Erfahrungsbericht

FMC Consultants (Sanierungsberatung)

Unternehmen

FMC Consultants

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Hamburg

Zeitraum

April - August 2013

Position

Praktikant

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Arbeitsatmosphäre

5

Wie interessant waren die Aufgaben?

5

Kooperation untereinander

4

Karrieremöglichkeiten

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

4

PRO:

  • Steile Lernkurve
  • Gute Teamatmospähre
  • Praxiserfahrung über Projekte
  • Hilfsbereitschaft der Kollegen

CONTRA:

  • geringe Zeitkapazität der Kollegen, etwas zu erklären

Gesamtfazit

Mein Fazit über die Zeit bei FMC fällt durchweg positiv aus. Trotz des großen Zeitaufwandes - den man im übrigen kaum bemerkt - hat es mir jeden Tag Spaß gemacht zur Arbeit zu gehen. Die große Verantwortung und die Möglichkeit, eigenständig zu arbeiten sind ein großer Vorteil gegenüber den Big Four im Consulting-Sektor.
Ich kann ein Praktikum bei FMC nur jedem weiterempfehlen, der einen authentischen Einblick in eine mittelständische Unternehmensberatung erlangen möchte und es auch selbst gerne noch einmal machen.

Beschreibung der Arbeit

Als Praktikant bei FMC war ich mehreren Projekten zugeordnet, d.h. unterstützte die Projektmanager, indem ich vorhandene Daten in die Präsentation gebracht habe oder Unternehmensdaten wie z.B. Verkaufszahlen je Produktgruppe ausgewertet habe. Excel- und PowerPoint-Kenntnisse sowie ein grundsätzliches Verständnis von BWL und Unternehmensbilanzen sind hier von großem Vorteil.
Während meines Praktikums hatte ich auch die Möglichkeit bei den Unternehmen vor Ort tätig zu sein und die Arbeit in einem Projektteam noch besser kennen zu lernen.
Grundsätzlich ist die Arbeit geprägt von latentem Zeitdruck, da immer wieder Fristen eingehalten werden müssen, bis die Präsentationen fertig sind. Aufgrund der Vielzahl von Aufgaben muss man in der Lage sein, sich selbst zu organisieren - dafür ist die Lernkurve sehr hoch, da man auch als Praktikant sofort von Beginn an sehr stark in die Projekte eingebunden wird und auch verhältnismäßig viel Verantwortung übertragen bekommt. So kann ein 12-Stunden Tag auch sehr schnell vorbei sein, weil den ganzen Tag über verschiedenste Aufgaben zu erledigen waren. Dabei herrscht immer eine positive Stimmung im ganzen Team, sodass auch der Spaß selten zu kurz kommt.

Durchschnittliche Arbeitszeit

50 - 70 h

Stunden pro Woche

Karrieremöglichkeiten

Durch den hohen Grad an Verantwortung, den man auch als Praktikant von Beginn an übertragen bekommt, ist die Lernkurve dementsprechend steil. Das Verständnis für einzelne Branchen und die Arbeit mittelständischer Unternehmen wird außerordentlich gefördert. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, nach einem gelungenen Praktikum als Junior Consultant einzusteigen und nach einigen Jahren Berufserfahrung Consultant zu werden.

Atmosphäre

Die Atmosphäre war die ganze Zeit über positiv, auch wenn es mal stressig wurde haben die Kollegen nicht ihren Humor verloren. Auch die Kooperation untereinander funktionierte einwandfrei - Kollegen, die einen selbst noch gar nicht richtig kannten, haben bereitwillig geholfen und Informationen zur Verfügung gestellt.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Genaues Arbeiten ist unerlässlich, da jede Zahl und jeder Satz kontrolliert werden. Darüber hinaus sollte man sich selbst organisieren und vor allem alleine arbeiten können, da die Projektmanager meistens nicht so viel Zeit haben, verschiedene Sachverhalte bis in jedes Detail zu erklären. Außerdem sollte die Bereitschaft vorhanden sein, lange Arbeitszeiten und Terminstress in Kauf zu nehmen.

Branche

Consulting - Corporate Finance

Kostenfrei
registrieren