Die New Year’s Conference des Campus for Finance an der WHU ist eine von Studenten jährlich organisierte Finance-Conference und bietet neben Fachvorträgen, Workshops und einer Karrieremesse viele Karrierevorteile für Teilnehmer.

Luca Brunini studiert im 3. Bachelor-Semester in Internationaler BWL/Management an der WHU – Otto Beisheim School of Management. Für den Campus for Finance ist er als Head of Marketing & Public Relations insbesondere für Unternehmenskooperationen und Teilnehmer-Marketing zuständig.

Was ist das Besondere an der NYC?

Die New Year’s Conference ist eine von zwei Konferenzen, die jährlich vom Campus for Finance an der WHU organisiert wird. Es ist eine rein studentisch organisierte Finanzkonferenz mit namhaften Unternehmen und Vertretern aus der Politik, der Wirtschaft und der Wissenschaft. Das Besondere aus meienr Sicht sind die Networking-Möglichkeiten zum Einen und die Tatsache, dass man inspirierende Persönlichkeiten, welche man sonst nur aus dem Fernsehen kennt, “Live und in Farbe” kennen lernen kann. Dieses Jahr sind u. a. Dorothee Blessing (Vice Chairman of Investment, Banking EMEA) von J.P. Morgan und der CEO von Henkel (Kasper Rorsted) als Redner auf der Konferenz.

Wonach sucht ihr bei den Bewerbern? Wann hat man erfahrungsgemäß besonders gute Chancen?

Wir legen Wert auf die akademische Qualität der Bewerber, trotzdem sollte man keine Hemmungen haben sich zu bewerben. Genauso wichtig sind interessante Praktika und extra curriculares Engagement. Erfahrungen im Bereich Finance, Consulting oder Strategie sind auch von Vorteil. Beispielsweise hatten wir letztes Jahr eine Teilnehmerin der Frankfurt School, welche erst ein Jahr studierte: Die Noten waren gut, überzeugt hat sie aber mit ihrem Gesamtprofil.

Wie sieht der Bewerbungsprozess aus?

Der Bewerbungsprozess ist ganz einfach und schnell: Auf der Website den aktuellen CV hochladen und ein kurzes Profil ausfüllen. Das Feedback kommt dann sehr zügig nach Ende der Deadline. Wir suchen die Kandidaten selbstständig aus. Die Unternehmen vertrauen hier auf unsere kompetente Auswahl und sehen die Einladung als eine Art Gütesiegel, weil sie aus Erfahrung wissen, dass wir Top-Studenten zur Konferenz einladen.

Was bringt mir die NYC für meine Karriere?

Viele Teilnehmer berichten später, dass sie ihre Praktika oder Festeinstellung über unsere Konferenz bekommen haben. Zum Beispiel über die Workshops, die Karrieremesse oder durch den Kontakt zu Rednern und Unternehmensvertretern. Auch das Networking mit anderen Teilnehmern kann beim Einstieg helfen. Aber es kommt auch darauf an, an welchem Punkt man im eigenen Werdegang gerade steht. Einige Teilnehmer stehen am Anfang ihres Studiums und nehmen Teil, um sich zu orientieren und um erste Kontakte zu knüpfen. 

Das Besondere an unserer Karrieremesse verglichen mit anderen ist die hohe Wertschätzung der Unternehmen und der Kontakt auf Augenhöhe. Es geht also nicht darum, sich eine Broschüre abzuholen, sondern persönlich zu Netzwerken und die eigene Karriere voran zu treiben. Das kann z.B. auch beim anschließenden Galadinner weitergeführt werden, bei dem einige Unternehmensvertreter und Redner ebenfalls anwesend sind.

Ihr seid ziemlich international aufgestellt, oder?

Absolut. Die Konferenz selbst ist komplett auf Englisch. Die Redner kommen aus allen Teilen der Welt und fast jedes Jahr ist ein Nobelpreisträger unter ihnen. Die Teilnehmer kommen ebenfalls aus allen Teilen der Welt. Um ein solches Level an Internationalität zu erreichen, investieren wir viel Zeit in die Kommunikation mit Lehrstühlen, Career Center, in Auslandsaufenthalte unserer Kommilitonen, in Mailings und Telefonate. Für Teilnehmer aus dem ferneren Ausland gibt es auch Reisestipendien, die größtenteils die Reisekosten abdecken. Es ist wirklich cool und eine große Motivation für das gesamte Team, dass Teilnehmer 24 Stunden um die Welt fliegen, um unserer Konferenz beizuwohnen!

Wie organisiert ihr das alles?

Die Organisation startet immer direkt nach der letzten Konferenz. Als erstes werden die Speaker eingeladen. Einige müssen wir sogar Jahre im Voraus ansprechen, da deren Terminkalender so voll sind. Danach folgt ab Februar die Sponsorenplanung und ab September geht das Marketing in die heiße Phase. 

Eine perfekte Organisation mit passenden Raum-Planungen, tollem Catering, Unterkünften und den Shuttles für 500 Leute auf die Beine zu stellen, ist ein recht großer Aufwand. Wir haben ein Kern-Team von 10 Leuten, treffen uns 1x wöchentlich und sehen uns täglich im eigenen Office. Sobald es in die exekutive Phase geht, werden wir dann von WHU Studenten aus dem ersten Semester unterstützt. Unter diesen sogenannten Team-Quitschies werden danach unsere Nachfolger für die nächste Konferenz ausgewählt.

Wie kann ich mich auf das Event am besten vorbereiten?

Bring Interesse mit! Und überleg dir, welches Ziel du hast: Möchtest du dich erst einmal orientieren oder verfolgst du schon eine konkrete Karriereplanung? Bei den Workshops solltest du dir dann vorher überlegen, welche Fähigkeiten gebraucht werden und ggf. entsprechendes Wissen wiederauffrischen. Am Abend des 2. Tages haben wir nach dem Galadinner eine der legendären WHU-Parties. Da feiern auch viele Unternehmensvertreter mit!

Das Magazin: Consulting - Gestern. Heute. Morgen.

Echte Einblicke zum mitnehmen: Unser neues, rund 300 Seiten starkes Longread-Magazin. Dich erwartet so viel Wissen und so tiefgehende Insider-Einblicke wie nie zuvor.

kalender_v2

#SAVETHEDATE

Dein Einstieg in die Beratung

Lerne Beratungen persönlich kennen und finde deinen Karrierestart auf unseren Events.