McKinsey & Company (Bewerbung Praktikum)

(4.06/5)   8 Votes
Organisation McKinsey & Company
Position Praktikum
Beworben für Praktikum
Wann? 2009

Bewerbungsprozess

Essen am Abend vorher. Sehr informell und angenehm. Danach 3 Interviews und Test. Nach Bestehen weitere Gespräche und eventuell Partnergespräch mit Angebot.

Ablauf des Interviews

Immer der gleiche Ablauf: Zunächst eine konkrete Frage bezüglich Leadership, Überzeugung geleistet, Konflikt im Team bewältigt, Herausforderung genommen (Z.B. wann haben Sie leadership gezeigt?). Nennen einer konkreten Situation, hierbei auch detailfragen erwarten. Danach gewöhnlich ein 30 min. Case.

Interview-Fragen

- Schifffinanzierung in einer Bank aufbauen: Welche GEbiete würden Sie sich hierbei angucken? Profitabilität erwähnen, aber auch qualitative Aspekte, wie etwa habe ich passendes Personal, wie bekomme ich die kunden etc. Bei der Profitabilität: Vol der Kredits x Zinsertrag + Provision - Vol.xRefinanzierungszins - Personal - SG&A - Risikokosten. Volumen abschätzen für ein SChiff (in etwa 200 Mio. Euro ), Zinsmarge in etwa mit 1% schätzen. Kosten Personal: 5 Leute a 100 T im Jahr, die für ein Finanzierungsprojekt etwa 2 Wochen Zeit benötigen, also ca. 20T d.h. insgesamt ist das Projekt (geringe SG & A Costs, und Risikok sind in Marge eingepreist (Annahme)) wird deutlich, dass es profitabel ist. Dabei aber rein qualitatives Problem: Man muss Personal einkaufen, Brand etablieren etc.
- Energieversorger: Investition in Erneuerbare Energie geplant. Welches Geschäftsfeld würden Sie wählen und welche Bereiche angucken? Strukturiert vorgehen: Wo? Land, Gebiet, was? Wind, Solar etc., Wie passt es ins Portfolio, Kauf oder Merger oder Neuaufbau? Danach wird eine Tabelle mit Kapizitäten vorgelegt. Welche Auffälligkeiten endecken Sie? Es ergibt sich, dass das Unternehmen wenig MArktanteil hat, aber höhere Margen als Konkurrenz, zb in Schweden. Woran liegt das? Besser organisierter Einkauf (besonders bei Wäldern und Biomasse der Fall). Dann konkrete Möglichkeit: 800 Mio. investiert, soll sich in 10 Jahren amortisieren. d.h. 80 Mio. Profit pro Jahr. HIer wieder mit Gewinngleichung vorgehen anhand des Datenmaterials der vorliegenden Grafik.
- Chemie-Unternehemen. Wie kann es reagieren auf zunehmenden Umweltschutz? Struktur: a) Input: bisher Öl, jetzt aber auch Recycle benutzen. b) Output: ist dieser recyclebar? (zb bei reinen Shampoo Flaschen, die aus einem einzigen Material bestehen). Was bedeutet dies fürs U? Man kann höhere Preise verlangen beim Abnehmer, z.B. wenn man durch Umweltschutz monetären/ehtischen Mehrnutzen erzielt. BSP: Leichtmetall bei Autozulieferer. 1 % wengier gewicht. Koknrete Zahlen werden vorgelegt: was bedeutet das an Einsparung für Endverbraucher in Benzin/Jahr ? Dies führt zu höheren Preisen. Gleichzeitig hat der Autoproduzent auch vorteil durch weniger CO2 bei seiner Fahrzeugflotte.
Tabelle mit folgender info: 1% Gewichtred. = 0,1 L/100 km. bei > 130Co2/km gitb es 95 Euro/gramm Strafe. 2,5 kg Co2/ Liter Verbrauch bisher. Daraus folgt: 2,5 g/ Liter => 250 Euro weniger. und für Verbraucher: Bei 10 Jahre haltbearkeit eines Autos und 0,1 L/ 100 km Reduktion und 1,5 Euro/L bedeutet das Einsparung von 15 Euro/100km. AUto fährt 15000km/Jahr, also insgesamt ca.225 Euro Einsparung.

Einblicke und Insider-Tipps

Strukturiert vorgehen ist das A und O.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen