DB Management Consulting - Interview mit Analystin Kristin Trunk

(4/5)   6 Votes

Kristin Trunk (26 Jahre) stieg im Januar 2020 als Analystin bei DB Management Consulting ein. Zuvor absolvierte sie als »Beraterin auf Zeit« ein dreimonatiges Praktikum bei DB MC und studierte Wirtschaftsmathematik (B.Sc.) und Management (M.Sc.) an der Universität Mannheim.

Was ist das wichtigste Einstellungskriterium bei DB MC und warum?

Entscheidend ist, dass du in deiner Bewerbung deine Motivation für den Einstieg bei DB Management Consulting zum Ausdruck bringst und Lust auf komplexe Herausforderungen bei der DB hast. Du solltest nicht nur ein starkes analytisches Denkvermögen mitbringen und konzeptionell arbeiten können, sondern auch kreativ, kommunikationsstark und humorvoll sein.

Wie hast du dich auf das Bewerbungsverfahren bei DB MC vorbereitet?

Einerseits habe ich mich intensiv mit dem Produkt Bahn, der aktuellen medialen Berichterstattung und mit relevanten Kennzahlen auseinander gesetzt, bspw. wie hoch war der Umsatz im letzten Geschäftsjahr? Wie viele Wagons und Sitzplätze hat ein ICE? Wie hoch sind die Kosten für die Beschaffung eines ICE etc.? Andererseits habe ich mich ausführlich mit DB Management Consulting, unserer Organisationsstruktur und erfolgreich umgesetzten Projekten beschäftigt. Im dritten Themenblock konzentrierte ich mich auf die Bearbeitung einer Case-Übung.

Was war eine typische Frage aus deinem Interview und wie hast du sie beantwortet?

Da ich vor meinem Praktikum bei DB MC bereits zwei Praktika in externen Unternehmensberatungen absolvierte, wurde ich im Interview nach meiner Motivation für das Praktikum in einer Inhouse-Beratung gefragt. Bei meiner Antwort musste ich nicht lange »fackeln«. Mein Wunsch war es näher am internen Auftraggeber zu arbeiten und den Erfolg der eigenen Projektarbeit auch nach Abschluss eines Projekts mitzuerleben.

Was sind deine 3 Insider-Tipps zum Case Interview?

  •  Setze dich intensiv mit dem Produkt, der Organisationsstruktur bzw. den Geschäftsfeldern und mit relevanten Kennzahlen des Unternehmens auseinander. 
  • Bereite dich in Übungs-Cases gut vor und simuliere ein Interviewsetting: Nicht die richtige Lösung, sondern ein strukturiertes Vorgehen ist entscheidend. Übe die Präsentation eines Cases nicht nur allein, sondern mit Familie und Freunden. 
  • Sei du selbst, bleibe authentisch und sei neugierig!

Wie muss das digitale Mindset von Berater*innen aussehen, um erfolgreich zu sein?

Das digitale Mindset sollte aufgrund der Vielzahl an Projekten mit Digitalisierungsbezug stark ausgeprägt sein – ohne dass jede oder jeder Einzelne ein tiefgehendes technisches Verständnis mitbringen muss. Im Rahmen der Umsetzung der Digitalstrategie der DB für eine »Starke Schiene« zielen viele Projekte auf die Entwicklung oder Verbesserung digitaler Services ab, bspw. beim Ticketverkauf oder bei der digitalen Instandhaltung durch Sensorik im Tracking von Bauteilen. Essenziell sind die Affinität, das Interesse und die Lernbereitschaft für Digitalisierungsthemen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

  • »Ehrliche, kontrollierte und anonyme Erfahrungsberichte auf squeaker.net sind eine wichtige und sinnvolle Hilfe im Bewerbungsprozess bzw. bei der Auswahl interessanter Arbeitgeber.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net’s eigener, authentischer Stil, hohe Qualität des Netzwerkes und die Infos sind das Beste.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »Man sollte sich ein genaues Bild von jeder Firma machen bevor man sich bewirbt. Deshalb habe ich mich auf www.squeaker.net angemeldet.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen
  • »squeaker.net hat mir bei meinem Bewerbungsprozess sehr geholfen, das Insider-Wissen zu den Interviews und Unternehmen ist Gold wert!«

    Aly Zaazoua, Squeaker und angehender Praktikant bei Siemens Advanta Consulting
  • »Unabhängige Bewertungen und Erfahrungsberichte wie auf squeaker.net sind unbezahlbar.«

    Was unsere Mitglieder über uns sagen