Erfahrungsbericht

Wirtschaftsuniversität Wien (Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften)

Hochschule

Wirtschaftsuniversität Wien

Titel des Studiengangs

Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Standort

Wien

Zeitraum

September 2015 - August 2019

Fachrichtung

Wirtschaftswissenschaften - BWL

Bewertung von

Anonym

Gesamtbewertung

5

Gesamtbewertung

5

Ansehen der Hochschule

4

Ausstattung der Universität

5

Wie bewertest du die Vielfalt an deiner Hochschule?

4

Alumni-Aktivität

4

Networking

4

Career Services

4

Unternehmenspartnerschaften

4

Karierremöglichkeiten

5

Austauschprogramme

5

Preis-Leistungs-Verhältnis

5

PRO:

  • Kosten-Nutzen immens hoch da keine Studiengebühren
  • Großes Auslandsnetzwerk
  • Gutes Unternehmensnetzwerk mit österreichischen Unternehmen
  • Großes Angebot an Uni selbst (Kurse, Schwerpunkte, Events, ...) sowie in der Stadt

CONTRA:

  • Kursanmeldung per Atomuhr
  • Schlechte Noten können einem oftmals die Tür zu gewissen Schwerpunkten zu machen
  • Anfangs muss man sich etwas Zeit nehmen um sein Studium zu organisieren da vieles an Erfolg davon abhängt wie man sich Kurse & Prüfungen einteilt

Erfahrungsbericht Zusammenfassung

Gesamtfazit

Sehr gute Uni, die man mit etwas Anstrengung und Lernaffinität gut bewältigbar ist. Zwar ein paar Schönheitsfehler (z.B. Kursanmeldung mit der Atomuhr da jeder zu den guten Professoren möchte und manchmal zu wenig Plätze zur Verfügung stehen), aber alles in allem ein angenehmes und gut organisiertes Studienumfeld.

Empfehlung

Wichtig besonders für den Studienbeginn:
1) Organisation! Damit man nicht irgendwann einmal ansteht wenn man z.B. Anmeldedeadlines übersehen hat oder ein gewisser Kurs in diesem Semester nicht stattfindet.
2) Gute Noten! Gerade am Anfang etwas reinstrebern hilft später immens dabei in die gewünschten Spezialisierungen zu kommen und hier keine Abstriche machen zu müssen.

Art des Studiums

Bachelor

Förderprogramm

Wirtschaftsuniversität Wien

Die Hochschule

Studienwahl

Hintergrund zur Studienwahl waren die breiten Vertiefungsmöglichkeiten und die internationale Ausrichtung. Die WU bietet immens viele Austausch-Destinationen an, was mir einer der wichtigsten Faktoren war. Außerdem ist das Studium anfangs recht allgemein aufgebaut und man kann sich erst im Laufe des Studiums Schwerpunkte setzen, was besonders für Studenten ohne wirtschaftlichen Schulhintergrund hilft ihre Interessen zu finden und sich nicht zu früh binden zu müssen.

Studiengang

Das Bachelorstudium ist in 3 Teile gegliedert: Steop (Studieneingangs- und Orientierungsphase), CBK (Common Body of Knowledge) und das Hauptstudium. Steop und CBK bilden sozusagen die Basis des Wirtschaftsstudiums, im Hauptstudium kann man sich in SBWL (Spezielle Betriebswirtschaftslehre) Schwerpunkte wie z.B. Marketing, Finanzierung, Unternehmensführung etc. setzen. Hier ist wichtig zu erwähnen das oftmals die Noten aus den Eingangsprüfungen eine große Rolle spielen um in die "guten" und begehrten SBWLs zu kommen. Erfahrung muss man für dieses Studium keine mitbringen, selbst Gymnasiasten können schnell die wirtschaftlichen Grundlagen erlernen. Bei den Dozenten und Professoren kommt es sehr darauf an welche Schwerpunkte man sich setzt, in manchen SBWLs findet man sogar Dozenten die hauptberuflich in der Privatwirtschaft tätig sind und nur nebenbei an der Universität lehren. In manchen Kursen gibt es sogar Unternehmenskooperationen, bei denen die Studenten direkt mit Management zusammenarbeiten können (bei uns z.B. mit dem CFO einer in Wien gelisteten AG). Generell kann man sagen dass je weiter man im Studium kommt, desto praxisnaher werden die Kurse.

Studienbedingungen und Ausstattung der Hochschule

Der neue WU Campus hat alles was das Studentenherz begehrt, von einer wunderschönen Bibliothek mit Lernplätzen, mietbaren Projekträumen zu einem 24/7 zugänglichen Computerraum. Gleichzeitig gibts es seitens der Universität einige Services für die Studierenden, wie etwa ein Karrierecenter (zbp), ein Sprachenlernzentrum und das Zentrum für Auslandsstudien.

Die Studentenschaft

Studierende

Sehr aktive Studentenvertretungen, die mehrmals im Jahr verschiedenste Aktivitäten organisieren, z.B. Cocktailstand, Punschstand, Kulturabende, Startup Events, Sportevents, den WU Ball und vieles mehr

Services und Angebote

Kosten und Gebühren

Nur etwa €20 pro Semester (keine richtige Studiengebühr, sondern Versicherung usw.). Studiengebühren werden erst eingehoben sobald man die Mindeststudiendauer erheblich überschreitet. Wien ist auch keine besonders teure Stadt im Vergleich, mit einem Studentenbudget lässt es sich also recht leicht dort leben.

Kostenfrei
registrieren