Der SQUEAKER Ratgeber

Consulting – Branchen und Arbeitsfelder

Management Consulting – Die Branche

Unternehmensberatung ist eine beliebte Branche für Top-Absolventen. Denn Strategieberatung und Management Consulting bieten eigenverantwortliche Projekte und steile Karriereaussichten – bei passendem Bewerberprofil und entsprechender Leistung.

Die Consulting-Branche gliedert sich grob in Strategieberatungen, Full Service/IT-Beratungen, Boutiquen und dem wachsenden Zweig der unternehmensinternen Beratungen. Berufseinsteiger sollten sich schon während des Studiums über die starke Segmentierung der Branche schlau machen. Charakteristisch für die Consulting-Branche sind nämlich nicht die großen Unternehmen, sondern die Vielzahl an Einzelberatern und kleinen Beraterteams. In Deutschland gibt es rund 15.000 Beratungsfirmen. Marktbeherrschend sind allerdings nur wenige, multinational operierende, meist amerikanische Gesellschaften.

Inhouse Consulting

Große Unternehmen setzen auf hausinterne Consultants.

Mehr erfahren!

IT Consulting

Unternehmensberatung mit Fokus auf Business Technology.

Mehr erfahren!

Strategieberatung

Entwickeln und umsetzen von Strategien und Konzepten.

Full Service Beratung

Consulting mit allem aus einer Hand.

Boutiquen & kleine Beratungen

Klein aber fein? Diese Beratungen überzeugen durch Spezialisierung.

Studentische Unternehmensberatungen

Bereits als Student ist es möglich aktiv im Consulting zu arbeiten.

Mehr erfahren!

Top-Beratungen

Strategieberatung

Strategieberatungen setzen auf kleine Teams und betreiben daher ein stark selektives Recruiting. Gesucht werden die Besten eines Jahrgangs, die Praxiserfahrung mitbringen sowie zu intensiven Arbeitszeiten (60-90 Stunden pro Woche) und häufigem Reisen bereit sind. Eine Projektorganisation findet häufig 4 Tage beim Klienten vor Ort statt, Freitag ist dann Officeday. Aufgrund der langen Arbeitszeiten, die man oft eng mit einander in einem Büroraum verbringt, ist der Faktor “Personal Fit” für die meisten Beratungen das entscheidende Einstellungskriterium, wenn alle anderen Voraussetzungen erfüllt sind. Sehr gute Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten rechtfertigen die hohen Anforderungen an Bewerber.

 

Full-Service-Beratung

Full Service-Beratungen sind nicht spezialisiert, sondern bieten ein breites Leistungsspektrum an. Sie sind meistens aus IT-Unternehmen oder Wirtschaftsprüfungen hervorgegangen und übernehmen ganze Dienstleistungs- und Verwaltungsbereiche eines Unternehmens. Dies hat in der Regel lange Partnerschaften zur Folge, für die personalstarke und internationale Teams aufgebaut werden. Folgende Unternehmen fallen z. B. in diesen Bereich: T-SystemsIBM Global ServiceSiemens IT SolutionsHewlett-Packard und Accenture.

 

Boutiquen und kleine Beratungen 

Diese heben sich durch eine funktionale oder eine Branchenspezialisierung von anderen Beratungen ab. Der Arbeitsalltag ist durch kleine Teams und eine persönliche Arbeitsatmosphäre geprägt. Berufserfahrung in der jeweiligen Branche bzw. Funktion und der Personal Fit sind daher wichtige Einstellungskriterien für Einsteiger. Internationale Projekteinsätze sind hier seltener als bei den Strategieberatungen.

 

Inhouse-Beratung

Größere Unternehmen bauen zunehmend Inhouse Beratungenauf, um hohe Beratungskosten einzusparen und langfristig eigene Expertenteams aufzubauen. Auch die Arbeit als Inhouse-Consultant ist stress- und zeitintensiv, denn die hauseigenen Berater stehen bei der Vergabe von Aufträgen im direkten Wettbewerb mit externen Beratungen. Oft bauen ehemalige Partner von bekannten Unternehmensberatungen das Inhouse-Consulting auf. Zudem übernehmen Inhouse Consultants aufgrund ihrer Expertise häufig Führungspositionen im Mutterkonzern – ein gewollter Nebeneffekt auf dem

Verwandte Branchen der Management-Beratung

Ein guter Unternehmensberater und Stratege hat auch branchenunabhängig vielversprechende Jobaussichten. Viele Ex-Berater gehen in Strategieabteilungen, ins Management bei Kundenunternehmen oder suchen neue Karrieren im Private Equity.

Ausblick für die Zukunft des Consulting

Consulting findet im Umfeld ständiger regulatorischer Veränderungen statt. Diese Entwicklung wird durch Konjunkturschwankungen, die Finanzkrise von 2009 und stetige Gesetzesänderungen getrieben. Für die entsprechende Expertise besteht jedoch unabhängig von der konjunkturellen Entwicklung große Nachfrage. Hochqualifizierte Nachwuchstalente werden immer gesucht.

Ein gewisser Consulting-Trend geht zu Inhouse Consulting. Firmen wie DaimlerSiemens Advanta ConsultingDeutsche PostRWE, Royal Dutch Shell, Deutsche Bank und VW setzten auf die Beratung mit dem Fokus auf ihr eigenes Unternehmen. Ein weiterer Trend ist, dass Unternehmen zunehmend umsetzungsorientierte Unternehmensberatungen suchen. D. h. häufig enden die Projekte nicht mehr mit der reinen Strategie-Empfehlung, sondern mit den ersten Implementierungsschritten.

“Wir brauchen talentierte Nachwuchskräfte, die in der Lage sind, komplexe und globale Aufgabenstellungen zu analysieren, neue Ideen zu entwickeln und diese in profitable Geschäftslösungen umzusetzen”, sagt Clemens Beckmann, Executive Vice President, Deutsche Post DHL Inhouse Consulting Services.

Insiderinformationen und Erfahrungsberichte zum Consulting

Umfassende Informationen rund um das Thema Consulting findest du auf Consulting-Insider.com. Experten und Insider der Branche geben Tipps für den Einstieg als Unternehmensberater, Studenten und Berufseinsteiger berichten von ihren persönlichen Erfahrungen. Auch auf squeaker.net findest du zahlreiche Erfahrungsberichte und kannst dich mit Experten und Mitbewerbern austauschen. Im Insider-Dossier findest du noch mehr Informationen zu deiner Bewerbung in der Unternehmensberatung, übersichtlich und anschaulich aufbereitet.