Erfahrungsbericht

Westfälische Wilhelms-Universität Münster (BSc Betriebswirtschaftslehre)

Hochschule

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Titel des Studiengangs

BSc Betriebswirtschaftslehre

Standort

Münster

Zeitraum

Oktober 2016 - März 2020

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

3

Gesamtbewertung

3

Ansehen der Hochschule

3

Ausstattung der Universität

3

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

2

Alumni-Aktivität

2

Networking

3

Career Services

2

Unternehmenspartnerschaften

3

Karierremöglichkeiten

3

Austauschprogramme

3

Preis-Leistungs-Verhältnis

5

PRO:

  • Überragende Studentenstadt
  • Guter Ruf innerhalb Deutschlands
  • Gut fundierte, theoretische Ausbildung
  • Hoher Teamspirit unter den Studenten

CONTRA:

  • Wenig Praxisbezug /-kontakt
  • Schwere Klausuren

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Die Stadt Münster ist für ein Studium einfach absolut überragend. Die Uni dagegen verfügt zwar gerade in Deutschland im Finanz- und Accounting-Bereich über einen guten Ruf, dem sie in meinen Augen allerdings nicht immer und überall gerecht werden kann. Manche Systeme sind veraltet und der Kontakt in die Praxis könnte deutlich stärker sein. Zudem sind die Klausuren teilweise schwer und trotz viel Lernaufwand erreichen viele Studenten nicht ihre gesteckten Ziele. Das kann im Hinblick auf das Master Studium an einer anderen Universität möglicherweise schwierig werden.

Empfehlung

Nicht unterkriegen lassen, aus eigenen Fehlern Schlüsse ziehen und vor allem das Leben neben der Uni und dem Studium nicht vergessen. Früh Eigeninitiative ergreifen und nach Praktika oder extracurricularem Engagement umschauen.

Art des Studiums

Bachelor

Förderprogramm

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Die Hochschule

Studienwahl

Die Universität Münster vereinbart einen sehr guten Ruf mit einer überragenden Stadt. Gegenüber anderen renommierten Universitäten hat mir diese Stadt einfach am besten gefallen. Für BWL habe ich mich aufgrund der Breite an Möglichkeiten entschieden, die einem damit offen stehen.

Studiengang

Das Studium besteht regulär aus sechs Semestern, wobei die wenigsten Studenten ihren Abschluss auch tatsächlich in diesen sechs Semestern machen. Die ersten beiden Semester sind größtenteils gemeinsam mit VWL und Wirtschaftsinformatik-Studenten, das heißt Vorlesungen, Tutorien etc. sind sehr voll. Nach den ersten vier Semestern schließt man das Grundstudium ab und belegt in allen relevanten Disziplinen Kurse, wobei der Schwerpunkt traditionsgemäß im Bereich Rechnungswesen / Accounting liegt. Ab dem fünften Semester kann man dann Kurse frei wählen, wobei viele Studenten das 5. Semester im Ausland verbringen und sich dort belegte Kurse anrechnen lassen.
Die Vorlesungen sind grundsätzlich eher theoriebasiert und forschungsorientiert, Praxisvorträge oder Seminare sind absolute Seltenheit, dafür sind einfach zu viele Studenten eingeschrieben, auch wenn sich deren Zahl von Semester zu Semester aufgrund der teils schweren Klausuren drastisch verringert.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Vorlesungen werden i.d.R. durch Power Point Präsentationen unterstützt, die im Nachgang online gestellt werden. Bücherempfehlungen und Literaturverweise werden meist mit angegeben, dienen aber eher dem tieferen Verständnis, als dass sie klausurrelevant wären.
In den ersten Veranstaltungen sind die Vorlesungsräume teils überfüllt, in den meisten Fällen wird aber eine Aufnahme der Vorlesung mittlerweile mitgeschnitten und im Anschluss über die Plattform "E-Lectures" zur Verfügung gestellt.

Grundsätzlich gibt es für Mail, VL-Unterlagen, Bibliothek etc. jeweils eigene Portale, was den Aufwand recht unnötig erhöht. Alles in allem kommt man aber mit ein wenig Selbstorganisation bestens zurecht.

Die Studentenschaft

Studierende

Der Zusammenhalt zwischen den Studenten ist unglaublich hoch. Den "typischen" Münsteraner BWL-Studenten gibt es so nicht, über alle lässt sich aber schon feststellen, dass man von sehr vielen smarten, aber eben auch angenehmen und motivierten Studenten umgeben ist. Ausländische Studenten gibt es sehr wenige, da der Großteil des Studiums auf deutsch ist und auch internationale ERASMUS Studenten sind eher eine Seltenheit an der WWU.

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Der Semesterbeitrag beläuft sich auf ca. 300 Euro pro Semester. Zusätzlich können je nachdem Kosten für das Ausdrucken von Skripten oder Bücher anfallen. Die Mieten sind noch recht moderat, im Schnitt für ein WG Zimmer etwa 400 Euro.
Die Lebenshaltungskosten ebenso, abgesehen von den normalen Supermärkten gibt es viele Restaurants und vor allem Bars mit studentenfreundlichen Preisen.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

Es gibt vereinzelte Stipendien, die an Studierende mit außerordentlichem Engagement und hoher Leistungsbereitschaft vergeben werden. Diese werden z.B. monatlich mit 300 Euro gefördert.

Kostenfrei
registrieren