiblen Teil in der Vergütung. Wenn du 50k abmacht heißt das noch lange nicht das du 50k bekommst.

    Zur der Verunsicherung:
    Ich hatte die Phase, wo es hieß (übertrieben):
    Was soll eigentlich diese Bewerbung, Sie sind doch kein Assi, dass passt doch gar nicht etc.

    Consultant vs. Assistent:
    Keine leichte Entscheidung hat beides seine vor und Nachteile. Wobei der Consultant schon eher auf einen speziellen Bereich speziallisiert ist und der Assi als Generalist im Unternehmen oder Bereich gilt.

    Gruß

    prong

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes
  9. Kristata 24.10.06 20:57

    "Consultant vs. Assistent:
    Keine leichte Entscheidung hat beides seine vor und Nachteile. Wobei der Consultant schon eher auf einen speziellen Bereich speziallisiert ist und der Assi als Generalist im Unternehmen oder Bereich gilt."

    Das Gegenteil ist der Fall! Als Assi bei logistics arvato wirst du zum Fachidiot, als Consultant machst du alles.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  10. Anonym 07.09.07 19:51

    Als Assistenz der GL bei arvato darfst du nicht mehr als 33-34T erwarten. Ich habe damals auch geschluckt, als mir gesagt wurde, das Gehalt würde nicht in meiner Vorstellung (35-40T) liegen. Und ich dachte, es würde um die 40T so, so wie es eigentlich auch üblich ist.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen