CFA

refco 27.11.08 14:31

Hi,

war früher Derivate-Trader bei einer großen IB. Der Job war allerdings sehr stressig, langfristig ist das nix. Daher bin ich vor kurzem ins Private Banking (Ultra High Net Worth) einer Top-Bank in Zürich gewechselt. Die Bezahlung ist super ("nur" bisschen weniger als im Trading), lockere Arbeitsatmosphäre, kein P/L Druck wie im Trading, viel Reisen, interessante Kontakte, unglaubliches Netzwerk etc.

Nur eine Frage würde mich interessieren. Ich wollte bis vor kurzem den CFA machen, da einerseits interessant andererseits nützlich. Nun weiß ich nicht so genau, ob mir das im Private Banking was bringt. Was hält ihr davon? Oder was gäbe es da für Weiterbildungsmöglichkeiten in PWM?

Danke

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen