Jetons - U-Bahn

Val... 15.09.10 16:53

Sie fahren 50 Wochen im Jahr mit der U-Bahn, 2x am Tag, 5x die Woche.
Es gibt eine Preiserhöhung von 1.25EUR auf 1.50EUR.
Annahme: Sie haben kein Geld und können sich aber bei einem Freund einen Kredit mit 10% Verzinsung nehmen.
1. Um wieviel erhöht sich der Preis?
2. Wieviel Jetons würden Sie kaufen?
3. Für wieviel Euros würden Sie sich einen Kredit nehmen?

  1. Jul... 16.09.10 09:56

    Preis erhöht sich um 0,25 Euro oder 125 euro gesamt, wenn man wirklich weiter so fährt.
    Ich würde 500 Jetons kaufen
    Kredit wäre in Höhe von 750 Euro...

    Aber irgendwie habe ich das Gefühl, das sollte komplett anders laufen

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  2. Lor... 16.09.10 14:23

    Mehrere Fragen bleiben offen:
    1.) Bezieht sich die Preiserhöhung von 1,25Euro auf 1,50Euro auf ein Einzelticket oder ein Tagesticket? (Dementsprechend variiert auch die Antwort auf Frage 2)
    2.) Nimmt der Freund für den Kredit 10% Zinsen pro Tag/Monat/Quartal oder pro Jahr? (Ist die Verzinsung bei der gegebenen Problemstellung überhaupt relevant?!)
    3.) Die Angaben/Annahmen genügen nicht um aus Frage 2 ein Optimierungsproblem zu machen (z.B. budget constraint notwendig). Ist die Antwort zu Frage 2 also tatsächlich so trivial: 2x5x50=500?
    4.) Die Frage der Trivialität bezieht sich eigentlich auf alle 3 gestetllten Fragen. Oder habe ich etwas wesentliches übersehen?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  3. Justice 16.09.10 20:29

    1) Bei einer Preiserhöhung wird der
    Gesamtpreis von 625€ auf 750€,
    dementsprechend eine 20% Erhöhung
    des Preises.
    zu Kredit: sollte sich der Zinssatz auf das
    Jahr oder die gebrauchte Menge
    beziehen, dann braucht die Person 750€
    für die Tickets im Jahr und da ich kein
    Geld habe muss der Kredit die 10%
    drinbehalten, also nehme ich mir 825€
    von ihm und zahle es in Raten ab. Oder
    wie meintest du das mit dem Kredit?

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes
  4. banana_joe 03.11.10 22:12

    Annahme: Verzinsung p.a., Preis pro Fahrt;
    Lösung: 956 Tickets kaufen und Kredit um 1195 Euro aufnehmen.
    Beste Grüße!

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  5. adr... 30.11.10 18:04

    Annme: Verzinsung p.a., Preis pro Fahrt, gar kein Geld vorhanden (d.h. auch bei günstigerem Preis ist Kredit notwendig - bei mir klang "kein Geld" danach)

    Notwendige Tickets: 50 Wochen * 5 Tage * 2 Tage = 500 Tickets
    Gesamtpreis pro Jahr alt: 500 Tickets * 1,25€/Ticket * 1,1 (Kreditkosten) = 687,5€
    Gesamtpreis pro Jahr neu: 500 Tickets * 1,50€/Ticket * 1,1 (Kreditkosten) = 825€

    Preisänderung pro Ticket: (825 - 687,5)/500 = 0,275€
    In Prozent: 0,275/1,25 = 22% Preiserhöhung pro Ticket

    Ich verstehe nicht ganz warum nach der Anzahl der Jetons gefragt wird? Ist dies nur eine zur Antwort hinführende Fragestellung? Find ich nen bisschen lächerlich, dass diese Frage vorgegeben wird ... Die einzig eigentlich relevante Frage die sich meiner Ansicht nach stellt ist, um wie viel sich der Preis erhöht.
    Kommentare?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  6. el_denio 27.12.11 20:09

    Totaler Quatsch. Für die Erhöhung [20% = (1,50-1,25)/1,25 ] sind Kreditkosten irrelevant. Für Frage 2+3 sollst du ausrechnen, wann die größtmögliche ersparnis winkt, wenn du statt zum neuen preis von 1,50 bereits heute mit geliehenem geld kaufst.

    Antworten Melden
    (5/5)   1 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen