Erfahrungsbericht

Fontys International Business School Venlo (International Marketing)

Hochschule

Fontys International Business School Venlo

Titel des Studiengangs

International Marketing

Standort

Venlo

Zeitraum

September 2008 - August 2012

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL, Wirtschaftswissenschaften - VWL, Wirtschaftswissenschaften - allgemein

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

3

Alumni-Aktivität

3

Networking

3

Career Services

3

Unternehmenspartnerschaften

3

Karierremöglichkeiten

4

Austauschprogramme

4

Preis-Leistungs-Verhältnis

3

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Für praxisorienterte Studenten kann ich ein Studium an der Fontys International Business School nur empfehlen. Teilweise sehr junge und noch unerfahrene Dozenten aber insgesamt gut aufeinander abgestimmtes Studienprogramm mit zahlreichen Projekten, Zusammenarbeit mit diversen Unternehmen und Möglichkeiten, schon früh im Networking aktiv zu werden.

Empfehlung

Für Gruppenarbeiten stets nach motivierten/engagierten Studenten umsehen - ansonsten kann die Teamarbeit sehr mühsam werden.

Art des Studiums

Bachelor

Die Hochschule

Studienwahl

Ich habe mich aufgrund meiner persönlichen Interessen an den Bereichen Medien, Marketing und Vertrieb für das Marketing-Studium an der Fontys entschieden. Da ich zur Zeit des Studienbeginns flexibel war, spielte die damalige Entfernung (rund 500 Km) keine Rolle und ich war bereit für einen Ortswechsel. Auf die Hochschule selbst bin ich eher zufällig während meines Auslandsaufenthaltes gestoßen, da ich einige Fontys-Studenten kennenlernte, die dort ihr Auslandssemester absolvierten. Alternativen zum Studium gab es nur bedingt. Entweder ein klassisches BWL-Studium oder die Fachrichtung Medienwissenschaften.

Da ich meine Zukunft jedoch eher im Marketing bzw. Vertrieb sehe, habe ich mich hierfür entschieden.

Besonders begeistert hat mich die Praxisnähe sowie die Tatsache, dass Projekt- und Gruppenarbeiten einen Kernbestandteil des Studiums ausmachen. Weitere Pluspunkte waren die eher familiäre Atmosphäre des Campus sowie der Unterricht im Klassen- bzw. Gruppenverband.

Studiengang

Bis auf wenige Wahlmöglichkeiten ist der Unterricht nach Wahl des Studiengangs ziemlich festgelegt. In den ersten beiden Semestern gleichen sich die Studienfächer noch bei allen (vier) BWL-Studiengängen. Dies ermöglicht einen Wechsel bis hin zum dritten Semester.

Neben Marketing kann man den Schwerpunkt des Studiums auf Management, klassische Betriebswirtschaftslehre oder Marketing mit Schwerpunkt Food legen.

Inhaltlich sind alle relevanten Studienfächer vom Rechnungswesen über Statistik, Management, Online-Marketing, Branding, bis hin zu Consumer-Behaviour Bestandteil des Studiengangs. Zusätzlich müssen mindestens zwei Praxissemester absolviert werden.

Erfahrung und Vorkenntnisse (z.B.: durch den Besuch eines Wirtschaftsgymnasiums) sind v.a. in den ersten beiden Semestern vorteilhaft, jedoch nicht zwingend.

Die Kurse werden für jedes Semester festgelegt, sodass die Flexibilität hinsichtlich der Vorlesungszeiten und Unterrichtseinheiten ziemlich eingeschränkt ist. Wie bereits erwähnt, finden die Kurse entweder im Klassenrahmen (ca. 30 Studenten) oder in Vorlesungen mit maximal 4 Klassen, statt.

Ein Großteil der Studenten kommt aus Deutschland. Die übrigen Studenten stammen aus Holland selbst oder absolvieren ihr Auslandssemester in Venlo.

Die Herkunft der Dozenten teilt sich zu gleichen Teilen auf Deutschland und die Niederlande auf.

Was den Inhalt und die Qualität des Studiums betrifft, fehlt es - verglichen mit dem Studium an einer Universität - ganz klar an Tiefe. Dies wird jedoch durch diverse Projekte, das Erlernen und Üben interkultureller Teamarbeit sowie die Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen und Institutionen ausgeglichen.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Hochschule ist sehr modern ausgestattet. Die Vorlesungssäle, Klassenräume, Computerräume sowie Bibliotheken werden regelmäßig renoviert und auf den neusten Stand gebracht. Das Gebäude gestaltet sich übersichtlich und ist nach Studiengängen strukturiert. Die Kantine bietet leider nur Fastfood und Snacks. Im Intranet hat man Zugriff auf verschiedene Datenbanken zur Recherche (bspw. Statista).

Die Studentenschaft

Studierende

Die Studenten stammen großteils aus der Region Niederrhein / NRW. Herkunft und Status spielen jedoch keinerlei Rolle.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Die Studiengebühren liegen bei ca. 900€ pro Semester. Sonstige Kosten entstehen meist für die Anfahrt, da es nur wenige Wohnmöglichkeiten in unmittelbarer Campus-Nähe gibt.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Gute Leistungen werden sowohl mit Preisen als auch monetär gewürdigt. Stipendien gibt es laut Website ebenfalls, jedoch habe ich mich hiermit noch nicht auseinandergesetzt.

Kostenfrei
registrieren