Erfahrungsbericht

EY-Parthenon Financial Services (Beratung)

Unternehmen

EY-Parthenon Financial Services

Job-Titel

Unternehmen/ Praktikum

Standort

Hamburg

Zeitraum

Juli - September 2009

Position

Praktikant

Bewertung von

Dan...

Gesamtbewertung

5

Lernerfahrung und persönliche Entwicklung

5

Kooperation untereinander

5

Spaß

5

Unternehmenskultur

5

Environment

5

Gesamtfazit

Ich bin von diesem Praktikum sehr begeistert gewesen, da ich die Möglichkeit hatte an diversen Aufgabenfeldern aktiv mitarbeiten zu können. Dadurch konnte ich in relativ kurzer Zeit sehr viel lernen und somit mein Erfahrungsschatz erweitern. Wenn ich CEO wäre, würde ich an dem Praktikumsverlauf nichts ändern, da es für mich optimal gestaltet war.

Beschreibung der Arbeit

Meine erste Woche begann in Hamburg. Unter der Regie eines Associates wurde ich über die Arbeitsweise eines Beraters, unter Berücksichtigung der Corporate Identity, ausführlich informiert. Daraufhin hatte ich die Möglichkeit mich intensiv einzuarbeiten und habe mich mit den benötigten Programmen näher vertraut gemacht.

Von der zweiten Woche an war ich in einem Projekt außerhalb Hamburgs eingesetzt. Die Zielsetzung dieses Projekts war die Umsetzung einer zuvor konzipierten Restrukturierung. Nach einem kurzen Briefing des Projektteams, in dem mir erläutert wurde wie der aktuelle Status des Projekts aussieht, konnte ich meine Kollegen aktiv unterstützen und ich wurde in alle Prozesse involviert.

Dadurch, dass auf diesem Projekt nur ein relativ kleines Team eingesetzt war, hatte ich die Möglichkeit mich mit diversen Aufgabenfeldern auseinanderzusetzen und stand zudem immer im direkten Kontakt mit der Geschäftsführung des Klienten.

Die gestellten Aufgaben waren für mich oftmals sehr herausfordernd. Doch nach Rücksprache mit meinen Kollegen konnte ich auch diese Aufgaben eigenständig lösen. Exemplarische Aufgabengebiete waren:

• Vor- und Nachbearbeitung von Meetings, insbesondere die inhaltliche Erstellung der jeweiligen Agenda und der Protokolle.

• Eigenständige Erstellung von Entscheidungsvorlagen.

• Unterstützung bei Abnahmeprozessen und Fehleranalysen.

Über die Frage, wie lange ich gearbeitet habe, kann ich pauschal keine Auskunft geben. Die Arbeitszeiten haben während meines Praktikums sehr variiert und waren meistens abhängig von dem noch anstehenden Workload bis zum nächsten Termin.

Atmosphäre

Die Atmosphäre und die Unternehmenskultur haben mir sehr gut gefallen. Dadurch, dass alle Kollegen Freitags von Hamburg aus für die einzelnen Projekte gearbeitet haben, habe ich das gesamte Team sehr schnell kennen gelernt. Auch nach der Arbeit bzw. am Wochenende habe ich mit meinen Kollegen mehrfach etwas unternommen.

Die regelmäßigen und sensationellen Teamevents haben dazu geführt dass man sich auch privat näher kennen gelernt hat. Mein persönliches Highlight war eine Regatta auf der Außenalster.

Diese Persönlichkeit passt ins Unternehmen

Bewerber, die sich für ein Praktikum bei Innovalue Management Partner interessieren, sollten meines Erachtens als erstes sehr teamfähig sein. Dazu sollte der Bewerber eine strukturierte Denk- und Handlungsweise besitzen und eine Zahlenaffinität aufweisen. Sehr gute Excel- und Powerpoint-Erfahrungen sind in meinen Augen unabdingbar.

Branche

Consulting - Management Consulting

Die Stadt

Stadtbericht

Zu Hamburg brauch ich wahrscheinlich nicht so viel zu sagen, da fast jeder weiß wie wunderschön diese Stadt ist. Am Wochenende bin ich regelmäßig mit Kollegen an der Alster joggen gegangen und am Abend war ich oftmals feiern.

Während meiner Praktikumszeit habe ich zur Zwischenmiete gewohnt. Das Inserat habe ich auf der Internetseite http://www.campus-hamburg.de/anzeigen/wohnboerse.html gefunden.

Bewertung Stadt
 

Das Interview

Beworben für

Praktikum

Ablauf des Interviews

Das Bewerbungsgespräch lief so ab, dass ich als erstes von der Personalchefin herzlich empfangen wurde. Anschließend wurde ich über das Unternehmen und die Karrieremöglichkeiten bei Innovalue Management Partner näher informiert.

Im darauf folgenden Gespräch hatte ich die Möglichkeit mich selber vorzustellen und mir wurden einige Fragen zu meinem Lebenslauf sowie der Intention der Bewerbung um einen Praktikumsplatz gestellt. Zu guter letzt durfte ich zwei Case Studies lösen.

Mein Tipp für alle Bewerber ist, sich intensiv auf das Bewerbungsgespräch vorzubereiten und möglichst viele Informationen über das Unternehmen zu sammeln. Ich habe mir dafür das Buch von squeaker.net „Bewerbung bei Unternehmensberatungen“ gekauft und empfand es als sehr hilfreich.

Kostenfrei
registrieren