Erfahrungsbericht

Universität Erfurt (Staatswissenschaften)

Hochschule

Universität Erfurt

Titel des Studiengangs

Staatswissenschaften

Standort

Erfurt

Zeitraum

Oktober 2005 - September 2009

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - allgemein, Jura, Rechtswissenschaften, Sozial-, Geisteswissenschaften

Bewertung von

Sebas...

Gesamtbewertung

2

Gesamtbewertung

2

Ansehen der Hochschule

2

Ausstattung der Universität

3

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

3

Alumni-Aktivität

1

Networking

1

Career Services

1

Unternehmenspartnerschaften

1

Karierremöglichkeiten

1

Austauschprogramme

2

Preis-Leistungs-Verhältnis

4

PRO:

  • Campusuni
  • interdisziplinäres Studienkonzept
  • günstig

CONTRA:

  • Career Service und Unternehmenskontakte nicht vorhanden
  • keine Alumnitätigkeiten von Seiten der Hochschule
  • Hochschule wird vorrangig an quantitativen Zahlen ausgerichtet - konterkariert damit das Studienkonzept

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Unter der quantitativen Orientierung der Landesregierung leiden die Hochschulen, was sich insbesonders an der Uni Erfurt zeigt, da die Uni auf ursprünglich 3000 (heute 6000) Studenten ausgerichtet war; der Mittelbau ist extrem reduziert worden, was der Hochschule nicht zuträglich ist.

Empfehlung

ich würde mir die Zeppelin Universität anschauen, da das dort aufgebaute Konzept zukunftsträchtiger ist als das der Staatswissenschaften in Erfurt

Art des Studiums

Bachelor

Die Hochschule

Studienwahl

Die Kombination mehrere Fachsprachen interdisziplinär zu studieren, war damals nicht so stark verbreitet, außerdem war die Studienberatung gut und schnell, das Zulassungsverfahren basierte nicht nur auf Noten, auch auf bisherigen Ausbildungen, Tätigkeiten und Engagements, außerdem war es einfach ein Zimmer zu bekommen.

Studiengang

Das intersiziplinäre Studieren ist sehr gut, wenn auch am Anfang sehr schwer, wenn man drei Fachsprachen (Rechts, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) parallel lernen muss. Jedoch sind selten die notwendigen Lehrstühle alle besetzt oder zumindest vertreten, Praxisrelevanz ist lediglich im Studienfeld "Berufsfeld" gegeben, ansonsten sehr unterdurchschnittlich bzw. praxisfern. In Cases wird leider nicht gelehrt. Das Niveau nimmt auch eher ab als das es gehalten wird (mehr Quantität durch höhere Abschlusszahlen).

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Bibliothek ist sehr gut, jedoch fehlt im Rechtsbereich aktuelle Literatur, optimal ist die Campushochschule mit kurzen Wegen

Die Studentenschaft

Studierende

Wenn man sich engagiert kommt man durch den kleinen Campus schnell mit Studenten anderer Fachrichtungen zusammen, sodass man auch mal Persönlichkeiten kennenlernt, die andere Denkstrukturen und Methoden haben

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Kosten sind gering und verhältnismäßig

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

habe mein Studium über BAföG finanziert

Kostenfrei
registrieren