Maastricht University (Economics & Business Economics)

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Die Universität genießt einen sehr guten Ruf, die akademische Bildung ist excellent und in Rankings wird dies auch deutlich. Die Kosten sind mehr als gerechtfertigt für die guten Leistungen. Die Ausstattung ist modern und die Professoren nett. ich würde dort wieder studieren.

Empfehlung

Es gibt einen Open Day. Unbedingt dort hin gehen.

Pro

Internationalität, Studium auf Englisch, Gutes Ansehen und Ranking

Contra

Hoher Workload, Erhöhte Lebenshaltungskosten

Gesamtbewertung
 

Allgemeine Informationen

Hochschule Maastricht University
Stadt Maastricht
Studienbeginn September 2015
Studienende Juli 2018
Titel des Studiengangs Economics & Business Economics
Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften - allgemein

Art des Studiums

Bachelor

Förderprogramm

Maastricht University

Die Hochschule

Studienwahl

Ich habe mich immer schon für wirtschaftliche Zusammenhänge und Finanzen interessiert und daher war der Studiengang genau die richtige Wahl für mich. Der Schwerpunkt liegt auf VWL, mit Modulen der BWL und dem Schwerpunkt Finance. Die Uni Maastricht genießt ein sehr gutes Ansehen und ist in Rankings in Europa immer weit vorne gelistet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit einer Gebühr von 2000€ pro Jahr super.

Ansehen der Hochschule
 

Studiengang

Das Studium findet zu einem Großteil in Kleingruppen und Seminaren statt. Die maximale Gruppengröße der Tutorials betrug 15 Personen. Hier fand auch der eigentliche Unterricht statt. Vorlesungen gab es nur zur Ergänzung (! mal in der Woche) und es wurde von den Studenten erwartet, dass sie den Stoff selbstständig lernen. Die Tutorials fanden an 4 Tagen pro Woche für jeweils zwei Stunden statt. In jeder Periode, welche 8 Wochen dauert belegt man 2 Fächer. Am Ende dieser 8 Wochen gibt es eine Klausur. Zudem wird der Schwerpunkt auf Präsentationen gelegt. Es ist Standard, dass man ein mal Pro Woche eine Präsentation hält und in Gruppenarbeit aufgaben löst, sowie Paper schreibt.

Die Klausuren sind meistens multiple choice, was jedoch nicht heißt, dass es dadurch einfacher wird. Die minimum passing grade ist eine 5,5 was circa 60% der richtigen Antworten entspricht. Wenn man eine Klausur nicht besteht, gibt es nach 8 Wochen die Möglichkeit für einen Resit. das ist sehr gut, denn man muss nicht wie an deutschen Unis ein Semester warten.

Zudem gibt es Skill-Perioden, mit Experimenten oder Academic Writing Skills. Eine Aufgabe war auch eine imaginäre Firma zu simulieren mit ökonomischen Experimente.

Ein Auslandssemester ist verpflichten. Dies ist überall auf der Welt mit Partneruniversitäten möglich. Man kann nach New York, San Francisco, Australien, Kapstadt, Hong Kong, etc.

Die Bachelor-Thesis findet parallel zu den Kursen statt. Das heißt man hat nicht ein Semester dafür frei. Die Workload ist in dieser Zeit hoch, jedoch bei guter Organisation machbar.

Insgesamt beträgt der Workload 40h in der Woche. Im ersten Jahr aber eher 50h pro Woche.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Abitur, einen nachweis über Englischkenntnisse (TOEFL; Cambridge Certificate), Motivationsbrief

Ausstattung der Universität
 

Die Studentenschaft

Studierende

Die Studentenschaft ist sehr international. Es gibt viele Deutsche (30%), viele Holländer (30%) und Belgier (20%). Der Rest kommt aus aller Welt.

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?
 
Alumni-Aktivität
 
Networking
 

Services und Angebote

Career Services
 
Unternehmenspartnerschaften
 
Karierremöglichkeiten
 
Austauschprogramme
 

Kosten und Gebühren

2000€ pro Studienjahr, also 1000€ pro Semester für EU-Bürger, Nicht-EU-Bürger zahlen knapp 9000€ pro Jahr

Preis-Leistungs-Verhältnis
 

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Die Uni selbst vergibt keine Stipendien aber Auslandsbafög wird genehmigt. Holländische Studenten bekommen eine Studienfinanzierung.


Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Advanta Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen