Fraport (Marketing & Business Development)

(4.5/5)   3 Votes
Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Praktikum
Unternehmen: Fraport
Stadt: Riyadh
Position: Paktikant
Beginn oder Zeitraum: Juli - September 2010

Erfahrungsbericht Zusammenfassung Fraport

Gesamtfazit

Fraport Saudi Arabien war eine super Erfahrung. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen. Man nimmt jedoch auch einige Entbehrungen aus sich (keine Frauen, kein Alkohol) was auf Dauer haerter ist, als man es erwarten koennte. Vor diesem Hintergund wuerde ich versuchen nicht laenger als 3-4 Monate zu machen und ich denke, dass mir da alle bisherigen Praktikanten zustimmen werden.

Pro
Aufgaben
Interkultureller Aspekt
Atmosphaere
Contra
Freizeitbeschaeftigung
Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Die Arbeit beginnt um 08:00 und endet um 17:00. Die Zeiten werden dabei relativ genau eingehalten, da man gemeinsam mit den anderen Praktikanten von und zur Arbeit faehrt. In Absprache mit dem Direktor ist man fuer 2-3 Teilbereiche zustaendig (z.B. F&B, Properties,...) und bearbeitet dabei meist ein groesseres Projekt in enger Zusammenarbeit mit den saudischen Kollegen. In der Regel finden mehrmals pro Woche kleinere Meetings mit Kollegen oder Kunden statt, an denen man ebenfalls teilnimmt. Da das Department relativ viele Bereiche abdeckt, lassen sich immer interessante Aufgaben finden.

Durchschnittliche Arbeitszeit

40 - 45 h

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung
 

Atmosphäre - Fraport

Atmosphäre

Vor dem Hintergrund des kulturellen Aspektes kann die Atmosphaere nur als einzigartig beschrieben werden. Auf der einen Seite hat man die deutschen Kollegen (i.d.R. Direktoren), auf der anderen die Saudis. Die kulturellen Unterschiede sind enorm, nicht nur in Bezug auf die Arbeitsweise. Selbst kleinere Aufgaben koennen sehr viel Zeit verschlingen, da Informationen nicht immer gleich verfuegbar sind. Gluecklicherweise wissen die Chefs aus eigener Erfahrung, das die Muehlen etwas langsamer laufen, so dass man ausreichend Zeit fuer die Erledigung seiner Aufgaben eingeraeumt bekommt. Das verhaeltnis sowohl zu den deutschen als auch zu den saudischen Kollegen ist auf jeden Fall sehr gut. Man verbringt sehr viel Zeit in den Bueros der saudischen Kollegen und unterhaelt sich ueber Gott und die Welt. Dabei kann man viel ueber die Kultur lernen. Die Chefs sorgen dafuer, dass man sich am Wochenende nicht langweilt und unternehmen u.a. Touren in die Wueste oder laden zum Essen ein.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Insgesamt sollte man mit einem aufgeschlossen Charakter und einer Menge Geduld im Gepaeck nach Saudi Arabien reisen. Zudem sollte man mit schwankenden Arbeitsintensitaeten klarkommen. Ein ausgepraegtes Interesse fuer die Luftfahrtindustrie kann ebenfalls nicht schaden, wobei man kein Experte sein muss.

Empfehlung

Einfach auf die Stellenausschreibung auf der Fraport Seite bewerben. Am besten noch angeben in welchem Bereich man gerne arbeiten wuerde (Strategie, Marketing, HR, Finance,...). Ob man dann nach Riyadh oder Jeddah kommt entscheidet der Bedarf. Informationen zu Saudi Arabien lassen sich kaum finden, da es meines Wissen keinen Reisefuehrer (auch nicht auf Englisch) gibt. Sobald man eine Zusage erhaelt sollte man sich mit den Praktikanten vor Ort kurzschliessen um sich mit den noetigen Informationen versorgen zu lassen. Grossartig vorbereiten muss man sich an sich nicht. Ich habe zwar noch schnell einen Arabischkurs besucht aber viel lernt man da eh nicht und die wichtigsten Woerter lernt man dann eh vor Ort. Meines Wissen kann man sich als Frau nicht fuer diese Stelle bewerben, da man als alleinreisende Frau unter 40 Jahren kein Visum erhalten wuerde.

Arbeitsatmosphäre
 
Wie interessant waren die Aufgaben?
 
Kooperation untereinander
 
Karrieremöglichkeiten
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 
Bewertung des CEO
 
Unternehmensumfeld
 

Branche

Aviation

Unternehmens-Bereich

Marketing

Die Stadt

Stadtbericht

Ein Praktikum bei Fraport Saudi Arabien hat mich nach Riyadh gebracht. Da es in Saudi Arabien ausser den Hadsch Pilgern so gut wie keinen Tourismus gibt, fehlen auch entsprechende Einrichtungen. Es gibt keine Kinos, Theater oder dergleichen nur ein oder zwei Museen und auch sonst wirklich nichts, was man besichtigen koennte. An Wochenden zieht man daher durch die modernen Shopping Malls, lebt sich an den Pool, fahert mal in die Wueste zum Picknick oder bucht sich einen guenstigen Flug nach Dubai oder eines der umliegenden Laender.
Die Lebenshaltungskosten liegen ca. 50% unter denen in Deutschland. Wobei einige Produkte wie Benzin noch sehr viel guenstiger sind.

Location Tipp

Ein Nachtleben im westlichen Sinne gibt es nicht, da es weder richtige Bars noch Clubs oder dergleichen gibt. Es gibt eine Cafes in denen man auch Schischa rauchen kann, Shopping Malls mit grossen Food Courts nach amerikansichem Vorbild aber das wars dann auch schon fast.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Erfolgreich?

Ja

Schwierigkeit der Bewerbung
 

Bewerbungsprozess

Ich habe mich ganz klassisch auf die Ausschreibung im Internet beworben und nach einiger Zeit eine Zusage per Mail erhalten. An Unterlagen habe ich Anschreiben, CV, Zeugnisse sowie aktuelle Immatrikulationsbestaetigung eingereicht.

Ablauf des Interviews

Es gab kein Interview.


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Aviation

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen