luhmann

log... 11.01.03 15:01

hi leute, hat sich jemand schon mal mit der Übertragung der Theorie von Luhmann ins Management beschäftigt???

  1. Hen... 11.01.03 15:48

    Hallo logos ;)

    wie wärs mit Luhmann selbst? "Zweckbegriff und Systemrationalität" (Suhrkamp). Vermutlich auch noch der eine oder andere Artikel (kenne mich da aber nicht aus).

    Ausserdem dürfte es viele Soziologen geben die sich mit Luhmann und Management beschäftigt haben.

    Grundsätzlich muss man zwischen dem jüngeren und dem älteren uneterscheiden. Zweckbegriff fällt unter den jüngeren, der ältere hat sich dann auf das Autpoiesiskonzept von Varela et al. gestützt. Diese haben das, was Luhmann daraus fabriziert hat übrigens nicht "akzeptiert"!

    Persönlich halte ich viel von dem was Luhmann geschieben hat für brahmabasierende Worthülsen... er hatte sicherlich auch einiges wichtiges zu sagen, aber soviel Wortgeklingel ist auch für einen Soziologen zuviel. Jedenfalls verstehen die meisten ihn nicht und lesen kann man ihn auch nicht besonders gut, was darauf schliessen lässt, dass ihm selber nicht klar war, was er sagen wollte.

    MaW: mach den größtmöglichen Bogen um ihn, den Du Dir leisten kannst... *g*

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  2. log... 11.01.03 16:43

    hi henning,
    ich kann luhmann leider nicht umgehen.... mir geht es im wesentlichen um die Verknüpfung der Ansatzes der modernen Systemtheorie nach luhmann und der Akteurstheorie....
    kannst Du mir da vielleicht weiterhelfen?

    Antworten Melden
    (4.2/5)   6 Votes
  3. Hen... 11.01.03 16:54

    hmmm... klingt interessant!

    weiterhelfen: nicht auf Anhieb, aber schau mal in den working papers bzw veröffentlichenungen des mpi für gesellschaftsforschung in Köln nach ... da ist zumindest die akteurtheorie hoch im kurs... www.mpifg.de

    ansonsten muss ich mich erst mal umhören

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen