Erfahrungsbericht

Europäische Fachhochschule Rhein/Erft, european university of applied sciences (Bachelor of Arts Handelsmanagement)

Hochschule

Europäische Fachhochschule Rhein/Erft, european university of applied sciences

Titel des Studiengangs

Bachelor of Arts Handelsmanagement

Standort

Neuss

Zeitraum

Oktober 2009 - September 2012

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Chris...

Gesamtbewertung

Ansehen der Hochschule

2

Studiengang

3

Wissenschaftlicher Standard

2

Ausstattung der Universität

5

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

3

Alumni-Aktivität

3

Networking

4

Career Services

4

Unternehmenspartnerschaften

5

Karierremöglichkeiten

2

Austauschprogramme

3

Preis-Leistungs-Verhältnis

3

Kursgröße

5

Qualität der Studienberatung

2

Qualität der Professoren

3

Unterkunft

2

PRO:

  • Soft-Skill development Kurse
  • Nähe zu und Erreichbarkeit von Dozenten
  • Kleiner "Klassenverband"
  • viel Praxiserfahrung

CONTRA:

  • geringes Prestige der Hochschule
  • Wenig Platz für individuelle Studiengestaltung durch Wahl von Fächern
  • kein richtiges Studentenleben

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Aufgrund eines tollen Praxisunternehmens, das mir auch Praktika in anderen Städten wie Frankfurt und sogar London ermöglicht hat, habe ich eine tolle Zeit gehabt!

Die große Praxiserfahrung, die ich wegen dem dualen System schon direkt jetzt, nach dem Studium, habe, hilft mir sehr bei meinem Bewerbungsprozess - ich stelle fest, dass sich Praxiserfahrung oft gegen das Prestige der Hochschule durchsetzt. Deswegen war es für mich die richtige Entscheidung. Mit dem richtigen Praxisunternehmen ist das duale Studium an der EUFH daher eine sehr gute Möglichkeit!

Empfehlung

Das Assessment-Center ist nicht so hart, wie man zu Beginn denken mag ;-)

Art des Studiums

Bachelor

Die Hochschule

Studienwahl

Ich habe mich noch während des Abiturs für ein duales Studium entschieden.
Nach dieser Entscheidung bin ich auf die EUFH gestoßen und die verschiedenen Angebote im Bereich BWl mit Spezialisierung auf Finanz- und Anlagenmanagement, Handelsmanagement, Industriemanagement und Logistikmanagement. Ich habe mich für den Studiengang Handelsmanagement entschieden. Besonders die schon im Bewerbungsprozess sehr große Unterstützung hat mir das Gefühl gegeben, an der richtigen Adresse zu sein. Auch nach meiner Zulassung wurde ich bei der Suche nach einem Kooperationsunternehmen durch die Hochschule sehr gut unterstützt. Das Hochschulteam hat selber nach Angeboten von Unternehmen gesucht und diese an die noch suchenden Studenten geschickt und auch bei der Erstellung von Bewerbungsmappen und der Vorbereitung von Vorstellungsgesprächen jederzeit geholfen.

Studiengang

Die Hochschulklassen sind in einer Größe von 15-40 Studierenden.Da ich im ersten Studienjahrgang am neuen Standort Neuss (der zusätzlich zum Standort Brühl eröffnet wurde) anfing, war mein Kurs sehr klein. Man fühlt sich eher wie in Klassenverbänden, weil man auch alle Kurse zusammen mit dieser Klasse hat. Das schafft Zusammenhalt, vernachlässigt allerdings leider auch das im Studium so schöne Kennenlernen von neuen Leuten. Der Programmaufbau war durchstrukturiert mit wenigen Möglichkeiten der persönlichen GEstaltung. Das muss man mögen - ich mochte es nicht, weil ich im Laufe des Studiums immer mehr gemerkt habe in welche Richtung ich möchte und sich das mit den vorgegebenen Kursen leider nicht gedeckt hat.
Praxisrelevanz ist allerdings jederzeit gegeben, da die Dozenten echte Leute aus der Praxis sind und auch die Kurse so aufgebaut sind. Die nötige Theorie vermischt mit viel Praxis - sehr passend für eine FH im dualen Studium!

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Die Ausstattung der Hochschule ist nicht zu bemängeln und als sehr modern zu beschreiben. Neben Vorlesungsräumen auf modernstem Standard wurde auch auf individuelle Studentenwünsche wie dem Wunsch nach einem Pavillion auf einer freien Rasenfläche draußen Sorge getragen und eine Gemeinschaftsküche für die Studenten eingerichtet. Alles in Allem ist an den Räumlichkeiten rein gar nichts auszusetzen. Die sind wirklich klasse!

Die Studentenschaft

Studierende

Ich habe im Studiengang Handelsmanagement studiert. Passend ist der Studiengang für junge Menschen, die nicht zu viel Theorie, sondern auch immer gerne den Praxisbezug wollen. Die Vernachlässigung der theoretischen Themen führt auch dazu, dass das Studium nicht allzu sehr in die Tiefe geht - dafür lernt man an Praxisbeispielen, wie Probleme gelöst werden. Eine interessante Art des Lehrens aber auch hier - man muss es mögen!
Wer auf der Suche nach Hintergründen, fachlichen Herausforderungen und tiefem Wissen ist, ist hier nicht richtig. Wer dahingegen ein grundlegendes BWL Studium mit Praxisorientierung sucht, für den ist das Studium sehr empfehlenswert!

Anmerkungen zum Campus und Campus-Leben

Es gibt kein richtiges Campus-leben, weil man sich im Blockunterricht immer nur alle 3 Monate für 3 Monate sieht. Dennoch ist der Umgang super, man kann gemeinsam Fußball und Tischtennis spielen. Allerdings ist das Freizeitangebot nicht mit dem einer öffentlichen Hochschule zu vergleichen - dafür fehlt aber auch die Masse!

Services und Angebote

Karriere-Service

Leider gab es kaum Firmenpräsentationen. Dafür kommt der Kontakt mit Unternehmen über die selber erlebten Praxisphasen zustande. Man arbeitet ja schon mit einem Unternehmen zusammen. Bei der Suche nach Kooperationspartnern und auch bei der Suche nach Stellen NACH Beendigung des Studiums wird man unterstützt - das finde ich einmalig!

Kosten und Gebühren

Die EUFH ist eine private FH. Die Kosten lagen während meines Studiums bei 630€ im Monat. Hinzu kommen ca 130€ im Semester für das NRW-Ticket.
Allerdings wurden die Kosten bei mir durch das Kooperationsunternehmen getragen - wodurch mir keinerlei Kosten entstanden sind. Ich habe sogar noch verdient.

Alles eine Verhandlungssache mit dem richtigen Unternehmen!

Der Preis ist angemessen, wenn man sich anschaut, wie viel die Hochschule noch neben den Lehrveranstaltungen für einen tut. Das ist das wertvolle. Daher finde ich den Preis für das "gesamte Paket" angemessen.

Stipendien, Fördermittel und Unterstützung bei der Finanzierung

K.A.

Angebotene Sprachen

Zum Beginn des Studiums lässt sich wählen, ob man eine zweite Fremdsprache lernen möchte. Ich habe Spanisch gewählt. Hinzu kommen Kurse in Business English in jedem Semester und ein später erworbenes Zertifikat (bei mir Niveau C1).

Studienberatung

Ich habe keine Messen etc. besucht und kann deshalb hierzu nichts sagen.

Das Studienangebot

Weitere Einblicke

Excursionen

Eine Besichtigung der Neuss-Düsseldorfer Hafengesellschaft - Es war in Ordnung, aber nicht besonders.

Websites

Kostenfrei
registrieren