Erfahrungsberichte Wirtschaftsprüfung

"Einem Prüfer bleiben viele Optionen offen"

(4/5)   4 Votes

Sebastian Nimwegen über die Arbeit bei Deloitte

Ausblick, Weitblick, Alternative
Ausblick
© complize

via Photocase

Wieso hast Du Dich für den Schwerpunkt Rechnungslegung und Wirtschaftprüfung entschieden?

Bereits während des Grundstudiums habe ich bestimmte Vorlieben entwickelt, wobei es mir insbesondere  zahlenorientierte Bereiche angetan hatten. Im Hauptstudium habe ich diese dann unter anderem im Schwerpunkt Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung vertiefen können. Dabei hat sich mein Interesse an der Wirtschaftsprüfung durch Praktika  bei kleineren Kanzleien, aber auch großen, wie Deloitte und Ernst & Young, weiter ausgebildet.

Sehr früh im Studiums wird man mit Deutscher Bank oder McKinsey konfrontiert. Haben Dich die Branchen Investment Banking und Beratung kalt gelassen?

Diese Unternehmen haben sicherlich auch ihren Reiz, mein Fokus lag immer auf dem Bereich Wirtschaftsprüfung. Balance eine große Rolle, da diese in meiner Branche doch Auch hat sicherlich die gute Lehre an der Universität Münster, insbesondere im Bereich der Wirtschaftsprüfung, und die damit verbundene Reputation zu meiner Entscheidung beigetragen.

Du hattest die Vorstellung, dass die Work-Life Balance stimmt. Kannst Du das auch im Nachhinein, auch während der Busy Season, bestätigen?

Ich bin nicht ganz blauäugig in den Beruf eingetreten. Mir war klar, dass man auch in der Wranche keinen geregelten Acht-Stunden-Tag hat. Dies sollte jedem bewusst sein. Dennoch ist die Arbeitsbelastung . Zwar wird in der Busy Season mehr gearbeitet, aber im Sommer ist geringer. Zudem besteht die Möglichkeit von Freizeitausgleich im Rahmen des flexiblen Arbeitszeitsystems.

Wieso hast Du Dich für Deloitte und nicht für Ernst & Young entschieden?

Ich würde dies insbesondere mit der sehr guten Unterstützung während meiner Studienzeit begründen. So hatte ich die Gelegenheit, nach einem Inlandspraktikum auch ein Praktikum im Ausland, in Toronto/Kanada, zu absolvieren. Zudem habe ich meine Diplomarbeit in Kooperation mit Deloitte geschrieben und war während meiner Zeit an der Universität Campus-Scout für Deloitte. Als Campus-Scout ist man Ansprechpartner für Studenten und repräsentiert das Unternehmen, z. B. auch auf Karrieremessen. Zusammenfassend kann man also sagen, dass ich mich deswegen für Deloitte  entschieden habe, weil die Betreuung, aber auch die menschliche Komponente bereits vor dem Berufseintritt überzeugend waren. Zwar haben mir die Praktika bei Ernst & Young ebenfalls gefallen. Deloitte überzeugte mich jedoch auf der ganzen Linie.

Toronto klingt sehr interessant. Wie ist dieses Praktikum zustande gekommen?

Nachdem ich mein Praktikum bei Deloitte in Deutschland absolviert hatte, habe ich mich nach den Möglichkeiten eines Auslandseinsatzes erkundigt. Glücklicherweise hat mich der zuständige Partner dann für einen Auslandseinsatz empfohlen.

Gab es ein spezielles Bewerbungsverfahren?

Das gab es nicht. Weil man sich schon aus dem ersten Praktikum gut kannte, geschah dies wirklich nur auf Empfehlung.

Wieviel hast Du in Toronto verdient?

Da müsste ich nochmal in meinen damaligen Unterlagen nachschauen, weil das schon fast vier Jahre her ist. Die Unterstützung war aber hervorragend, auch in finanzieller Hinsicht. So wurden bspw. auch Anreise und Unterkunft von Deloitte bezahlt.

  1. 1
  2. 2
  3. weiter »

Inhalt

  1. Einleitung: Einem Prüfer bleiben viele Optionen
  2. Aufstieg und Anforderungen

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
10 jahre Insider-Wissen

Jetzt vom Insider-Wissen profitieren!

Komm ins Karrierenetzwerk mit Insider-Wissen von erfolgreichen Bewerbern

Anmeldung per E-Mail
Oder wähle zwischen Facebook, Xing und LinkedIn
Bereits Squeaker? Hier anmelden
Hast du einen Einladungscode?
Bitte eingeben OK
Einladungscode ist ungültig Einladungscode erneut eingeben
Akzeptiert - Bitte jetzt anmelden
×

Bitte wähle ein Passwort

×

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Bestätigungslink befindet sich in der soeben versandten E-Mail an:

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse

Falsche E-Mail-Adresse? Vertippt? Anmeldung neu starten

Keine E-Mail bekommen? Bestätigungsmail erneut senden