The Boston Consulting Group (Bewerbung Praktikum)

(4/5)   4 Votes
Organisation The Boston Consulting Group
Position Praktikum
Beworben für Praktikum
Wann? 2003

Ablauf des Interviews

Vor den Auswahlverfahren erhält man von BCG einen Brief, der auf die Auswahlkriterien vorbereiten soll und diese transparent macht. Hierin wird u.a. erklärt, dass es sich um ein bewusst subjektives Auswahlverfahren handelt, da einzelne Berater und Beraterinnen nach fachlicher und persönlicher Eignung des Bewerbers entscheiden. Dabei spielt die Einschätzung, ob der Bewerber neben der analytischen Exzellenz auch über den „Personal-Fit“ zu BCG verfügt, eine entscheidende Rolle. Die Interviewer müssen einstimmig der Meinung sein, dass der Bewerber in das Team passt und von den Kunden akzeptiert wird.

Nach einer kurzen Vorstellung der BCG werden die Bewerber beim Bewerbertag in drei Einzelgesprächsrunden von ca. einer Stunde Dauer befragt. In den Gesprächen sitzt üblicherweise ein Projektleiter oder sogar ein Manager.

Aufbau der einzelnen Gespräche: 10 Minuten Lebenslauf und persönliche Fragen, 40 Minuten Bearbeitung einer Fallstudie, 10 Minuten allgemeine Fragen. Bei BCG wird noch stärker als bei anderen Beratern der zeitliche Schwerpunkt klar auf die Bearbeitung des Cases gelegt.

Ein Bewerber berichtet: „Anders als bei meinem Gespräch bei einer anderen Top-Beratung wurden eher wenige konkrete Fragen zu meiner Person und meinem Lebenslauf gestellt. Die Fragen die kamen, schienen tatsächliches Interesse des Interviewers auszudrücken als vordergründige typische Lebenslauf-Fragen.“ Die Atmosphäre bei BCG Interviews wird allgemein als angenehm, nett und professionell beschrieben.

In jedem Gespräch kam es im Zusammenhang des Cases zu einer nicht-trivialen Rechenaufgabe.

Interview-Fragen

Was ist das Marktvolumen für Autoradios in Deutschland?

Eine relativ einfache Frage zum "aufwärmen". Man könnte z.B. schätzen, wieviele Fahrzeuge es in Deutschland gibt. Hierhin gelangt man über die Bevölkerungsgröße (BRD ca. 80 Mio.), den Anteil der Bevölkerung die einen Führerschein besitzen könnte (z.B. Personen zwischen 18 und 80 Jahren) und den Anteil derjenigen, die tatsächlich ein eigenes Auto haben. Darüberhinaus gilt es abzuschätzen, wie groß die Flotten an kommerziell genutzten Fahrzeugen ist.

Im nächsten Schritt könnte man den Anteil der Autos schätzen, die ein Autoradio haben, dann den Preis eines Autoradios. Der letzte Schritt besteht darin, die Zahlen korrekt zu verknüpfen (X-Millionen Autos mal Y-DM pro Autoradio). Dabei kann einem schnell ein Fehler bei der Anzahl der Stellen unterlaufen, also sollte man nicht zu vorschnell mit einer Zahl herauskommen.

Wie würden Sie die Abteilungen eines Kaufhauses anordnen?

Hier geht es um logisches Vorgehen und Kreativität in einem unbekannten Sachverhalt. So sind in Kaufhäusern z.B. die Lebensmittelabteilungen aus logistischen Gründen im Keller. Waren, für die man speziell das Geschäft betreten hat, befinden sich in den oberen Etagen, wie Betten, Matrazen, Teppiche. Luxusgüter wie Schmuck und Parfüm werden dem Publikumsverkehr direkt im Erdgeschoß angeboten. Das Restaurant befindet sich meistens in einer der oberen Etagen, so daß der Restaurantbesucher an den Waren mehrere Abteilungen erst vorbeigehen muß.

Warum wurde der Verkauf von unterschiedlichen Pampers für "Boys" und "Girls" eingestellt?

Hier könnte man die Ursache entlang der Wertschöpfungskette suchen. Man wird feststellen, daß unterschiedliche Windeln technisch durchaus Sinn machen und auch bei der Herstellung und Vertrieb keine größeren Probleme aufgeworfen haben. Die Kunden haben die Windeln angenommen. Allerdings liegt das Problem in dem begrenzten wertvollen Regalplatz in Supermärkten und Kaufhäusern. Windeln nehmen viel Platz weg, so daß nur wenige Marken im Regal vertreten sind. Ist die geschlechtsspezifische Windel einer Marke aufgebraucht, wird der Kunde eher zu einer anderen unisex Marke greifen, als eine Windel für das andere Geschlecht zu kaufen.

Weitere Frage: Solten Banken und Sparkassen auch verstärkt Versicherungsdienstleistungen anbieten?

Einblicke und Insider-Tipps

Blind irgendwelche Zahlen anzunehmen, ist nicht ratsam. Ein Patzer ist auch, wenn man sich bei einer einfachen Rechnung verrechnet oder bei der Anzahl der Stellen vertut. Für den Gesprächsleiter gilt es abzuschätzen, ob der Bewerber die Qualität hat, bei einem Kunden aufzutreten und den guten Ruf des Unternehmens zu vertreten.

Feedback des Unternehmens

Die Entscheidung, ob man ein Angebot bekommt oder eine Absage erhält, erfährt man häufig noch am selben Tag. Auf Wunsch erhält man ein kurzes Feedback über den Gesprächsverlauf und eventuel Hinweise zur weiteren Karriereplanung.

Branche

Consulting - Management Consulting

Unternehmens-Bereich

Beratung


Weitere Erfahrungsberichte der Branche Consulting - Management Consulting

Zurück zur Übersicht

Disclaimer: Erfahrungsberichte und andere Nutzerbeiträge sind subjektive Erfahrungen einzelner Personen und spiegeln nicht die Meinung der squeaker.net-Redaktion wieder. Beitrag melden.

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Management Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen