Erfahrungsbericht

Leuphana Universität Lüneburg (Management & Entrepreneurship: Business Development)

Hochschule

Leuphana Universität Lüneburg

Titel des Studiengangs

Management & Entrepreneurship: Business Development

Standort

Lüneburg

Zeitraum

Oktober 2012 - Oktober 2014

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Gesamtbewertung

4

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

5

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

4

Alumni-Aktivität

3

Networking

4

Career Services

4

Unternehmenspartnerschaften

3

Karierremöglichkeiten

5

Austauschprogramme

3

Preis-Leistungs-Verhältnis

4

PRO:

  • Kultur der Uni
  • Entrepreneurshipausrichtung
  • Schöne Stadt

CONTRA:

  • Zu wenige Auslandspartnerschaften
  • Studiengebühren

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Neben der schönen Stadt Lüneburg bietet die Uni mit dem Master Business Development einen sehr interessanten Studiengang für entrepreneurship- und strategieinteressierte Studierende. Neueste Erkenntnisse der Wissenschaft werden in den Unterricht miteinbezogen. Teilweise kann der Workload recht hoch sein, die Schwierigkeit hält sich jedoch in Grenzen. Die Benotung ist ebenfalls fair.

Empfehlung

Frühzeitig um Wohnung kümmern

Art des Studiums

Master (MSc, MA, etc.)

Die Hochschule

Studienwahl

Die Leuphana als noch sehr junge Universität besitzt bereits einen hervorragenden Ruf insbesondere durch ihre nachhaltige Ausrichtung und im Bereich Entrerpreneurship. Sie hat den Anspruch, die Studenten interdisziplinär auszubilden und Studenten verschiedener Fachbereiche zusammenzubringen. Das Fach Business Development beschäftigt sich besonders mit der Gründung und Entwicklung von Unternehmen. Diese Schwerpunkte interessieren mich besonders auch in meiner Berufswahl.

Studiengang

Der Major Business Development beschäftigt sich Schwerpunktmäßig mit der Gründung und Entwicklung von Unternehmen. Die Fächer liegen Schwerpunktmäßig bei Strategie und Gründungsmanagement sowie Unternehmenswandel. Dabei werden neben der "harten" Zahlenanalyse auch "weiche" Faktoren wie Kommunikation und Widerstände im Wandel betrachtet.
Zusätzlich zu dem Hauptfach besuchen alle Studenten des Masterstudiengangs jeweils drei Fächer aus dem Strang Fächerüberfreifende Methoden und Management Studies.
Im dritten Semester können 2 Fächer aus den anderen Majors von Management & Entrepreneurship (z.b. Controlling oder Human Resources) frei gewählt werden.
Ebenfalls wählbar im zweiten Semester ist das Fach Gründungsberatung, in welchem ein Gründer von einem Team Studenten beraten wird, und somit besonders Theorie und Praxis zusammenführt.
Das vierte Semester ist für die Masterarbeit vorgesehen.
Auch wenn der Master für viele Studiengänge offen steht, sollten vertiefte Grundkenntnisse in BWL vorhanden sein.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Räume sind sehr modern und verfügen über Beamer. Die meisten Dozenten benutzten Standardmäßig PowerPoint und Online Skripte. Einige setzen bereits blended learning ein, das heißt die Vorlesungen werden mit Online Kursen oder Videos ergänzt. Lernräume für Gruppenarbeiten sind buchbar. Über die Bibliothek verfügt man über Zugriff auf viele Datenbanken und Literatur.

Die Studentenschaft

Studierende

Die Studierende des Masters Business Development kommen von sehr verschiedenen Hochschulen mit verschiedensten Vorerfahrungen. Viele verfügen bereits über Berufs- und Auslandserfahrung. Der Master scheint insbesondere kreative Köpfe mit großer Gründungsaffinität anzuziehen.
Interessant ist das Zusammentreffen verschiedenster Studiengänge wie Kulturwissenschaften, Umweltwissenschaften und Wirtschaftswissenschaftler auf dem Campus und man kommt nicht nur mit dem eigenen Studiengang in Kontakt. Viele Fächer werden für Austauschstudenten auch auf Englisch angeboten.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Studiengebühren existieren noch, sollen aber seit dem Regierungswechsel in Niedersachsen in ca. einem Jahr abgeschafft werden. Derzeit betragen sie noch ca. 700-800€.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Die Uni bietet alle gängigen Stipendien an. Zusätzlich gibt es noch das Innovationsinkubatorstipendium. Ebenfalls existieren Unternehmensstipendien wie das Otto Group Stipendium für Bachelorstudierende.

Kostenfrei
registrieren