wie aufsteigen?

tfluegge 04.03.02 21:37

jahre an berufserfahrung, aber dennoch wenig ahnung, wie man an die leitenden postitionen in Unternehmen kommt. ich plane und imlementiere netzwerke jedweder couleur, inkl. vpn-anbindung, firewalling, netzbasierte virenscanner, intranet, etc. ERGO, ist auch der kaufmännische bereich bekannt, aber auf dauer "nur" admin zu sein ist zu wenig.

wenn jemand möglichkeiten kennt, oder gar greifbare Jobs: bitte melden.

thx in advance!

  1. Che... 05.03.02 08:22

    in etwa dasselbe mach ich auch, aber die leiter hochstolpern laesst dich keiner - denn wer macht dann den admin job?

    Denke mal, soweit es mich betrift, dass in den meisten Jobs Fuehrungspositionen immer noch bevorzugt an Hochschulabsolventen vergeben werden (egal was das fuer Dummschwaetzer sind). Wenn man dann quasi-Abbrecher ist, wie ich, wird dat nichts.
    Wie dein CV aussieht weiss ich natuerlich nicht, aber wenn du was erreichst, kannste ja ne kurze Info hier stehen lassen ;-)

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  2. tfluegge 05.03.02 13:14

    moin chefpampel,

    das sieht ja bei dir dann ähnlich aus wie bei mir. hab lehramt studiert, den qutasch dann aber gottseidank abgebrochen und bin dann als typischer quereinsteiger auf die netzwerkschiene gesprungen. jetzt betreue ich halt alles, was inn irgendeiner form mit Netzwerken zu tun hat, aber halt als admin. insofern hast du recht, denn wer soll dann den adminjob machen? auch wenn man natürlich im laufe der jahre Erfahrungen im Vertrieb und Consulting erwirbt (denn nichts anderes macht man ja beim kunden vor ort), Frage ich mich immer, was hochschulabsolventen denn soviel mehr wissen können, ausser ihrem theoretischem kram, denn über prozessorzeiten bestimmter prozesse, hardwareanforderungen, etc. können sie nichts wissen, denn im laufenden betrieb sieht alles dezent anders aus...

    aber die Frage ist doch, ob man sich trauen soll, auf solche stellenausschreibungen zu antworten, oder ob man dann doch eher illusorischer natur ist, wenn man denkt, dass man genommen wird.

    ma kukkn, was das Forum bringt.

    per aspera ad astra (durch rauhes zu den sternen!)

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  3. Che... 05.03.02 15:04

    Ahoi,

    ja, das mit dem Hochschulabschluss ist so eine Sache. Das Fach ist ja nicht das entscheidende, sondern im Prinzip nur der Abschluss an sich. Es gibt ja auch keine Diplom-Berater, Diplom-Admins oder Diplom-Dummschwaetzer. Das Diplom soll eigentlich nur zeigen, der Bewerber kann selbststaendig wissen erwerben und anwenden (wer studiert hat, weiss, dass das auch nicht immer stimmt).

    Andererseits, ich wuerd mir um die Anforderungen keine soo grosse Gedanken machen. a) in den meisten Faellen sind diese eh illusorisch (20 Jaehrigen Dr. mit Auslands- und Berufserfahrung...) bzw. nie ganz zu erfuellen und b) es haben schon inkompetentere Leute einen solchen Job gemacht. Mut zur Luecke sag ich da ;-)
    (und ne Portion Dreistigkeit und Selbsvertrauen!)

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  4. 1_d... 06.03.02 11:42

    in der situation befinden sich offensichtlich mehr personen als man zu anfang vermuten möchte (me too). einfach keine stellenausschreibung eines it- leiters auslassen. :-)
    schon mal darüber gedanken gemacht, das der it- leiter nacher nicht mehr so viel mit der technik am hut hat???
    ... sondern sich von einem "vorstand" der noch weniger ahnung von der materie hat, ständig rund machen lassen muss???

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  5. 1_d... 06.03.02 11:42

    in der situation befinden sich offensichtlich mehr personen als man zu anfang vermuten möchte (me too). einfach keine stellenausschreibung eines it- leiters auslassen. :-)
    schon mal darüber gedanken gemacht, das der it- leiter nacher nicht mehr so viel mit der technik am hut hat???
    ... sondern sich von einem "vorstand" der noch weniger ahnung von der materie hat, ständig rund machen lassen muss???

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  6. tfluegge 11.03.02 17:28

    sorry, dass die antwort so lang dauert.
    da kannst du natürlich recht haben, aber die möglichkeit mmit technik umzugehen kann ja nicht der anreiz sein, dass man auf dem adminposten stehen bleibt. früher oder später will ich schon mehr sein, als computerfuzzi und vor allen dingen möchte ich auch gerne dementsprechend verdienen! das ist der einzige anreiz, wo gibt und natürlich der, mehr entscheidungen treffen zu können.
    aber mach deine fähigkeit mal den chefs begreiflich...

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes
  7. Suesse 12.03.02 22:23

    den mund aufmachen solltest du schon selbst - ewig im admin-kämmerlein rumsitzen hilft jedenfalls bestimmt nicht. hintern hoch und selbst die initiative ergreifen! wie wärs z.b. für den anfang mit einer (natürlich für alle sichtbar von dir ins leben gerufenen) projektgruppe, die sich um die verbesserung von arbeits- / kommunikationsabläufen in deiner abteilung bzw. mit anderen kümmert?

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  8. jos... 14.04.02 13:31

    hi,

    trifft es inhaltlich nicht ganz, aber ich kenne jemanden, der in wenigen jahren vom html-er zum niederlassungsleiter aufgestiegen ist. der aufstieg vollzog sich in mehreren schritten, wobei er im laufe der zeit immer mehr führungsaufgaben übernommen hat. hier ein kurzer abriss:

    - ca. 3 jahre Erfahrung als programmierer bei einer internet-agentur. erst html, später java und datenbankanbindungen. er setzte sich dabei dafür ein, neue, unerfahrene mitarbeiter anzulernen und führte auf eigene initiative interne, technische schulungen für projektleiter ein.

    - dies gefiel ihm so gut, dass er aus der produktion vollständig raus wollte. da sein damaliger arebitgeber seine initiativen nur bedingt förderte, bewarb er sich bei der konkurrenz, um eine abteilung qualitätsmanagement aufzubauen. es kam dann etwas anders und er wurde als technischer projektleiter eingesetzt, fuhr mit zu kundenterminen (ca. 1 Jahr lang) usw.

    - über den umweg des teschnischen projektleitzers wurde er schließlich niederlassungsleiter eines systemhauses, welches zu einer top-ten-agentur gehört. er hatte glück, dass hier eine entsprechende stelle frei war und er genommen wurde, obwohl er als nierderlassungsleiter noch keine Erfahrung hatte.

    zu seinem background:
    erst realschulabschluss, 2 jahre höhere handelsschule, abgeschlossene Ausbildung als industriekaufmann. das Studium der wirtschaftsinformatik hat er abgebrochen.

    der aufstieg kam, weil er immer komplexere / anspruchsvollere aufgaben übernommen hat. die meisten seiner kollegen haben dagegen weitere programmiersprachen gelernt und haben sich weiter spezialisiert. mein tip: überlege dir zwischenschritte, die du auf dem weg zur führungskraft anvisieren kannst, z.b. assistent eines it-leiters. überlege zusammen mit deinem chef, wie du mehr verantwortung übernehmen kannst. wenn die Firma interessiert ist, wird sich auch ein nachfolger für dich finden. wenn kein interesse besteht, versuche für dich einen plan aufzustellen, wann du welche verantwortungen übernehmen möchtest. ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ein headhunter so manchen tipp für dich haben könnte, wie du besser vorwärts kommst. schau dir auch bei deinen vorgesetzten an, welchen weg sie eingeschlagen haben um aufzusteigen oder lasse dich von anzeigen inspirieren, welche stellen geeignet sind, um deinen werdegang anzreichern. vielleicht würde auch ein abendstudium oder andere zusatzqualifikationen helfen?

    ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    viele grüße,

    josie

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  9. meydo 08.07.02 19:44

    hi,

    ich persönlich würde mich an einen Spezialisten wie z.B. Kienbaum wenden und das mit denen besprechen.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  10. Anonym 25.06.03 09:31

    als im gymnasium war, haben mir automechanikerlehrlinge imponiert, die genug geld für ein moped hatten.

    nach der matura dann sekretärinnen, die genug geld für autos hatten. und einen eigene wohnung.

    während dem Studium die abbrecher, die als admins was verdienten.

    und jetzt bin ich froh dass ich durchgehalten hab.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   7 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen