Optiver (Bewerbung Einstiegsposition)

(4.4/5)   5 Votes
Organisation Optiver
Position Trader
Stadt Amsterdam
Beworben für Einstiegsposition
Wann? 2011
Erfolgreich? Weiss noch nicht
Schwierigkeit der Bewerbung
 
Bewertung des Interviewers
 
Gesamtbewertung
 

Bewerbungsprozess

Der Bewerbungsprozess besteht aus vier Stufen:
- Erster Schritt: Online Bewerbung. Das Formular ist sehr kompakt. Hier ist hauptsächlich die Motivation gefragt, warum man ins Trading und speziell zu Optiver will.
- Zweiter Schritt: Online Mathetest. Dies ist nach Angaben des Unternehmens die grösste Hürde. In 8 Minuten gilt es möglichst viele der 80 gestellten Aufgaben zu lösen. Die Fragen sind
- Dritter Schritt: Telefonisches Interview, etwa eine Stunde. Das Recruiting hält sich hierbei recht strikt an vorgegebene Fragestellungen. Diese schliessen neben Fragen nach Stärken / Schwächen und zum Lebenslauf auch Fragen zu den Grundlagen des Optionshandels mit ein.
- Vierter Schritt: Interviewtag in Amsterdam

Ablauf des Interviews

Der Interviewtag gliedert sich in 5 Programmpunkte. Ich war der einzige Bewerber, ich weiss nicht ob es an anderen Tagen mehrere
- 3 Mathematische Tests (1,5 Stunden): Arithmetik, Serien und nochmal Arithmetik. Hauptproblem ist der Zeitdruck. Tests müssen bestanden werden um sich für nachfolgende Interviews zu qualifizieren.
- Mittagessen mit Senior Trader (45 Minuten)
- Interview HR (1 Stunde): Ähnliche Fragen wie im telefonischen Interview. Neben Recruiter ist hier der Ausbildungsleiter im Interview. Wichtig ist hier die Motivation klar zu vermitteln.
- Interview Technik (1 Stunde): Interview mit 2 Bereichsleitern aus dem Trading. Hier werden Fachfragen und Rätsel gestellt, um die analytischen Fähigkeiten zu testen
- Interview Trading Floor (1 Stunde): Hier ist es am Kandidaten, einen erfahrenen Trader eine Stunde lang über seine Tätigkeit auszufragen.


Anreise und Unterkunft waren perfekt organisiert und sehr vornehm. Die Atmosphäre in der Firma ist sehr angenehm und locker. Es wird viel auf "persönliches Wohlbefinden" geachtet, das was auf der Homepage versprochen wird stimmt.

Interview-Fragen

Die Fragen der Personaler waren Standardfragen, interessanter ist das Interview zu technischen Details:

- Was ist ein Markt?
- Wie viele Bildschirme haben wir im Büro (Schätzfrage, oberes unteres Limit)
- Wie könnte ein Markt mit Schätzungen über diese Bildschirme aussehen?
- Wie sicher sind sie mit der Schätzung?
- Wie viel Geld würden Sie darauf wetten?
- Wie kann sich die Qualität ihrer Schätzung verbessern?
- Wie können andere Marktteilnehmer, die mitwetten, sie in Ihrer Position stärken?

Die Fragen zielten darauf ab, Preise durch Angebot und Nachfrage in einem Markt festzulegen, und die Marktentstehung zu durchleuchten.

Der zweite Teil des Interviews bestand aus Logikrätseln. Wichtig ist den Interviewern hierbei, die richtigen Ansätze zu machen und die Lösung schnell zu finden. Weil ich beide gestellten Rätsel noch nicht kannte, erwähne ich sie hier kurz:

Ein Gebäude hat 100 Stockwerke. Du hast 2 Eier und möchtest wissen, aus welchem höchsten Stockwerk ein Ei geworfen werden kann, ohne das es kaputtgeht. Mit wie viel mal werfen, kannst du das Stockwerk exakt bestimmen? Ein Ei, das nicht kaputt geht kann natürlich wieder verwendet werden, am Ende muss kein Ei übrigbleiben aber das Stockwerk muss bestimmt sein. Die Lösung lautet 14.

Das zweite Rätsel dreht sich um 25 Rennpferde und die Bestimmung der drei schnellsten. Je 5 dieser Pferde können gegeneinander antreten, aber die Stoppuhr ist defekt. Wie viele Rennen sind nötig, um nur aus den relativen Platzierungen der Pferde die 3 schnellsten (mit Reihenfolge) zu bestimmen? (Die Pferde werden nicht müde und rennen jedes mal gleich schnell). Die Lösung lautet 6.

Einblicke und Insider-Tipps

Auf http://www.tradertest.org/ gibt es Tests, die den ersten beiden mathematischen Tests entsprechen. Die Schwierigkeit der Tests entspricht auf dieser Seite in etwa Medium für Arithmetik und Hard für die Serien.

Für das technische Interview ist es auf jeden Fall von Vorteil, zu wissen wie ein Markt funktioniert und wie Market Maker Preise evaluieren.

Feedback des Unternehmens

Das Feedback des Unternehmens war direkt und sehr ehrlich. Positive sowie negative Punkte deckten sich mit meinem Gefühl aus den Interviews.

Branche

Finance - Finanzdienstleistungen

Unternehmens-Bereich

Sonstige Dienstleistungen


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Finance - Finanzdienstleistungen

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen