Erfahrungsbericht

Hochschule RheinMain, Wiesbaden (Bachelor of Finance and Insurance)

Hochschule

Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Titel des Studiengangs

Bachelor of Finance and Insurance

Standort

Wiesbaden

Zeitraum

September 2013

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - allgemein

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Gesamtbewertung

4

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

5

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

3

Alumni-Aktivität

4

Networking

5

Career Services

4

Unternehmenspartnerschaften

4

Karierremöglichkeiten

4

Austauschprogramme

4

Preis-Leistungs-Verhältnis

4

PRO:

  • Sehr praxisbezogen in Kombination mit der dualen Studienvariante
  • Moderne Ausstattung

CONTRA:

  • Hohe Studentenzahl
  • Knapper und teurer Wohnraum

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Ein aussagekräftiges Fazit lässt sich nach so kurzer Studienzeit nicht ziehen.

Empfehlung

In jedem Fall sollte man versuchen, Kontakt zu einem der fördernden Unternehmen aufzunehmen, um die Vorteile eines dualen Studiums nutzen zu können, aber: Bereitschaft, hart zu arbeiten

Art des Studiums

Bachelor

Die Hochschule

Studienwahl

Ich habe bereits gezielt ein Wirtschaftsabitur absolviert, um danach ein duales Studium (zunächst Bachelor of Finance and Insurance - parallel Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen - mit dem Ziel, das gesamte Studium als Master zu beenden) zu absolvieren; da ich gezielt auf das duale Studium bei R+V hingearbeitet habe (bereits mehrfaches Arbeiten bei R+V während der Schulzeit), bestand keine wirklich gewollte Alternative; beruflich möchte ich die Kombination des Studiums aus praktischen und theoretischen Bestandteilen zukünftig nutzen. Die Hochschule Rhein-Main besitzt hervorragende Beziehungen zu einer Reihe hochinteressanter Arbeitgeber, so dass die sich permanent verändernden Anforderungen der Berufswelt sehr zeitnah in die nach ersten Erfahrungen praxisnahen Studiengänge einfließen.

Studiengang

Nach erfolgreich absolviertem erstem Semester fehlt mir natürlich noch einiges an fundierter Kenntnis, um die o.a. Punkte fair beurteilen zu können. Mir persönlich haben die inhaltlichen Schwerpunkte meines Wirtschaftsabiturs, z.B. in Buchführung und Rechnungslegung, geholfen. Wenn 80 % und mehr an gängiger Durchfallquote ein Indiz für höhe Leistungsanforderungen darstellt, dann müsste dies auch positiv auf die Beurteilung der Hochschule wirken. Die mir bekannten Dozenten kommen aus unterschiedlichen Regionen.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Der Campus der Hochschule liegt sehr zentral in Wiesbaden und umfasst einen Altbau aus der Gründerzeit um 1880 wie einen Neubau aus Anfang 2000, die Mensa wie auch die Bibliothek beinhaltend. Hörsäle, Seminarräume und EDV-Labors sind allesamt hochmodern (Internet, Overheadprojektor, elektr. Whiteboard etc.) ausgestattet. Der Campus ist u.a. an das regionale Wissenschaftsnetz MAN-DA angebunden. In der Lehre werden z.B. Multimedia-Pulte, interaktive Pen-Displays oder didaktische Netzwerke genutzt.

Die Studentenschaft

Studierende

Durch das duale Studium mit seinem hohen zeitlichen Anspruch haben sich die primären persönlichen Kontakte zunächst mehr auf die Kommilitonen mit gleicher Zielsetzung konzentriert. Eine weitergehende Beurteilung möchte ich mir an dieser Stelle z. Zt. nicht erlauben. Die Internationalität erscheint mir allerdings eher geringer ausgeprägt als z.B. In Frankfurt.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Die Studiengebühren Betragen ca. € 270 im Semester. Als Student, der das Privileg eines dualen Studiums besitzt, halten sich die sonstigen Kosten in engen Grenzen, da man als Studierender das Equipment eine Großunternehmens mit nutzen darf. Über die Hochschule wird ein kostenfreies Semesterticket angeboten. Insgesamt sind die Lebenshaltungskosten auf dem Niveau einer Landeshauptstadt. Preisgünstiger Wohnraum für Studenten ist eher als Mangelware zu verzeichnen.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

M.W. gibt es diverse finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten, auf die ich als AISler nicht zurückgreifen muss.

Kostenfrei
registrieren