Erfahrungsbericht

Nomura (M&A)

Unternehmen

Nomura

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Frankfurt (Main)

Zeitraum

Februar - Mai 2007

Position

Praktikant

Bewertung von

Mer...

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

4

Sallary

5

Kooperation untereinander

5

Karrieremöglichkeiten

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

4

Environment

5

PRO:

  • sehr nette Kollegen, sehr gute Ressourcen, steile Lernkurve

CONTRA:

  • Arbeitszeiten, Lifestyle, Fehlende Verantwortung gegenüber dem Kunden als Junior Banker

Gesamtfazit

Ich habe mich trotz eines Angebotes aus verschiedenen Gründen bewusst gegen M&A entschieden, obwohl mir das Praktikum sehr gut gefallen hat und ich sehr viel dabei gelernt habe. Das Praktikum würde ich aber auf jeden Fall wieder machen, wenn ich vor der Entscheidung stünde!

Beschreibung der Arbeit

Auch bei Lehman Brothers fand man natürlich die klassischen M&A-Aufgaben wie Research, Comp-Sheets, Modeling etc. Dabei legten die Kollegen aber sehr grossen Wert darauf, dass man wusste, in welchem grösseren Zusammenhang die eigene Aufgabe steht. Die Aufgaben variierten sehr stark in ihrem Anspruch und wurden je länger desto anspruchsvoller und interessanter, deshalb gab es auch keinen "typischen" Tag.
Lehman ist sicherlich eine Bank, in der auch Praktikanten sehr viel eigenständige Arbeit leisten dürfen (soweit man es ihnen zutraut). Die Arbeitszeiten waren sehr volatil, im Schnitt kam man zwischen 9:00 und 9:30 ins Büro und zwischen 22:00 und 1:00 nach Hause, im Extremfall konnte es dann auch noch länger gehen. Lehman versucht die Wochenenden prinzipiell frei zu halten - ich musste ca. an 50% der Wochenenden arbeiten, dann meist an einem der beiden Tage.

Atmosphäre

Der Umgang untereinander war sehr freundlich und ich erlebte das Team als extrem hilfbereit und kollegial. Die oft aus dem M&A zitierte Situation, dass Associates nach Hause gehen und Analysten und Praktikanten für sie weiterschuften lassen, kam eigentlich nie vor. Als Praktikant kann man an den normalen Analystenschulungen teilnehmen und man erhält zudem einige Einführungskurse zu verschiedenen Systemen. Insgesamt ist die Ressourcenausstattung exzellent (Research in UK und Indien, Graphics Department, Persönliche Assistentin, etc.) und man versucht, den Bankern soviel Arbeit wie möglich abzunehmen.

Insgesamt habe ich Lehman als höchst professionelle Bank mit sehr angenehmen Mitarbeitern erlebt.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Durchhaltevermögen, analytisches Denken, Sinn für grössere Zusammenhänge, Strategisches Denkvermögen, Teamplayer

Empfehlung

Analystenprogramm, innnerhalb dessen es sehr viele Weiterbildungsmöglichkeiten gibt - neuerdings auch ein weltweites "Junior Banker Rotation Program"

Branche

Finance - Finanzdienstleistungen

Die Stadt

Stadtbericht

Frankfurt habe ich als relativ gemütliche Stadt mit hoher Lebensqualität erlebt. Der Wohnungs/Zimmermarkt ist gross und man findet eigentlich relativ schnell etwas passendes. Die Freizeit ist im I-Banking relativ knapp, so dass ich nur eine kleine Auswahl der Angebote nutzen konnte.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Ablauf des Interviews

Klassische Investmentbankinginterviews mit Fragen zu Unternehmensbewertung (DCF, Multiples) und Accounting. Dazu kamen Persönlichkeitsfragen und ein paar Brainteaser bzw. Market Sizing Aufgaben. Der konkrete Inhalt der Interviews hängt aber sicher vom einzelnen Gesprächspartner ab.

Kostenfrei
registrieren