www.thenew.hp.com

Anonym 08.05.02 09:02

Die neue HP ist fertig

Zwei Tage nach dem "Merger" mit Compaq startete nun offiziell die "Neue HP", mit einer groß angelegten Werbeaktion "We are ready", mit der gemeinsamen Website samt Online-Store und inklusive einer gemeinsamen Suchmaschine über alle drei Millionen Compaq- und HP-Seiten. Nach über einer Million Planungsstunden präsentiert sich jetzt der Konzern unter anderem unter thenew.hp.com, hat aber offenbar versäumt, sich rechtzeitig auch www.thenewhp.com zu sichern.

Auf der ersten Pressekonferenz von Neu-HP in Cupertino legten Carly Fiorina, als Chefin des neuen IT-Konzerns und der ehemalige Compaq-Chef und jetzige HP-Präsident Michael Capellas noch einmal die Vorteile des Zusammenschlusses dar. Mindestens 2,5 Milliarden US-Dollar sollen sich dadurch einsparen lassen, davon allein mindestens eine Milliarde im so genannten "Supply Chain". Fiorina BESTätigte nochmals, dass geplant sei, etwa 15.000 Mitarbeiter, das sind rund zehn Prozent der Gesamtbelegschaft, als unmittelbare Folge des Zusammenschlusses freizusetzen. Schon am kommenen Montag sollen die ersten Betroffenen ihre Pink-Slip-Parties feiern können. Sie betonte aber, dass die neue HP die normale Fluktuation nutzen und -– "wo immer es möglich ist" -- Angebote für die freiwillige Räumung des Arbeitsplatzes unterbreiten will.

Die Roadmaps beider Firmen mit der Vielzahl ähnlicher Produkte sollen eng verzahnt werden. Bei den großen Servern wird HP der "Master-Brand", insbesondere im Hinblick auf die kommenden Itanium-Systeme. Daneben werden aber PA-RISC und als Produktpflege in den traditionellen Bereichen auch die Alpha-Server weiterhin gepflegt. HP-UX soll die guten Fähigkeiten von Tru64 "aufsaugen".

Bei den kleineren IA32-Servern bleibt der Compaq-Name Proliant erhalten. Auch bei den Desktops sind weiterhin Compaq-Namen zu finden, und zwar bei den kommerziellen Systemen und den Notebooks, parallel zu HPs-Linien, auch die iPAQs (nun als HP-iPAQS) laufen erst einmal parallel zu den Journadas. Der Marktanteil soll dann entscheiden. Ähnlich soll der Wettbewerb im Konsumerbereich zwischen dem Compaq-Presario und dem HP-Pavilion weiter laufen. (Apropos HP-Pavilion -- unter diesem Namen soll jetzt auch das Compaq-Werk in Cupertino firmieren.) Drucker und Imaging-Produkte sollen im Laufe von zwölf Monaten ganz auf HP-Brand umgestellt werden ... und so weiter.

HPs erklärtes Ziel ist es, nahezu überall die Nummer eins im IT-Business zu werden. Rein rechnerisch ist das zusammengerechnet auf vielen Gebieten bereits der Fall. Und die beiden Vorgängerfirmen HP und Compaq hatten mit 78 Milliarden US-Dollar ja etwa genauso viel Jahresumsatz wie der langjährige Dauerspitzenreiter IBM. Die Kunden haben Vertrauen in die neue HP, so Fiorina, die Auftragsbücher seien gut gefüllt, über fünf Milliarden US-Dollar an Aufträgen seien in den letzten 90 Tagen hereingekommen.

Was haltet ihr von dem "neuen" Unternehmen ? Ich als ehemaliger "BigBlue Praktikant" glaube weiterhin an IBM !

  1. Jan... 08.05.02 10:02

    Was haltet ihr von dem "neuen" Unternehmen ?

    "Die Suchseite konnte nicht geöffnet."

    Entweder Mircorsoft-Programme "schützen" mich vor der HP, oder

    "Die Seite kann nicht angezeigt werden."

    Aha.

    *grins*

    Naja, ich war eher der Fan von der Mergers of Equals Anti-Freunden.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   7 Votes
  2. Jan... 08.05.02 10:06

    Gehe eine kleine Wette ein, dass in ein Paar Jahre (1-2?) diese "Firmen-Ehe" als Vernichtung von Aktionärs-Geldern angesehen wird und auf Grund verschiedener Firmenkulturen gescheitert sein wird!

    Antworten Melden
    (4.2/5)   4 Votes
  3. Anonym 08.05.02 13:49

    rein statistisch hast du die wette schon gewonnen... die mehrzahl aller firmenehen scheitern oder erfüllen nicht das, was man sich davon versprochen hat.

    Antworten Melden
    (4.4/5)   4 Votes
  4. mac... 08.05.02 10:31

    Lasse einfach das "www" aus - und dann wird man Dich mit "the new power of invention" von HP & COMPAQ begluecken.

    Die web-site vermittelt mir dieses Gefuehl eigtl. gar nicht, aber - wie ich das sehe - handelt es sich hierbei um eine Diversifikation, eine Erweiterung der Produktpalette um aehnliche Produkte, wie kermat schon herausgestellt hat.

    Na ja, da kann die web-site sich nicht um 180° wenden ;-)
    Strategisch gesprochen, halte ich es fuer durchaus foerderlich, auf demselben Sektor die Feinverteilung der Produkte zu verbessern - es hoert sich zumindest schluessig an.

    Antworten Melden
    (4.1/5)   4 Votes
  5. Anonym 08.05.02 14:24

    Strategisch gefragt: wieso ist es förderlich die Feinverteilung der Produkte zu verbessern?

    Antworten Melden
    (4.5/5)   4 Votes
  6. mac... 08.05.02 17:23

    Es gibt zwei Moeglichkeiten:

    a) Man erweitert seine Produktpalette um Produkte, die voellig neu sind und im bisherigen Sortiment nicht mal annaehernd vorhanden waren == Erschliessung neuer Kundenkreise == partieller Imagewechsel (Expansion, Wertsteigerung).

    b) Die Produktpalette wird auf dem bisherigen Sektor immens erweitert, so dass ein Sektor KOMPLETT abgedeckt werden kann ("alles aus einer Hand") == Aufrechterhaltung des Kundenkreises + Intensivierung dieser Handelsbeziehungen, da man ja nun wirklich alles liefern kann und Kunden mehr potentielle Kaeufer fuer MEHR Produkte werden.

    cadlaq, die Anfrage passte einfach zu Dir ... ;-))

    Besides, ich glaube, dieses Modell ist zunaechst mal auf den EDV-Sektor zu beschraenken. Sucht also bitte nicht nach Allgemeingueltigkeit.

    Antworten Melden
    (4/5)   7 Votes
  7. Anonym 08.05.02 18:39

    Soviel zu deiner Theorie. Und wie stellt sich nun dieser konkrete Fall HP/Compaq dar?

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  8. mac... 08.05.02 19:25

    cadlaq, moechtest Du mich mal wieder provozieren - oder hast Du einfach nur keine Ahnung, wenn es um die Welt der Computerperipherie geht ?

    Sorry, ich aeussere mich nur noch VIA quick messages - und spaetestens dann, wenn Du Dich nicht melden wirst, wird klar werden, dass Deine Anfrage nur als Provokation gedacht war - denn oeffentlich fliege ich ungerne so flach !

    //

    Ausserdem zweifele ich mal an, dass das nur "meine Theorie" ist - das sind normalwirtschaftliche Vorgaenge ...

    Antworten Melden
    (4.1/5)   6 Votes
  9. Anonym 09.05.02 13:52

    Na na, wer wird sich den gleich so angegriffen fühlen. Also ich würde es mir nie und nimmer erlauben, jemanden hier im Forum zu provozieren. Es gilt wohl eher letzteres, nämlich dass ich keine Ahnung von Computerperipherie habe. Ich warte also mit Freude auf Aufklärung bzw. deine Quickmessage.



    Ich denke, dass es grundsätzlich wünschenswert ist, wenn getroffene Aussagen immer auch gleich eine Begründung beinhalten. Das sei nur mal so generell meinem Beitrag hinzugefügt.

    Antworten Melden
    (4.2/5)   5 Votes

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.      

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen