Erfahrungsbericht

Universität St. Gallen (International Affairs)

Hochschule

Universität St. Gallen

Titel des Studiengangs

International Affairs

Standort

St. Gallen

Zeitraum

September 2009 - April 2013

Fachrichtung

Sozial-, Geisteswissenschaften

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

3

Alumni-Aktivität

5

Networking

5

Career Services

3

Unternehmenspartnerschaften

4

Karierremöglichkeiten

4

Austauschprogramme

5

Preis-Leistungs-Verhältnis

4

PRO:

  • Kursangebot und Vielfalt
  • Extracurriculäre Aktivitäten
  • Sehr viele Partnerunis
  • Gute Karrierechancen

CONTRA:

  • Kosten

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Auch wenn im Vergleich zu Deutschland die Studiengebühren sehr hoch erscheinen, ist das Preis-Leistungsverhältnis immer noch unschlagbar. Ein Studium in St. Gallen öffnet einem viele Türen, egal wo man hin möchte. Durch die flexible Gestaltung des Studiums ist es jederzeit möglich, ein Semester Berufserfahrung zu sammeln oder ins Ausland zu gehen. Das Kursangebot und die Qualität der Lehre sind insgesamt auf sehr hohem Niveau.

Empfehlung

Falls man den Aufnahmetest ablegen muss, lohnt es sich evtl vorher den GRE/GMAT zu machen, da man ab einer Mindestpunktzahl automatisch einen Studienplatz bekommt.

Art des Studiums

Bachelor

Die Hochschule

Studienwahl

Im deutschsprachigen Raum gibt es nur wenige Universitäten, die den Studiengang International Affairs, der auch Grundkenntnisse in VWL, Jura und BWL vermittelt, anbieten. In St. Gallen ist es möglich, sich über eine breite Palette an Wahl- und Ergänzungsfächern seinen persönlichen Schwerpunkt selbst zu setzen, egal ob dies bspw. Sicherheitspolitik, Umweltökonomie oder Public Governance and Management sind.

Studiengang

Das erste Jahr beinhaltet ein Studium Generale, in dem Grundkenntnisse der Fächer VWL, BWL und Jura vermittelt werden. In diesem Jahr hat man nochmal Zeit, sich grundsätzlich zu orientieren und evtl. die Wahl seines Studienganges nochmals zu überdenken, denn erst gegen Ende des ersten Jahres entscheidet man sich verbindlich für einen sog. "Major".

Der Inhalt der Kurse ist jeweils sehr gut abgestimmt, in der Regel werden Dozenten auch von anderen Universitäten für Blockseminare engagiert, die immer wieder sehr interessante und auch fachfremde Kurse anbieten. Betreuungsverhältnis ist insg. sehr gut, die meisten Professoren und Dozenten haben immer ein offenes Ohr.

Aufgrund der Bandbreite an verschiedenen Kursen wird sowohl praxisorientiertes, wie auch wissenschaftliches Wissen und Arbeiten vermittelt, das Studium bereitet einen sowohl auf eine akademische wie auch eine praktische Laufbahn sehr gut vor.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Universität St. Gallen ist sehr gut ausgestattet, sowohl was den Lehrbereich wie Bibliothek, Technik etc, als auch das Freizeit- und kostenlose Sportangebot angeht. Einziges Manko sind die grossen Jahrgänge im ersten Studiumsjahr und der dadurch entstehende Platzmangel in den Hörsälen

Die Studentenschaft

Studierende

Da der Ausländeranteil durch eine Quote begrenzt ist, ist die Mehrheit der Studenten im BA aus der Schweiz. Man trifft v.a. Deutsche und Österreicher, zunehmend aber auch französische oder italienische Studenten.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Studiengebühren für Ausländer betragen derzeit ca. 2500 CHF pro Semester. man sollte die Lebenshaltungskosten in der Schweiz nicht unterschätzen.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Nach der erst kürzlich erfolgten Erhöhung der Studiengebühren sind bisher nur wenige Stipendien erhältlich. Durch das hohe Lohnniveau ist es aber sehr gut möglich, sich einen Grossteil des Studiums durch einen Nebenjob zu finanzieren.

Kostenfrei
registrieren