Beitrag

cpo... 10.06.01 09:37

Wieder mal im Netz gefunden:

Als Ihr eines Tages nach Hause kommen, findt Ihr folgende Notiz am Fenster Ihres Arbeitszimmers: „Das Fenster lässt zu viel Licht hinein. Bitte decke mit einem starken quadratischen Papier von einem Meter Breite und einem Meter Höhe das Fenster von der Innenseite ab, so dass die Hälfte des Fensters unbedeckt bleibt.“ Kann jemand von Euch diesen Wunsch wie beschrieben erfüllen, wenn Ihr wisst, dass das Fenster 1mx1m misst?

  1. kammus 10.06.01 16:35

    man könnte z.B. einen 1*1 Karton von innen am Fenster befestigen -
    von aussen wäre das Fenster dann immer noch unbedeckt

    oder gibt es hier einen Clou, der sich mir nicht erschlossen hat?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  2. cpo... 10.06.01 17:07

    Nein, daß Papier muß auf der Fensterscheibe aufliegen.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  3. Gil... 11.06.01 11:47

    Da zuviel Licht einfällt, müßte man dieses Papier bei 3/4 knicken und nur 75 % der Fensterinnenfläche bekleben...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  4. cpo... 11.06.01 13:44

    Das Papier darf nicht geknickt werden. Bitte die Aufgabe ganz genau lesen.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes
  5. job... 11.06.01 14:34

    Na man kann doch das Papier so am Fenster anbringen, dass es an der seite übersteht und der Rest des papiers die Wand bedeckt. Oder ist das zu einfach?

    Antworten Melden
    (4/5)   5 Votes
  6. cpo... 15.06.01 10:15

    Das ist zu einfach und immer noch nicht die richtige Lösung

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  7. sclper 15.06.01 17:45

    wenn wir die Aufgabe GANZ genau lesen sollen...

    Es ist nicht gesagt, dass die Breite und Höhe sich jeweils auf die Kantenlänge des Papiers bezieht.
    Wenn wir davon ausgehen, dass wir ein quadratisches Papier mit der Kantenlänge von etwa 0,707 Metern "auf eine Ecke stellen", es dann einen Meter hoch und einen Meter breit ist (also die Diagonalen 1 Meter betragen), können wir das Ding einfach so als Raute auf das Fenster kleben. Die Hälfte ist bedeckt (innere Raute) und die andere Hälfte ist frei (je ein Dreieck in den Ecken des Fensters)

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  8. cpo... 16.06.01 00:02

    Herzlichen Glückwunsch ! Damit ist die Aufgabe gelöst.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   5 Votes
  9. bal... 17.10.05 13:59

    Naja, wenn das Papier die passende Groesse hat, kann ich es irgendwie ins Fenster legen, und es deckt immer die Haelfte der Flaeche ab!
    Und dass bei einem "Papier von einem Meter Breite und einem Meter Höhe" nicht seine eigene tatsaechlich Breite und Hoehe gemeint ist, finde ich ziemlich albern. Aber gut, dieser Thread ist ja seit ein paar Jahren tot...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen