Siemens Management Consulting (Strategieberatung)

(4.5/5)   6 Votes
Art des Erfahrungsberichts:Unternehmen/ Praktikum
Unternehmen: Siemens Management Consulting
Stadt: München
Position: Praktikant
Beginn oder Zeitraum: 5. Dezember 2009

Erfahrungsbericht Zusammenfassung Siemens Management Consulting

Gesamtfazit

Super Unternehmen! Lest weiter und ihr werdet
sehen, warum es mir gefallen hat ;-)

Pro
Atmosphäre, Offenheit, "auf dem Boden" gebliebene Berater, Fokus auf Ergebnisse, siehe Bericht
Contra
Konzernstrukturen kommen teilweise durch (Reisekostenabrechnungen etc.)
Gesamtbewertung
 

Beschreibung der Arbeit

Wer in einer Top-Beratung ein Praktikum
absolvieren möchte, sollte
sich folgender Punkte bewusst sein:

Arbeitszeiten:
Unter der Woche von 9-21/22 Uhr, am Freitag
(immer in München)
habe ich immer gegen 17 Uhr Schluss gemacht.
Wie ihr seht, sind die
Arbeitszeiten sehr fordernd, aber machbar und
Schnitt in der Branche.
In meinem ersten Projekt habe ich eigentlich
immer bis 22 Uhr
gearbeitet, das zweite hingegen war super
entspannt und ich war
meistens um 19/20 Uhr aus dem Haus.

Die Leute bei SMC sind super flexibel, was
persönliche "Wünsche"n
angeht, z.B. bin ich Montags immer direkt aus
Leipzig aufs Projekt
gefahren und war daher etwas später - das habe
ich dann einfach
hinten dran gehängt. Mitte Mai hatte ich noch
eine Schulter-OP und ich
habe mich die Tage danach nicht so gut gefühlt -
auch das war kein
Problem; wenn es mir nicht gut ging, konnte ich
gehen und mich im
Hotel ausruhen.

Aufgaben:
Die Aufgaben bei der SMC sind sehr vielfältig,
interessant und
anspruchsvoll. Im ersten Projekt habe ich
verschiedene
Prozessindustrien analysiert sowie neue
Geschäftsfelder für die
Division "gesucht". Die damit verbundenen
Interviews mit internen und
externen Experten hat besonders viel Spaß
gemacht, da man sich so
in kurzer Zeit viel Fachwissen aneignen kann.
In meinem zweiten Projekt habe ich ein
Konzeptpapier für ein HR-
Projekt erstellt und konnte komplett
selbstständig arbeiten. Echt ein
super Projekt.
Die Projekte bei SMC sind fast alle sehr weit
oben "aufgehängt", da es
die interne Beratung der Siemens AG ist und alle
Berater
entsprechendes Know-How haben.

Persönliches/Soziales Leben:
Des einen Freud, des ander'n Leid: das
Beraterleben ist nicht immer
einfach. Während des ersten Projekts habe ich
nur aus dem Koffer
gelebt und persönlichen Kontakt unter der
Woche hat man eigentlich
nur mit dem Berater-Team. Da SMCler super
nette und interessante
Menschen sind, war das nicht weiter schlimm -
aber Freunde und mal
ausgehen sind auf Freitag und Samstag
beschränkt.
Ich für meinen Teil habe es als interessante
Erfahrung gesehen und
denke auch, dass ich damit klar kommen würde
- ist wie gesagt aber
nicht jedermanns Sache.

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung
 

Gehalt
 

Atmosphäre - Siemens Management Consulting

Atmosphäre

Die Atmosphäre bei der SMC kann ich nur als
SUPER bezeichnen. Das ganze fing schon bei
den Bewerbungsgesprächen an, die viel
angenehmer und offener waren als bei anderen
UBs.
Beim "First Day" wurden wir Praktikanten von
einer Beraterin in das 1x1 der Beratung
eingewiesen und schon ging es auch los: mein
Mentor, der über das Praktikum hinweg ein
guter Freund geworden ist, hat mich in Erlangen
am Bahnhof abgeholt und mich zum Projekt
gebrieft.
Auch wenn das erste Projekt teilweise sehr
stressig war (arbeitsseitig), die Freude am
Arbeiten und der sehr kollegiale Umgang ging
nie verloren. Dazu beigetragen haben auch
diverse Team-Abende (Grillen mit dem Projekt-
Leiter, Bergkirchweih in Erlangen etc.) und der
SMC-weite Sozial-Retreat bei dem wir eine
Reithalle für einen Verein gebaut haben.

Gab es mal Probleme, dann haben wir sie gleich
offen und ehrlich geklärt - 1a! Kein ewiges
Drumherum-Gerede oder so, sondern direkt auf
den Punkt - so muss es sein.

Um es kurz zu fassen: allein der Atmosphäre
wegen lohnt sich ein Praktikum bei der SMC

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Neben den allseits bekannten Voraussetzungen,
wie motiviert, offen,
stressresistent sein, etc., sollte ein SMCler ein
gewisses Verständnis
für Technik (oder wenigstens Begeisterung)
mitbringen. Zwar haben
lange nicht alle Projekte mit Generatoren und
Trafos zu tun, aber
irgendwo kommt die "Siemens-Denke" beim
Kunden immer wieder
durch und da bietet es sich schon an, wenn man
sich für Siemens-
Produkte begeistern kann.

Eine kleine Anekdote: bei einem Interview mit
einem Kunden kam
das Gespräch ein wenig ins Stocken und so habe
ich erst mal mit
ihm über die riesigen Radlader gesprochen, die
in den großen Minen
dieser Erde eingesetzt werden - Siemens stattet
die nämlich in
vielen elektronischen und mechanischen
Bereichen aus. Nachdem er
mir ein paar Sachen erklärt hatte, waren wir auf
einer Wellenlänge
und ich konnte das Gespräch so weiterführen,
dass am Ende alle
Infos da waren, die ich brauchte :-).

Empfehlung

Studenten werden als Praktikanten eingestellt, fertig Diplomierte oder Master-Studenten können sogar als Temporary Consultant für 3-4 Monate einsteigen. Wer super gut ist, wird in das TOPAZ-Programm von Siemens aufgenommen. Selbst wenn man nicht drin ist (so wie ich ;-)), hält man weiterhin Kontakt zu seinen Kollegen und bleibt auf dem Stand der Dinge. Mit meinem Mentor telefoniere/schreibe ich mindestens einmal im Monat. Bei Praktika am besten an Sabine Reiter wenden - sie hilft euch garantiert weiter und hat bisher auf alle meine Fragen eine Antwort gehabt. Die Bewerbung schickt ihr an recruiting.smc@siemens.com

Kooperation untereinander
 
Karrieremöglichkeiten
 
Spaß
 
Unternehmenskultur
 
Unternehmensumfeld
 

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung

Die Stadt

Stadtbericht

SMC hat ihr deutsches Office in München - zu der
Stadt brauche ich glaube nicht viel sagen ;-).

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Ablauf des Interviews

Wenn man zum Gespräch eingeladen worden ist,
hat man schon die erste Hürde geschafft.
Insgesamt gibt es drei Gespräche:
1) Beim ersten Gespräch wird der "Personal Fit"
geprüft, also ob man zur SMC pass. D.h., ein
Berater geht mit dir deinen CV durch und fragt
dich ein bisschen aus. Ein sehr angenehmes
Gespräch, was glaube bei mir die zwei Case-
Gespräche wett gemacht hat ;)
2) Die nächsten zwei Gespräche bestehen aus
zwei Teilen: ein wenig CV und am Ende noch ein
20min Case, der meistens direkt aus einem
Projekt kommt. Die Cases sind alle machbar,
BWL-Grundwissen vorausgesetzt. Bei einem
habe ich mich ein bisschen "verfahren", aber die
Beraterin hat mich wieder auf den richtigen Pfad
gelotst.


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen