Erfahrungsbericht

WHU - Otto Beisheim School of Management (Bachelor of Science)

Hochschule

WHU - Otto Beisheim School of Management

Titel des Studiengangs

Bachelor of Science

Standort

Vallendar

Zeitraum

September 2010

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Stefa...

Gesamtbewertung

5

Gesamtbewertung

5

Ansehen der Hochschule

5

Ausstattung der Universität

5

PRO:

  • Kurzes Studium, gute Reputation, hohes Einstiegsgehalt, Viel Auslandserfahrung, gute Ratio von Dozenten zu Studenten, "- Internationalität - familiäre Atmosphäre - exzellente Ausstattung / optimale Lernbedingungen"
  • - Exzellente Unternehmenskontakte - Hervorragendes Studenten/ Dozenten-Verhältnis - Wertvolles und aktives Ehemaligen-Netzwerk
  • Kleiner und persönlich bekannter Studentenkreis, gute Betreuung, Ausstattung, gutes und hilfreiches Ehemaligennetzwerk, unternehmerischer Geist, gute Unternehmenskontakte
  • größe, gute betreuung, extrem gutes netzwerk zu ehemaligen

CONTRA:

  • Kommilitonen teilweise etwas abgehoben, viel Stress, kaum Studentenleben
  • - Abgelegener Studienort (Vallendar), - nur BWL, kein Austausch mit anderen Fakultäten - Lage (außeruniversitäre Aktivitäten in Vallendar / Raum Koblenz leider beschränkt) - hohes Arbeitspensum (kein klassisches Studentenleben mit langen Semsterferien, stattdessen Pflichtpraktika) - verschulter Lehrplan: weniger Wahlmöglichkeiten als an großen Unis, Pflicht Klausuren zu schreiben
  • Keine anderen Fakultäten - NUR BWL'er, führt zu Lagerkoller
  • "alles freaks, die dort studieren; studentenleben gibt es halt nicht in Vallendar, sondern es wird sehr zielstrebig auf die Bank/Beratung hingearbeitet."

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Top private Universität mit hohem Anspruch

Empfehlung

Keine Sorge vor der Finanzierung, es stehen genug möglichkeiten bereit, Auf das Studium konzentrieren

Auf jeden Fall einen Bafoeg-Antrag stellen, da die Grenzen für einen Teilerlaß deutlich über dem Bafoegsatz liegen und man auch wenn man bei weitem kein Bafoeg bekommen würde, gute Chancen auf einen Teilerlaß hat. Die Finanzierung über BrainCapital ist alternativ interessant. Ansonsten ist am Anfang alles recht verschult und es wird einem viel Administrationsaufwand abgenommen.

"Man sollte sich darüber im klaren sein, dass die Zeit kein Faullenzer leben wird, sondern man unter extremen Leistungsdruck steht.
Finanzierung usw. ist über die Sparkasse kein Problem, und auch sonst wird man gut ans Händchen genommen. "

"- unbedingt Schnuppertag besuchen um Atmosphäre und Menschen kennenzulernen
- von Studiengebühren nicht abschrecken lassen (viele Angebote zur Finanzierung wie umgekehrter Generationenvertrag, Kredit oder Erlass für Bafög Empfänger)
- in Studenteninitiativen engagieren, vieles was man dort lernt ist für das Berufsleben wichtiger als die etwas bessere Note, falls man die Zeit stattdessen mit Lernen verbringen würde
- WHU-Slang: ""burnen"" - lernen; ""Quietschies"" - Erst- und Zweitsemester; ""Ötti"" - Oettinger Pils, Bier # 1 für's Feiern

Art des Studiums

Bachelor

Die Hochschule

Kostenfrei
registrieren