L´Oreal, Schwarzkopf oder Kraft Foods?

sonnycrocket 03.05.05 17:46

Hallo,
mal wieder eine Frage, wo man einsteigen soll: ich hätte die Möglichkeit zu
L´Oreal, Schwarzkopf oder Kraft Foods zu gehen, als Assistant Brand Manager bzw. Junior Product Manager. Was meint Ihr wäre die beste Entscheidung? Über Schwarzkopf weiß ich fast gar nichts, L´Oreal kam mir sehr kreativ und offen vor, aber Kraft hätte den Vorteil, dass es dort ein echtes Training für den Führungsnachwuchs gibt, mit Schulungen etc. und der Chance auch mal in Ausland zu gehen. Gehalt ist überall fast gleich, Kraft zahlt das erste halbe Jahr etwas weniger (ca. 3000 pro Monat). Irgendwelche Ratschläge?
Gruß,
SC

  1. meydo 05.05.05 00:57

    hi sonny,
    erstmal glückwunsch zu den angeboten - alle drei Unternehmen sind schon ganz gut dabei. mit (j)pm-Erfahrung bei LO wirst du bei fast allen (fm)cg Unternehmen gerne genommen.
    ist größer, internationaler und vor allem bekannter als kraft und schwarzkopf... zudem kannst du auf der produktseite auch mal horizontal springen, wenn es zu langweilig wird, eg, von mainstream- zu luxusmarken. und wenn du dann gar keine lust mehr auf Marketing hast, ist ein sprung in einen anderen fachbereich, eg, controlling, bei LO gut möglich. du bekommst bei LO sehr schnell verantwortung übertragen und kannst eigenständig arbeiten. beim Trainee-programm ist das wohl eher nicht der fall. ins ausland soll es da m.e. nicht so schnell gehen wie man es sich vorstellt, aber wenn du gut bist, wirst du nach ein paar jahren für einige zeit nach Paris bzw. clichy geschickt und nach einem erfolgreichen aufenthalt ist wohl so einiges drin...
    wenn du produktmarketing machen willst, gibt es für deine Karriere m.e. keine bessere adresse in deutschland...

    vg, don johnson

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  2. Nine12 13.05.05 18:07

    hi! erstmal glückwunsch zu solch tollen angeboten! habe schon mal Praktikum bei Kraft Foods gemacht und deshalb zumindest ein wenig einblick gewinnen können.
    in dem punkt, dass L'oréal bekannter sei als Kraft Foods möchte ich meinem vorredner mal gar nicht zustimmen. kf ist immerhin der zweitgrößte lebensmittelkonzern weltweit und außerdem tochter von Philip Morris (jetzt altria).
    zur assistentenausbildung bei kfd: es ähnelt schon fast einem traineeprogramm, denn durch job-rotation und schulungen wird man schon stark gefördert und bekommt einiges zu sehen (auch außendienst). die möglichkeit ins ausland zu gehen wurde schon vielen angehenden assistenten versprochen, aber nur gaaanz selten klappt das dann auch. ist halt ein guter köder um leute anzulocken.
    zur Firma allgemein kann ich sagen, dass dort echt eine super atmosphäre herrscht. natürlich ist leistung gefragt, aber die mitarbeiter sind nicht so egoistisch, selbstbezogen und karrieregeil wie bei anderen vergleichbaren firmen. toll fand ich auch die wöchentlichen stammtische, die es sowohl für praktikanten als auch für die assistenten gibt. das erleichtert die eingewöhnungszeit in einer neuen stadt schon ganz erheblich.
    zum thema Gehalt: das sollte nicht der ausschlaggebende punkt sein, zumal die mieten in bremen erheblich niedriger sind als in düsseldorf. wahrscheinlich bleibt dir von dem niedrigeren Gehalt bei kfd unter dem strich sogar mehr übrig.
    speziell für den bereich brandmanagement könnte folgendes für dich noch relevant sein: da kraft für fast jedes land verschiedene marken hat, haben die brandmanager viel mehr entscheidungsfreiheit als z.b. bei L'oréal. vom packaging bis hin zur produktion von fernsehspots: das konzipieren die kraft-brandmanager alles selbst! und genau das fand ich damals Total spannend und vielseitig. bei L'oréal dagegen bist du als produktmanager eher dafür verantwortlich, die verpackungshinweise und werbetexte richtig zu übersetzen... wär nicht so meins...
    vielleicht bekommst du hier ja noch andere meinungen von insidern zu hören, meine meinung ist natürlich etwas einseitig... viel erfolg für die richtige wahl!!

    Antworten Melden
    (4.3/5)   5 Votes
  3. sonnycrocket 06.06.05 23:24

    He super, vielen Dank!
    habe jetzt noch eine Einladung von VW
    bekommen, dass guck ich mir auch noch
    an. mal sehen was draus wird.

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes
  4. Skily 12.06.05 12:21

    Wer's glaubt... Gähn.
    Du hast vor einem Monat drei Angebote bekommen und kannst die nun alle zappeln lassen? Blablabla

    Antworten Melden
    (4.3/5)   4 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen