Rheinwasser durch Köln

danielcc 24.05.05 11:35

Hallo.
Hat mal einer die Sache mit dem "wieviel Wasser fließt am Tag durch den Rhein in Köln" gelöst? Hab mal was berechnet, was aber absurd klingt. Also...

  1. Ettore 26.05.05 20:51

    Meine Berechnung basiert jetzt nur auf Schaetzungen, ich hab mir folgendes ueberlegt: der Rhein ist in Koeln doch ziemlich breit, sagen wir 200 -250 meter, korrigiert mich bitte. Sagen wir er ist 5 Meter tief, weiters schaetze ich dass er mit ca. 1m/s fliesst, macht dann 1000-1250 m3 pro Sekunde. Macht dann in 24 Stunden 8,64 mio - bis 10,8 mio Kubikmeter, oder in Litern 8640 mio - 10800 mio Liter.

    Antworten Melden
    (4/5)   4 Votes
  2. ub_... 09.06.05 17:18

    Ansatz klingt gut, nur eine Anmerkung:
    bei 1000 m3 pro Sekunde, komme ich auf was anderes:

    1000m3 pro sekunde, d.h. 60.000 m3 pro minute, d.h. 3.600.000 pro h macht bei 24 Stunden ca. 85.000.000 m3, also ca. 10 mal mehr als das, was Du raus hast...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  3. Squeezer 30.09.05 14:15

    ...kann mich UB dave nur anschliessen!

    Antworten Melden
    (4.4/5)   5 Votes
  4. mes... 10.12.08 02:14

    Na drann - hatte für meine Diplomarbeit das Wasseramt Köln angerufen da ich genau diese Info (vieviel im Durchschnitt) braucht.

    Im Schnitt fließen bei Köln etwa 1.755m3/sek. Wasser den Rhein runter.

    D.h. pro Min. 105.300m3, bzw. pro Stunde 6.318.000m3 und pro Tag 151.632.000m3.

    Ich habe meine Diplomarbeit über Umwelteinflüsse auf Marktstrategien der Automobielbranche geschrieben und hab das "Bild" gegeben, dass bei weltweit 53.000.000 barrel consumption of petrol products for transportation per day (was wiederum in m3 8.425.940 sind, man wie lange am Rhein bei Köln stehen muss, um die tägliche Menge Petrol Products for transportation "vorbeifließen" sehen will.

    Die Antwort ist: 80min und 2 Sek. (bis der Tagesbedarf vorbeigeflossen ist!).





    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  5. FSc... 11.10.05 16:08

    Das ist doch gar nicht so schlecht.
    Wenn Du jetzt noch berücksichtigst, dass der Rhein höchstens 100 m breit ist, eine *mittlere* Tiefe über die gesamte breite von höchstens 2 m hat und auch sicher nicht mit im Mittel 1m/s fliesst (wieder im Mittel über die gesammte Breite und Tiefe), dann bist Du fast bei realistischen Werten

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen