Interview bei Ernst and Young (German Business Center)??!??!!!

Heike1 22.11.06 09:13

Hallo zusammen!

Ich habe am Montag ein Vorstellungsgespräch bei Ernst and Young in Düsseldorf für ein sechsmonatiges Praktikum beim E&Y German Business Center in Boston.

Hatte jemand schon mal ein Gespräch bei Ernst and Young und kann mir Tipps geben? Wie sieht es mit Fachfragen aus? Und hat jemand Erfahrung/etwas gehört über die German Business Center von Ernst and Young? (Tätigkeiten, kommt es gut, dor ein Praktikum zu machen...)

Für Tipps und Hilfe bin ich sehr dankbar! :-)

  1. jon... 22.11.06 10:50

    6 Monate sind definitiv verschwendete Zeit. Mach lieder zwei mal 3 Monate. Da siehst Du mehr und es macht sich besser im CV. Lass Dich nicht verheizen...

    By the way, wenn ich im Ausland ein Praktikum mache, dann würde ich das ohne Deutschland Bezug machen... Da lernt man einfach mehr als im German Business Center...

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  2. Heike1 22.11.06 17:08

    danke für den Beitrag!

    Das hatte ich mir auch schon überlget - 6 monate können seeeehr lang sein für ein Praktikum.

    Ist nur immer eine Frage der Alternativen - was würdet ihr sagen, besser 6 Monate beim Business Center in den USA oder gar kein Auslandspraktikum (mangels Zusagen) und direkt den Master machen??

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  3. Anonym 22.11.06 19:00

    Nix geht über praktische Erfahrung!

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  4. lucky77 22.11.06 19:33

    Dem kann ich nur zustimmen. Dir nützen die besten Abschlüsse nichts, wenn Du keine praktischen Erfahrungen gesammelt hast - und nach Möglichkeit auch noch einschlägige!

    Antworten Melden
    (4.5/5)   6 Votes
  5. jon... 22.11.06 22:49

    Richtig, aber Praktikant bleibt Praktikant! Nach 2-3 Monaten hast du bereits einen guten Überblick über das Unternehmen und die Branche bekommen. Und für den Lebenslauf reicht es auch. Außerdem sollte ma möglichst jung fertig werden. Für das German Business Centern 6 Monate zu opfern lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Wenn du noch mal kurz in eine WP-Gesellschaft willst, bewereb dich in D für 2 Monate und mach dann sofort den Master...

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  6. MaMatt 22.11.06 22:53

    dem ist nix beizufügen... Praktikas die über 6 Monate laufen sind nicht wertvoller, als 2 Praktikas je 3M, oder 3M Praktika + Master !

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  7. DerTyp 23.11.06 09:16

    Erstmal machen die beim GBC nur seeeeeeeeeeeeeehr ungerne 3 Monate und zweitens verlangen Firmen Auslandspraktika. Ich kenne keinen Prakti, mit dem ich jemals zu tun hatte, der nicht ein Auslandsstudium und/oder -Praktika gemacht hatte.

    Du solltest auf oder über 6 Monate kommen. Wenn du schon ein Semester weg warst, dann mach halt 3 Monate Auslandsprakikum, warst du noch nicht weg, dann auf jeden Fall 6.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   3 Votes
  8. Blondel 23.11.06 22:56

    manchmal ist es echt nicht zum aushalten was hier für ein Mist gepostet wird!
    Mein Gott, 6 Monate Boston ist doch super! Vielleicht zählt nicht nur das berufliche, sondern auch ein bißchen was mehr. Vielleicht ergeben sich in Boston auch ganz neue Perspektiven.
    Es zählen eben nicht nur Noten, welche Uni usw., so wie es hier immer dargestellt wird.
    Schlimm

    Antworten Melden
    (4/5)   6 Votes
  9. Heike1 24.11.06 13:14

    Danke euch für alle Beiträge!!!

    Hier aber nochmal die Frage: wisst ihr sachlich genaueres über das E&Y Business Center?
    Habt ihr noch Tipps fürs Interview??

    Danke, Heike

    Antworten Melden
    (4.1/5)   5 Votes
  10. Flow05 05.12.06 19:47

    Hi
    Wie ist denn das Interview gelaufen? Was wurde so 'abgefragt'?
    Danke und Gruß

    Antworten Melden
    (4.1/5)   3 Votes
  11. Heike1 06.12.06 14:03

    Hallo Flow:

    das Interview war super locker - keine Fachfragen, nur Fragen zu meiner Motivation - warum gerade jetzt dieses Praktikum, warum Wirtschaftsprüfung (gerade auch weils nicht wirklich zu meinem Lebenslauf mit Bank/Financial Economics Schwerounkt passt) etc. Ausserdem Fragen zur Tätigkeit meiner letzten Praktika, meine Stärken, wie ich an Arbeit herangehe etcetc... war alles ganz nett.

    Habe das Praktikum auch bekommen - aber abgelehnt, denn es schien wirklich auf 6 Monate Datenbankaufbereitung u.ä. hinauszulaufen - dazu ist Die Zeit mir dann doch zu schade; zumal icheine gute Alternaive hab.

    Antworten Melden
    (4.5/5)   7 Votes
  12. Flow05 06.12.06 14:18

    Danke für die Informationen. Wirklich nett von dir! Ich dachte, man wäre dort so eine Art German Help Desk und nicht nur WP Tätigkeiten.
    Ich verstehe, dass es eine Verschwendung von wertvoller Zeit wäre. 6 Monate Daten aufbereiten kann sehr lang werden :-).

    Antworten Melden
    (4.2/5)   3 Votes
  13. cha... 06.07.09 18:13

    Falls jemand mehr Infos hat und besten falls in einem GBC sogar bereits ein Prkatikum absolviert hat.. bitte kleinen Erfahrungsbericht posten! Danke im Voraus.

    Antworten Melden
    (4/5)   3 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen