Große oder kleine Unternehmensberatung?

Squ... 20.02.18 16:53

Liebe Squeaker,
ich mache gerade ein Praktikum im Bereich Unternehmensberatung (Innovation und Digitalisierung) bei einer kleinen Beratung (excubate), die mir super gut gefällt. Ich habe wirklich viele Möglichkeiten meine Aufgaben selbst zu gestalten und mich auch weiter zu entwickeln. Kunden und Themen sind wirklich sehr interessant, das Team super cool und die Arbeitszeiten für eine Beratung vollkommen in Ordnung.
Ich frage mich allerdings, ob ich mich trotzdem nochmal in einer großen Beratung bewerben soll, habe jedoch Angst, dass die Möglichkeiten zur Mitgestaltung bei Weitem nicht so umfangreich sein werden. Wie ist da eure Erfahrung? Meine persönliche Erfahrung ist, dass kleine Unternehmen den Großen sogar häufig vorzuziehen sind, wenn es um die persönliche Lernkurve geht.

Bin gespannt, was ihr so zu berichten habt!
Kati

  1. Squ... 19.08.19 15:15

    Hallo Kathi,

    ich bin aktuell bei einer der drei großen Strategieberatungen tätig (BCG) und habe davor in einer kleineren Strategieberatung (Bluemont Consulting) gearbeitet. Ich kann aus eigener Erfahrung jedem Berufseinsteiger nur empfehlen direkt nach dem Studium erst einmal in einer kleinen Beratung anzufangen.

    Anfang bei großer Strategieberatung nach dem Studium:
    + gutes Image
    + internationale Teams
    - nahezu keine Verantwortung
    - hauptsächlich Zuarbeit
    - teilweise auch sehr eintönige Aufgaben (Ein Associate musste einmal eine Woche lang Zahlen von PDF in Excel übertragen...)
    - kein Überblick über das große Ganze


    Anfang bei einer kleinen Strategieberatung
    + Viel Verantwortung vom ersten Tag an
    + Interessante Aufgaben (im Vergleich häufig auf Manager Level bei den großen Strategieberatungen)
    + Starker Kundenkontakt
    + Gleiche Projekte wie bei großen Beratungen (man pitched bei vielen Ausschreibungen gegen die großen Strategieberatungen)
    - eventuell Überforderung durch zu viel Verantwortung
    - Image

    Meiner Meinung nach, kann man sich bei kleinen Beratungen direkt nach dem Studium deutlich schneller entwickeln als bei den Großen. Falls man gut ist, steht einem Wechsel in eine große Beratung nach ein paar Jahren Berufserfahrung auch nichts im Wege. So kann man die etwas "langweiligen" ersten Jahre bei den großen Strategieberatungen bestens überbrücken.

    Liebe Grüße
    Andreas

    Antworten Melden
    (0/5)   0 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Advanta Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen