Letterkenny Institute of Technology (Wirtschaftswissenschaften)

(4.5/5)   6 Votes

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Das College war super und auch die Qualität der Vorlesungen. Von diesem Standpunkt aus hat sich das Jahr in Letterkenny auf jeden Fall gelohnt. Auch habe ich sehr viele super-nette Leute dort getroffen. Allerdings würde ich mir, falls ich noch einmal hingehen würde, den Sommer aussuchen! :-)

Nach Irland selbst werde ich auf jeden Fall wieder einmal fahren - die Landschaft ist einfach umwerfend!!

Auf jeden Fall etwas für Leute, die FastFood lieben - die Iren lieben es auch und man bekommt selten eine andere Beilage als Pommes ;-)

Pro

College Landschaft Leute

Contra

Letterkenny als Stadt - wenig Sehenswürdigkeiten, wenig Kultur

Gesamtbewertung
 

Allgemeine Informationen

Hochschule Letterkenny Institute of Technology
Stadt Letterkenny
Studienbeginn September 1999
Studienende Juni 2000
Titel des Studiengangs Wirtschaftswissenschaften
Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften - BWL
Studiensprache Englisch

Förderprogramm

Erasmus

Die Hochschule

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Ganz neues College mit super Ausstattung, über 500 PC'S - alle mit Internet-Anschluss. In jedem PC Labor ein Scanner, Beamer,...

Kantine vorhanden - Essen o.k. und ganz billig. Auch geöffnet für Frühstück und Nachmittagskaffee.

Events finden auch in regelmässigen Abständen statt - auch eigene für Ausländische Studenten.

Vorlesungen dauern jeweils 1 Stunde und beginnen um 9:30 (gut für Lngschläfer!). Pausen um 10:30 und 15:30 jeweils 15 Minuten (die folgenden Vorlesungen dauern nur 45 Minuten!). Letzte Vorlesung endet um 17:30.

Studienjahr von September bis Juni. Irische Studenten haben 24 Wochenstunden, bei Austauschstudenten hängt das von der Vereinbarung mit ihrer eigenen Uni ab. Jeder Kurs wird generell mit 6 Wochenstunden abgehalten.

Ausstattung der Universität
 

Services und Angebote

Karriere-Service

Ja, gab es, war aber für uns nicht interessant.

Kosten und Gebühren

Unterkünfte sind ab ca 20 Irische Pfund/Woche zu bekommen (bis ca 35). Dies sind Preise für eine WG in einem Haus. Häuser gibt es ab ca 120 Pfund/Woche zu mieten. Oft wird ein Zimmer nur an 2 Personen vermietet - wenn ihr das nicht wollt, weitersuchen und beharrlich bleiben!

Das Preisniveau in Irland ist ähnlich dem in Österreich. Fast Food ist ziemlich günstig, Restaurants sehr teuer. Ausgehen ist auch eher günstiger als in Österreich.


Sehr teuer ist das Telefonieren in Irland. Die wenigsten Studentenbuden verfügen über einen Festnetzanschluss. Auch von der Telefonzelle aus sind Überseegespräche sehr teuer (ca 1 Irisches Pfund/Minute nach Österreich!). Es könnte sich lohnen, sich dort ein Wertkartenhandy zuzulegen (um erreichbar zu sein) und nach dem Aufenthalt wieder zu verkaufen.

Studienberatung

Der International Coordinator kümmert sich sehr um die Austauschstudenten, allerdings ist es auch sehr wichtig, selbständig zu sein. Es gibt keine eigenen Einführungsprogramme für Austauschstudenten. Es ist aber sehr leicht, mit den Iren Kontakte zu knüpfen... eventuell einziges Hindernis zu Beginn: der Donegalakzent (sehr schwer verständlich...)

Qualität der Studienberatung
 
Qualität der Professoren
 

Das Studienangebot

Marketing Research & Consumer Behavior
 
Professor: William Bennett (super)
Bachelor-Kurs (4.Jahr)

Zwar nicht jedermanns Sache, aber ziemlich interessant.

Inhalte: 1. Teil über Arten, Instrumente, Ziele und Messungen von Marktingforschung; Teil 2 über das Konsumentenverhalten, seine Ursprünge, Zwecke und Arten

Prüfungen und Zusatzarbeiten gibt es in allen Fächern. Weiters finden Prüfungen vor Weihnachten, zu Ostern und am Ende des Jahres statt - Achtung, früh genug zu lernen beginnen - am Jahresende wird in jedem Fach der Ganzjahresstoff geprüft!
Services and Industrial Marketing
 
Professor: Willam Bennett
Bachelor-Kurs (4.Jahr)

1. Teil: Services Marketing - Entstehung, Unterschiede zu anderen Industriezweigen, Arten, Ziele,... des Marketing im Dienstleistungsbereich.

2. Teil: Industrial Marketing - siehe oben, nur eben für den Bereich Industrie

Sales & Marketing Management
 
Professor: William Bennett
Diploma-Kurs (3. Jahr)

Verkaufs- und Vertriebsmanagement (Sales): Arten, Möglichkeiten, Messung des Erfolges,...

Marketing Management: Analyseinstrumente, Marketingplan, Marketinginstrumente (4 P's)
International Marketing
 
Professor: Kathleen McGettigan
Diploma-Kurs (3.Jahr)

Besonderheiten des Marketing im Internationalen Zusammenhang (Einflußfaktoren auf das Marketing in globalen Märkten)
French
 
Professor: Elizabeth Harte
Diploma-Kurs (3. Jahr)

Die französische Aussprache der Iren klingt eher wie ein Englischer Dialekt als Französisch... Ausserdem fehlt den Iren ein wenig das Zugehörigkeitsgefühl zu Europa und lernen deshalb nicht so gerne europäische Sprachen... Ausserdem sprechen Sie ja sowieso Englisch!
European Union Law
 
Professor: Kevin Brady
1-Jahr Kurs

Ganz interessant, mal detaillierter zu erfahren, was die EU so treibt (bzw. die Herren in Brüssel, Straßburg und Luxemburg). Auch ein Teil Irish Law, den man jedoch für die Endjahresprüfung eventuell nach Absprache weglassen kann....

Weitere Einblicke

Verkehrsmittel

1. Flug nach Dublin oder noch besser nach Derry (Londonderry). Von dort mit dem Bus nach Letterkenny (Donegal, ganz im Nordwesten Irlands)

2. Mit Auto und Fähre: dies ist besonders zu empfehlen, da das öffentlichen Verkehrsnetzl in Irland (ausser in Dublin) nicht besonders ausgebaut ist. Mit dem Auto kann man auch sehr leicht die Gegend erkunden. Der Anfahrtsweg ist allerdings etwas beschwerlich (mit dem Auto nach Frankreich oder Holland, mit der Fähre ca. 16 Stunden in den Süden Irlands, dann nochmal 6 Stunden Fahrt mit dem Auto). Achtung Linksverkehr! (macht aber eigentlich keine größeren Umstellungsprobleme).

Das sollte man mitbringen

Bankkonten kann man direkt im College eröffnen (AIB). Dort werden in der Filiale kostenfrei Studentenkonten angeboten - am Jahresanfang immer mit besonderen "Zuckerln".

Unbedingt wetterfeste Kleidung einpacken - das Wetter ist besonders im Winter (von Oktober bis März) ziemlich schlecht. Auch im Sommer ist es immer windig - Schwimmen an den Stränden ist nur den besonders abgehärteten zu empfehlen!

Steckdosenadapter sind unbedingt notwendig - es werden solche mit 3 "Steckern" (3 Metallteilen) verwendet. Diese können aber auch in Irland gekauft werden.

Mädels sollten sich unbeding genügend Pillenpackungen mitnehmen - Irland ist ein stark katholisches Land und man bekommt die Pille nicht überall....

Unterkunft

In der Gegend um Letterkenny sind eigentlich recht viele Unterkünfte für Studenten vorhanden. Diese werden auch im College gesammelt und auf einer Liste an Interessierte weitergegeben. Man sollte sich jedoch von den Unterkünften nicht zuviel erwarten.... Sind jedoch recht günstig (ca. 30 Pfund/Woche für ein Zimmer in einer WG). WG's sind sehr üblich.

Irische Häuser sind in "Leichtbauweise" gebaut und noch oft mit Kohleöfen ausgestattet. Man legt dort nicht so viel Wert auf Komfort. Ein bisschen suchen lohnt sich auf jeden Fall!

Unterkunft
 

Lustige Geschichte

Vieles - kann ich hier gar nicht alles erzählen. Wer was wissen will, soll mir doch mailen!

Websites

Die Stadt

Stadtbericht

Letterkenny ist eine Studentenstadt - ca 13.000 Einwohner und davon etwa 2000 Studenten. Es gibt viele gute Pubs, auch 2 große Discos und ein Kino. Natürlich auch Restaurants und viele FastFood-Läden. Die Stadt selbst ist allerdings nicht unbeding umwerfend - kein richtiger Stadtkern, die Stadt ist sehr schnell gewachsen. Überall Baustellen.

Super ist auch die Nähe zu Derry in Nordirland - eine tolle Stadt, nur 35 km entfernt. Auch ein internationaler Flughafen ist vorhanden.

Die Landschaft in Donegal - überhaupt in Irland - ist beeindruckend. Allerdings empfiehlt sich ein Auto zur Erkundung!

Das Wetter ist vor allem im Winter ziemlich schlecht - Regen und Nebel von Oktober bis April. Danach wird's recht angenehm, aber der Wind ist ein ständiger Begleiter.

Am besten einen Irlandführer kaufen (z.B. Let's go Ireland) und die Ausflugsempfehlungen beherzen (z.B. Cliffs of Moher, Ring of Kerry, Dingle Peninsula, Antrimküste,.... viele, viele Möglichkeiten)

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Ablauf des Interviews

Es besteht ein Austauschabkommen zwischen der FH Kufstein und dem LYIT - deshalb erfolgte kein Auswahlgespräch, sondern ein internes Auswahlverfahren an der FH Kufstein


Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen