Erfahrungsbericht

Högskolan i Halmstad (Wirtschaftswissenschaften)

Hochschule

Högskolan i Halmstad

Titel des Studiengangs

Wirtschaftswissenschaften

Standort

Halmstad

Zeitraum

September 2003 - Juni 2004

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

3

Gesamtbewertung

3

Unterkunft

3

Förderprogramm

Erasmus

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Die Lebenshaltungskosten in Schweden sind allgemein teurer als in Deutschland, besonders das Ausgehen. Da kostet ein Bier ca. 5 Euro. Man kann aber im Studentpub sparen, da es dort nicht so teuer ist.
Günstig ist hier vor allem das Mittagsmenü, kostet ca. 7 Euro und man bekommt echt viel für sein Geld und in manchen Lokalen sogar ein Buffet (all you can eat) für das Geld.
Shoppen macht hier in Schweden sehr viel Spass, besonders Klamotten, da diese auch ein wenig günstiger sind besonders im REA (schwedischer Schlussverkauf) im Land von H&M.

Weitere Einblicke

Verkehrsmittel

Die Reise nach Schweden ist sehr schön, wenn man mit dem Auto fährt, denn man sieht das Meer. Man kann auch per Flugzeug oder Zug nach Halmstad fahren. Da der Alkohol in Schweden sehr teuer ist, ist es ratsam, mit dem Auto zu reisen um sich alles selbst mitzubringen.
Halmstad selbst ist eine Fahrradmetropole. Sehr gute Radwege und die Autos müssen den Radfahrern gewähren, da es seit kurzem Gesetz ist. Man kann auch alles bestens per bike erreichen, dauert alles maximal 10-20 Minuten.
Die Uni kann man überhaupt nicht verfehlen, wenn man das erste Mal da ist, da das Trade Center schon von weitem zu sehen ist und ein guter Anhaltspunkt ist.

Das sollte man mitbringen

Wer die Möglichkeit hat, sollte ein Fahrrad mitbringen, da diese in Relation gesehen ziemlich teuer sind und gern gestolen werden, wenn Swedes mal zu faul sind zu Fuss zu gehen.
Auch Alkohol ist nicht schlecht mitzubringen, wer es bedarf, denn dort ist es bis zu 3 mal so teuer als in Deutschland.

Unterkunft

Ich wohne in einem Hotel und habe ein Zimmer mit Bad. Platz ist genug im Zimmer. Leider lässt die Qualität zu wünschen übrig, wenn man mit dem Preis vergleicht. Die Küche wird mit 8 anderen Studenten geteilt.
Bei der Bewerbung hatte ich verschiedene Möglichkeiten zum Wohnen zur Auswahl.
Das Wohnen ist ganz ok. 10 min mit dem Rad zur Uni und die gleiche Zeit bis zum Zentrum und nur 5 min bis zum Supermarkt und eine Schwimmhalle mit Fitnessraum ist auch nur 5 min entfernt. Die Wohnung kostet 2500 Kronen (ca. 260 Euro). Leider hat man auch eine Kündigungsfrist von 3 Monaten, was einen Umzug ein wenig erschwert, ist aber mögich.

Die Stadt

Das Interview

Ablauf des Interviews

Die Bewerbung lief eigentlich sehr unkompliziert von statten. Die Ansprechpartner in Halmstad waren sehr interessiert daran, dass ausländische Studenten an der Högskolan studieren wollen. Man musste lediglich ein paar Formulare ausfüllen und ich bekam relativ zeitig Infos über mein Studium etc.
Das international office kümmert sich wirklich sehr um einen.
Nur hätte man im Vorfeld mehr über die accomodation erfahren können. Im Nachhinein würde ich eher eine Privatwohnung mieten anstatt das Zimmer im Hotel oder die Zimmer in den Blockhütten, denn die Qualität entspricht bei weitem nicht dem Preis bei den letztgenannten.

Kostenfrei
registrieren