Erfahrungsbericht

Georgetown University (Master of Public Policy)

Hochschule

Georgetown University

Titel des Studiengangs

Master of Public Policy

Standort

Washington, D.C.

Zeitraum

August - Dezember 2013

Fachrichtung

Sozial-, Geisteswissenschaften

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

4

Gesamtbewertung

4

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

4

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

3

Alumni-Aktivität

4

Networking

5

Career Services

4

Unternehmenspartnerschaften

4

Karierremöglichkeiten

4

Austauschprogramme

3

Preis-Leistungs-Verhältnis

4

PRO:

  • Kursqualität
  • Kommilitonnen
  • Vernetzung mit Politik und Wirtschaft
  • Kursinhalte

CONTRA:

  • hohe Kosten
  • recht U.S.-fokussiert

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Ich war sehr froh, an die Georgetown University gegangen zu sein und würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden. Ich habe unglaublich viel gelernt und sehr interessante Persönlichkeiten kennengelernt.

Art des Studiums

Master (MSc, MA, etc.)

Die Hochschule

Studienwahl

Der Standort Washington ist perfekt, um Public Policy zu studieren, da er praktisch Politik atmet. Die University of Georgetown und insbesondere auch die School of Public Policy haben einen hervorragenden Ruf und sind gut mit relevanten Persönlichkeiten vernetzt. Darüber hinaus ermöglicht ein Auslandsstudium in Georgetown das Kennenlernen der amerikanischen Kultur.

Studiengang

Während meines Auslandssemesters konnte ich aus einer breiten Auswahl von Kursen drei jeweils um die zweistündige Kurse auswählen. Besondere Schwerpunkte des Programmes sind quantitative Methoden und U.S.-policy. Der Großteil der Dozenten kommt aus den USA und hat praktische Erfahrungen in den betreffenden Kursthmen vorzuweisen, was den Unterricht sehr bereichert. Darüber hinaus besuchten zahlreiche Personen aus Politik und Wirtschaft unsere Kurse um von ihren Erfahrungen zu berichten.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Auch wenn die Räume der University of Georgetown größtenteils recht alt sind, sind sie technisch gut ausgestattet und einige Professoren nutzen Powerpoint-Präsentationen in ihrer Lehre. Die Ausstattung der Bibliothek und insbesondere die Zugangsmöglichkeiten zu Datenbanken und Online-Journals sind ausgezeichnet.

Die Studentenschaft

Studierende

Im Studiengang Public Policy sind 60 Prozent der Studierenden U.S.-Bürger und ca. 20 Prozent der Studierenden aus Chinesen. Der Rest der Studierenden besteht aus einer bunten Mischung von Europäern, Australiern, Afrikanern, Asiaten und Südamerikanern, sodass die Atmosphäre sehr international ist.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Meine Studiengebühren wurden von meiner Heimathochschule übernommen, aber die regulären Studiengebühren für ein Semester betragen über 20.000 Dollar. Außerdem muss man mit Ausgaben um die 300 Dollar pro Semester für Bücher und mit einer obligatorischen Sportcenter-Gebühr von 170 Dollar rechnen.
Des Weiteren sind die Lebenshaltungskosten in Washington sehr hoch. Nicht nur die Mieten, sondern auch die Preise in Supermärkten und Restaurants sind recht hoch.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Deutsche Studenten sollten sich bei Interesse vor allem bei Stipendienprogrammen wie Fulbright, der Studienstiftung des deutschen Volkes oder dem DAAD umschauen. Die Universität selbst scheint nicht sehr viele Stipendien für Europäer anzubieten.

Kostenfrei
registrieren